C_Jahresbericht15:16_RZkleineinzel Seite 46

Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Inhalt

46 Vom Glück und von der Lust am Leben Jahreskonferenzen für ehrenamtliche Haben Hundertjährige noch Ziele im Leben und ob Das jedenfalls ist das Ergebnis einer Stu die die 2015 im Rahmen der Jahreskonferenz für Ehrenamtliche aus der Altenhilfe vorgestellt wurde Die Heidelberger Hundertjährigen Stu die für die 112 Hundertjährige befragt wurden kam zu erstaunlichen Ergebnissen Jeder zweite Mensch der 100 Jahre alt oder älter ist ist kog nitiv fit und fast alle Befragten hatten noch Ziele im Leben und schmiedeten Zukunftspläne Mit seiner alljährlich stattfindenden Konferenz bedankt sich der Diözesan Caritasverband für das Erzbistum Köln bei seinen rund 300 Ehren amtlichen aus der Altenpflege für das geleistete Engagement Mit Vorträgen und Diskussionsrun den sollen hier die Freiwilligen für Nöte und Be dürfnisse der betagten Menschen sensibilisiert werden Wir möchten mit Themen Workshops die Ehrenamtlichen auf die besondere Situation von Menschen im hohen Alter und damit auch auf die Arbeit vor Ort vorbereiten erklärt Doro thee Mausberg Referentin für offene Sozialar beit beim Kölner Diözesan Caritasverband die Bedeutung der Jahreskonferenzen Während 2015 die Lebenslust der Hundert jährigen Thema war begaben sich die Ehren amtlichen während der Konferenz 2016 auf die Suche nach dem Glück im Leben unter dem Motto Glücksbringer und Krisenmanager stan den hier Fragen wie beispielsweise Wie kann man Glück definieren Kann man dieses Gefühl beeinflussen zur Diskussion Neben Vorträgen von Fachleuten zur Glücksforschung und zu Re silienzfragen lernten die Konferenzteilnehmer au ßerdem das Caritas Projekt Balu und Du ken nen das Kindern für einen bestimmten Zeitraum wichtige Begleiter zur persönlichen Stärkung zur Seite stellt Das nennt man Win win Situation Der Ausbildungsgang Fachpraktiker Service in sozialen Einrichtungen ermöglicht Menschen mit Lernschwierigkeiten eine Ausbildung gleichzeitig trägt er zu einer Entlastung des Personals in Einrichtun gen der Alten Kranken und Behinder tenhilfe bei Bereits 2014 startete der landesweit einmalige Ausbildungsgang auf Initiative mehrerer Personen und Verbände im Erzbistum Köln darunter IN VIA der Diözesan Caritasverband so wie Dr Manfred Lütz und Pfarrer Franz Meurer Auch NRW Ministerpräsidentin Hannelore Kraft setzte sich für den neuen Ausbildungsgang ein Die ersten elf Aus zubildenden haben 2016 ihre Ausbildung vor der Industrie und Handelskammer erfolgreich abgeschlossen Erfreulich ist die hohe Vermittlungsquote Zehn Auszubildende wurden von ihren Ein richtungen darunter das Alexianer Kran kenhaus in Porz fest übernommen Die angehenden Fachpraktiker kümmern sich vor allem um das was die Arbeit des Fachpersonals ergänzt mit kranken oder alten Menschen lesen Gespräche füh ren sie zu Ausflügen begleiten oder Be sorgungen erledigen Insgesamt werden derzeit 40 junge Frauen und Männer zu Fachpraktikern ausgebildet inzwischen auch in Bonn und bald in Düsseldorf erste Fachpraktiker für soziale einrichtungen ausgebildet Gepflegtes Äußeres gehört für sie zum Glück dazu Zwei Hundertjährige im Caritas Altenstift in Mettmann


Vorschau C_Jahresbericht15:16_RZkleineinzel Seite 46