Suchen & Finden

 
Ihr Ansprechpartner
CaritasStiftung im Erzbistum Köln
Georgstraße 7
50676 Köln

Thomas Hoyer
Vorstandsvorsitzender Stifterbetreuung, Finanzen

Tel. 0221/ 20 10 228
Fax: 0221/ 20 10 238
thomas.hoyer@caritasstiftung.de

Unsere Bankverbindung:
Kreditinstitut: Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE62 3702 0500 0001 0633 00
BIC: BFSWDE33XXX

Alle Ansprechpartner/innen


Preiswürdig sind sie alle!
50 Projekte und Initiativen bewerben sich um Elisabethpreis 2017

Time over - Bewerbungsfrist um den Elisabethpreis 2017 abgelaufen.

Rund 50 Projekte und Initiativen haben sich in diesem Jahr um den Elisabeth-Preis 2017 beworben. Keine leichte Aufgabe für die Jury aus der Vielzahl an interessantem und beeindruckendem Egagegement die Nominierten und Preisträger in den Kategorien "Elisabeth-Preis" und "jung+engagiert" herauszusuchen. Wer sich schließlich über die begehrten Preise freuen darf, wird bei der feierlichen Verleihung am 20. November 2017 in der Kölner Flora bekannt gegeben. Bis dahin heisst es für alle Einsendungen: Daumen drücken!

 

Prämiert werden Projekte, die sich dem christlichen Menschenbild der Caritas verpflichtet fühlen und konkrete Hilfen anbieten. Für den Elisabeth-Preis werden in der Kategorie „herausragendes soziales Engagement“ sowie „jung+engagiert“ unter allen Bewerbungen jeweils drei Projekte nominiert. Eine unabhängige Jury entscheidet darüber, wer sich schließlich über das Preisgeld von jeweils 2.500 Euro freuen darf und welche vier Projekte mit jeweils 1.000 Euro ausgezeichnet werden.

Bewerbung und Einsendeschluss

BITTE BEACHTEN SIE:

Der Einsendeschluss war der 14. Juli 2017!

Eine Bewerbung für den Elisabeth-Preis 2017 ist daher nicht mehr möglich!

 

CaritasStiftung im Erzbistum Köln
Michaela Szillat
Georgstraße 7
50676 Köln


Elisabeth-Preis der CaritasStiftung im Erzbistum Köln
Engagement in der sozial-caritativen Arbeit

Mit dem Elisabeth-Preis würdigt und fördert die CaritasStiftung herausragendes soziales Engagement im Erzbistum Köln. Nach dem Vorbild der heiligen Elisabeth von Thüringen, die dem Preis ihren Namen gibt, ehrt die Stiftung Menschen, die sich ehren- oder hauptamtlich für andere einsetzen und konkrete Not sehen und handeln. In der Kategorie "jung+engagiert" wird besonders das Engagement von Jugendlichen und jungen Erwachsenen gewürdigt.

Bewerben können sich Gruppen, Projekte und Initiativen, die sich dem christlichen Menschenbild verpflichtet fühlen und sich mit der kirchlichen Caritas identifizieren. Für den Elisabeth-Preis werden in beiden Kategorien jeweils drei Projekte nominiert. Eine unabhängige Jury entscheidet darüber, wer sich von den Nominierten über den ersten Preis von jeweils 2.500 Euro freuen darf und welche Projekte mit jeweils 1.000 Euro ausgezeichnet werden.

 

Die Verleihung findet einmal im Jahr anlässlich des Namenstages der heiligen Elisabeth im November statt. Der Elisabeth-Preis wurde in diesem Jahr zum 20. Mal verliehen.

 

Unten sehen Sie einen Überblick über die letzten Jahrgänge. Zu jedem Jahrgang gibt es ausfürliche Berichte sowie Bilder und Videos zu den Preisträgern.

 

Der Elisabeth-Preis
Die letzten Jahrgänge im Überblick

Elisabethpreis 2016

Am 17. November 2016 stand die Kölner Flora wieder einmal unter dem Zeichen der Rose. Vor mehr als 300 Gästen verlieh die CaritasStiftung im Erzbistum Köln mit einem feierlichen Festakt den Elisabeth-Preis 2016. Mit insgesamt 9.000 Euro Preisgeld zeichnete die Stiftung herausragendes soziales Engagement im Erzbistum Köln aus. Über 40 Initiativen hatten sich im Vorfeld beworben. Keine leichte Entscheidung für die Jury, die schließlich jeweils drei Projekte nominierte. | Mehr Informationen

Elisabethpreis 2015

Den mit 2.500 Euro dotierten ersten Preis erhielt das Projekt „Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst“ aus Köln. Er begleitet Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzenden Krankheiten sowie deren Geschwister und Eltern. Sieger der Sonderkategorie „jung + engagiert“ wurden „Die Macher“, ein Bonner Netzwerk für schnelle und konkrete Flüchtlingshilfe, die mit ihrer Facebook-Gruppe akute Hilfebedarfe und Unterstützungsangebote organisieren und koordinieren. | Mehr Informationen

Elisabethpreis 2014

Den ersten Platz des Elisabeth-Preises gewann „Marte Meo“, die Angehörigenberatung des SKM - Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V. „Marte Meo“ heißt „aus eigener Kraft handeln“ und hilft Angehörigen bei der Betreuung von Menschen mit dementiellen und psychischen Erkrankungen. Der Sonderpreis „jung + engagiert“ ging an das „Nachtcafé“ | Mehr Informationen

Elisabethpreis 2013

Den ersten Preis für Ehrenamtliche gewann das Projekt „Patenschaften für Kinder psychisch kranker Eltern“ des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. in Neuss. Ehrenamtliche übernehmen eine langfristige Patenschaft für Kinder psychisch kranker Eltern und sorgen so für einen unbeschwerten und stabilen Pol im Alltag des Kindes. Die Preisverleihung fand am 26. November im Max Ernst Museum Brühl des LVR statt. | Mehr Informationen

Elisabethpreis 2012

Den Elisabeth-Preis der CaritasStiftung im Erzbistum Köln erhielten in diesem Jahr die „Die Malteser Migranten Medizin Praxis Köln“ sowie das Projekt „MIKADO“ für Kinder aus suchtbelasteten Familien vom Sozialdienst katholischer Männer in Köln. Preisträger in der Kategorie „Junges Ehrenamt“ ist das Projekt „Café Leichtsinn und das C-Team“ der Katholischen Jugendwerke RheinBerg. | Mehr Informationen

Elisabethpreis 2011

Den Elisabeth-Preis der CaritasStiftung im Erzbistum Köln erhielten in diesem Jahr die „Mobile Kunstwerkstatt – Düsseldorf“ des ASG-Bildungsforums sowie das Präventionsprojekt „Soulfood“ der Fachstelle update der Ambulanten Suchthilfe von Caritas und Diakonie Bonn. Erstmals vergab die CaritasStiftung außerdem den Sonderpreis „Junges Ehrenamt“ und zeichnete damit den Verein „Rock your life! Köln“ aus. | Mehr Informationen

Elisabethpreis 2010

Den Elisabeth-Preis der CaritasStiftung im Erzbistum Köln erhielten in diesem Jahr die ehrenamtlichen Familienpatinnen des Caritasverbandes und der Katholischen Familienbildungsstätte Bonn sowie das Drogenpräventionsprojekt „Kamillus meets school“ des Alexianer Fachkrankenhauses für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie in Köln. Weihbischof Dr. Heiner Koch überreichte die beiden ersten Preise gemeinsam mit Angelika Rüttgers, Mitglied im Kuratorium der CaritasStiftung. | Mehr Informationen

Elisabethpreis 2009

Im zehnjährigen Jubiläumsjahr der CaritasStiftung geht der Elisabeth-Preis im Erzbistum Köln an „FIZ e.V.“ – Freunde des Interkulturellen Zentrums Köln und an die CJG-Schülerfirma „Schule in Arbeit“. Generalvikar Dr. Dominikus Schwaderlapp überreichte die beiden ersten Preise gemeinsam mit Angelika Rüttgers, Ehefrau des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten und Mitglied im Kuratorium der CaritasStiftung. | Mehr Informationen

Ihre Ansprechpartnerin

Michaela Szillat
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit  

 

Tel. 0221/ 20 10 309
Fax: 0221/20 10 130
michaela.szillat@caritasnet.de