Suchen & Finden

 
Ihr Ansprechpartner
CaritasStiftung im Erzbistum Köln
Georgstraße 7
50676 Köln

Thomas Hoyer
Vorstandsvorsitzender Stifterbetreuung, Finanzen

Tel. 0221/ 20 10 228
Fax: 0221/ 20 10 238
thomas.hoyer@caritasstiftung.de

Unsere Bankverbindung:
Kreditinstitut: Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE62 3702 0500 0001 0633 00
BIC: BFSWDE33XXX

Alle Ansprechpartner/innen


Bericht und Preisträger des Elisabeth-Preises 2014

Fotos von der Preisverleihung

Fotos ►

Das Forum der Bundeskunsthalle Die Gäste des Ellisabethpreises 2014 Diözesan-Caritasdirektor Dr. Frank Joh. Hensel und Moderator Tom Hegermann Preisträger jung u engagiert - Nachtcafé Preisträger Elisabeth-Preis Marte Meo Teil vom Nachtcafé Alle Preisträger Weihbischof Ansgar Puff hält die Festrede
Fotos von der Preisverleihung

CaritasStiftung würdigt herausragendes soziales Engagement

 

Am 19. November verlieh die CaritasStiftung im Forum der Bundeskunsthalle in Bonn den Elisabeth-Preis 2014. Sie zeichnete sechs Initiativen mit insgesamt 9.000 Euro aus.

 

Aus 42 Bewerbungen nominierte die Jury je drei Projekte für den Elisabeth-Preis und den Sonderpreis „jung+engagiert“. Die Gewinner wurden während der feierlichen Preisverleihung von Diözesan-Caritasdirektor Dr. Frank Joh. Hensel und Angelika Rüttgers, Mitglied im Kuratorium der CaritasStiftung, bekannt gegeben. Die Preise waren mit jeweils 2.500 Euro für den ersten, 1.500 Euro für den zweiten und 500 Euro für den dritten Platz dotiert.

 

Mit dem Elisabeth-Preis zeichnet die CaritasStiftung herausragendes soziales Engagement im Erzbistum Köln aus – Menschen, die sich ehren- oder hauptamtlich für andere stark machen, mit anpacken und so die Welt ein bisschen besser machen.

 

 

Elisabeth-Preisträger 2014

Den ersten Platz des Elisabeth-Preises gewann „Marte Meo“, die Angehörigenberatung des SKM - Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V. „Marte Meo“ heißt „aus eigener Kraft handeln“ und hilft Angehörigen bei der Betreuung von Menschen mit dementiellen und psychischen Erkrankungen. 

 

 

 

 

Preisträger "jung + engagiert"

Mit dem Sonderpreis „jung + engagiert“ würdigt die CaritasStiftung das Engagement von Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis zum 27. Lebensjahr.

 

Der erste Platz ging an das „Nachtcafé“: In den Räumen des Mentorats für Studierende der Katholischen Theologie der Universität Köln bieten die Studierenden eine Übernachtungsmöglichkeit für Obdachlose. Jedes Jahr öffnen sie ab Oktober einmal pro Woche ihren Clubraum und sind während der Nacht als Ansprechpartner vor Ort. Auch Studierende anderer Studiengänge gehören inzwischen zum Team.

 

 

 

 

Nominiert waren auch - für den Elisabeth-Preis:

Die Initiative „Keiner geht allein – Beerdigungsbegleitung“ der Pfarrgemeinde St. Severin, Köln.

 

 

 

 

Das Neusser Gehörlosen Netzwerk – „Integratives Training von Menschen mit Hörminderung“

 

 

 

 

Nominiert waren auch -- für den Sonderpreis „jung+engagiert“:

Der „Take 5“-Gebärdenchor, Offene Kinder- und Jugendarbeit, Caritasverband für die Stadt Köln e.V.

 

 

 

 

Das Patenschaftsprojekt „Balu und Du“ vom Caritasverband für die Stadt Bonn e.V.