Werkstattrat

Der Werkstattrat stellt die Interessenvertretung alle Beschäftigten der Caritas Wertarbeit dar.

 

Die Rechtsgrundlage ist das SGB IX § 139, 1. Dort wird die Mitwirkung der Beschäftigten durch einen Werkstattrat geregelt. Art und Umfang dieser Mitwirkung wird in der Werkstättenmitwirkungsverordnung festgelegt.

 

Der Werkstattrat wird alle vier Jahre von den behinderten Menschen im Arbeitsbereich der Werkstatt gewählt. Die Werkstatträte bilden in den Bundesländern Landesorganisationen, die ihrerseits die Bundesvereinigung der Werkstatträte (BVWR) bilden.

Ihr Kontakt zu uns

Heinz-Peter Helmes

E-Mail: Werkstattrat@caritas-koeln.de