Qualifizierung zur zusätzlichen Betreuungskraft
nach §§ 45 b / 87 b SGB XI

Im häuslichen wie im stationären Bereich leben viele Menschen mit einem erhöhten Betreuungsbedarf. Sie benötigen Begleitung und Betreuung, um ihr Leben sicher und mit Zufriedenheit gestalten zu können.

 

Zusatzbetreuer und haushaltsnahe Helferinnen und Helfer können dabei eine wichtige Unterstützung bieten. Die Caritas Wertarbeit bietet eine Qualifizierung zur zusätzlichen Betreuungskraft an, um diese Aufgabe mit der notwendigen Fachkompetenz zu erfüllen. (AZAV-zertifiziert)

 

Die Qualifizierung ist geeignet für:

Mitarbeitende in ambulanten und stationären Diensten, zusätzliche Betreuungskräfte, Präsenzkräfte und weitere an dieser Arbeit interessierte Menschen.

 

Vorausgesetzt wird:

Erfahrung und Freude an der Arbeit mit älteren Menschen. Ein Orientierungspraktikum kann vermittelt werden. Im Vorfeld der Qualifizierung wird ein Beratungsgespräch angeboten.

Inhalte der Qualifizierung

Modul I - Basiskurs, 107 Stunden

  • Grundkenntnisse über Demenzerkrankungen, psychische Erkrankungen, geistige Behinderungen sowie typische Alterserkrankungen und deren Behandlungsmöglichkeiten
  • Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedokumentation sowie den notwendigen Hygieneanforderungen
  • Erste-Hilfe-Kurs, Verhalten in Notfällen

 

Modul II - zweiwöchiges Betreuungspraktikum, 80 Stunden

Das Praktikum erfolgt in einer stationären Senioreneinrichtung unter Anleitung einer in der Pflege und Betreuung erfahrenen Pflegefachkraft. Das Praktikum bietet die Möglichkeiten Erfahrungen in der Betreuungsarbeit zu sammeln.

 

Modul III - Aufbaukurs, 60 Stunden

  • Vertiefen der Kenntnisse, Methoden und Techniken über das Verhalten, die Kommunikation und die Umgangsformen mit betreuungsbedürftigen Menschen
  • Rechtskunde
  • Hauswirtschaft und Ernährungslehre mit besonderer Beachtung von Diäten und Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Beschäftigungsmöglichkeiten und Freizeitgestaltung für Menschen mit Demenzerkrankungen
  • Bewegung für Menschen mit Demenz, psychischen Erkrankungen oder geistiger Behinderung
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit den an der Pflege Beteiligten z.B. Pflegekräften, Angehörige und ehrenamtlich Engagierte

 

Abschluss

Nach Abschluss der Qualifizierungsmaßnahme erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat und eine Bescheinigung über die absolvierten Unterrichtsinhalte

Material zum Download

Ihr Kontakt zu uns

Ursula Petry

Abteilungsleitung

 

Tel.: 0178 9094528
E-Mail: ursula.petry@caritas-koeln.de