C_Jahresbericht15:16_RZkleineinzel Seite 23

Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Inhalt

Jahresbericht 2015 2016 23 kindern und ihren Eltern zu beachten ist und welche sprachlichen und interkulturellen Hür den zu meistern sind Ergänzt werden die In formationen durch Denkanstöße rund um das Thema Flucht Die Flüchtlingskinder brauchen wie alle Kinder das Spiel und das Miteinander mit Gleichaltrigen Sie brauchen aufgrund ihrer Erlebnisse aber auch besondere Aufmerksam keit Die katholischen Kitas leisten damit einen wichtigen Beitrag zu ihrer seelischen Stabili sierung und bieten gleichzeitig etwas ersehnte Normalität im Kinderleben sagt Dr Frank Joh Hensel Kölner Diözesan Caritasdirektor und Leiter der Flüchtlingshilfe Aktion Neue Nach barn Insgesamt betreuen die katholischen Kitas im Erzbistum gut 40 000 Kinder im Alter bis zu sechs Jahren www katholische kindergaerten de Ausweg für Mütter aus der Verzweiflung Gute medizinische Versorgung dank vertraulicher Geburt Gewalttätige Väter Vergewaltigung überforde rung es gibt viele Gründe warum Mütter sich entscheiden ihre Kinder nach der Geburt nicht zu behalten Babyklappen als Ausweg sind um stritten denn sie nehmen Kindern die Chance im späteren Leben ihre Mütter zu finden Im Mai 2014 wurde das Schwangerschaftskonfliktgesetz deshalb um die Regelungen zur vertraulichen Ge burt erweitert Die Federführung des Verfahrens obliegt dabei den Schwangerschaftsberatungs stellen im Erzbistum Köln sind es die 36 espe ranza Beratungsstellen von Caritas und Sozial dienst katholischer Frauen SkF Frauen die eine vertrauliche Geburt in Erwägung ziehen melden sich während der Schwanger schaft bei einer Beratungsstelle Ihr richtiger Name wird hinterlegt für alle weiteren Behand lungen und die Geburt selbst bekommen sie jedoch ein Pseudonym So können sie ihr Baby nach der Geburt anonym abgeben Das Kind er hält aber mit 16 Jahren die Möglichkeit den rich tigen Namen der Mutter zu erfahren Mit Hilfe der vertraulichen Geburt sollen Mütter und Kinder die bestmögliche medizinische Ver sorgung erhalten Zudem sollen Kindesausset zungen vermieden werden In jeder esperanza Beratungsstelle steht heute mindestens eine speziell ausgebildete Bera terin zur vertraulichen Geburt zur Verfügung Die Beratungen sind aufgrund der komplexen Problemlagen und unsicherheiten der Frauen oft sehr aufwendig und setzen eine belastbare Vertrauensbasis zwischen Klientin und Berate rin voraus die oft mühsam erarbeitet werden muss sagt Silvia Florian Koordinatorin der esperanza Schwangerschaftsberatung im Diö zesan Caritasverband Sie wertet es deshalb als Erfolg dass sich seit Inkrafttreten des Gesetzes bis September 2016 von den 28 Klientinnen die eine vertrauliche Geburt in Erwägung zogen im Laufe der Bera tungen 17 dazu entschlossen haben ihre Ano nymität aufzugeben sie nahmen entweder ihr Kind an oder gaben es regulär zur Adoption frei Ob die Möglichkeit einer vertraulichen Geburt aber tatsächlich dazu geführt hat Kindstötungen Aussetzungen oder heimliche Geburten zu Hause zu vermeiden ist statistisch nicht erwiesen Flo rian Eine Reduzierung der Zahlen von Kindern in Babyklappen konnte während dieses Zeitraums in unserem Einzugsbereich nicht festgestellt werden www esperanza online de SCHWERPuNKTE THEMEN amp ENTWICKLuNGEN HIGHLIGHTS IN BILDERN WIR üBER uNS Orientierungshilfe zur Betreuung von Flüchtlingskindern und ihren Familien in katholischen Kindertageseinrichtungen und Familienzentren im Erzbistum Köln Herzlich willkommen


Vorschau C_Jahresbericht15:16_RZkleineinzel Seite 23