Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Kardinal Woelki ernennt neuen Kölner Diözesan-Caritaspfarrer
19.02.2018 - Pfarrer Frank Müller von St. Agnes folgt auf Matthias Schnegg. Dienstbeginn im Diözesan-Caritasverband: 1. März 2018
Auszahlung von Arbeitslosengeld nicht Supermarkt-Konzernen überlassen
01.02.2018 - Diözesan-Caritasverband kritisiert Pläne der Bundesagentur für Arbeit als menschenunwürdig und stigmatisierend
Familien Hoffnung und Zukunft geben
23.01.2018 - Anträge für Ehe- und Familienfonds bis 30. März 2018 möglich
Vorschulbetreuung: China möchte vom Know-how der Caritas profitieren
19.01.2018 - Vorbild Kindertageseinrichtung: Chinesische Delegation zum Erfahrungsaustausch beim Kölner Diözesan-Caritasverband
Bewertungskonzept inQS: 147 Einrichtungen verbessern ihre Pflegequalität
15.12.2017 - Datenbankbasiertes Lernkonzept des Kölner Diözesan-Caritasverbandes hilft Einrichtungen beim Qualitätsmanagement

Pfadfinder gewinnen #gutmensch-Wettbewerb

Kampagne will gesellschaftliches Engagement fördern
10. Februar 2017; (presse@caritasnet.de)

 

Köln/Oberpleis. Gesellschaftliches Engagement stärken und Menschen dazu ermutigen, sich für Andere einzusetzen – das ist das Ziel der Kampagne „zusammen gut“, die das Erzbischöfliche Generalvikariat und der Kölner Diözesan-Caritasverband im Dezember 2016 starteten. Den mit 1000 Euro dotierten Bilder-Wettbewerb zum Kampagnen-Auftakt haben Pfadfinder aus Oberpleis (Rhein-Sieg-Kreis) gewonnen.

 

#gutmensch: Diesen Hashtag konnte man im gesamten Erzbistum Köln im Dezember 2016 auf Straßen und Plätzen lesen. Mit neon-grüner Sprühkreide und Aufklebern hatten sich 40 Gruppen an der Auftakt-Aktion zur „zusammen gut“-Kampagne des Kölner Erzbischofs, Rainer Maria Kardinal Woelki, beteiligt. Alle Gruppen waren aufgefordert, vom Sprühen und Kleben des Hashtags kreative Bilder einzusenden oder bei Instagram hochzuladen.

 

Der Stamm Oberpleis der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) überzeugte die Jury mit seinem Bild, das einen Schuh zeigt, der als Fußabdruck den aufgesprayten Hashtag #gutmensch auf der Straße hinterlässt.

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir als Teil der „zusammen gut“-Kampagne dank des Preisgeldes nun auch wieder in etwas Gutes investieren können“, sagt Lara Schiefer, Mitglied des Stammesvorstandes. Sich für andere und die Gemeinschaft einzusetzen ist oberstes Gebot bei den Pfadfindern. Der DPSG Stamm Oberpleis wird in diesem Jahr 30 Jahre alt und besteht aus insgesamt etwa 230 Mitgliedern, darunter 45 Ehrenamtliche.

 

Die Kampagne „zusammen gut“ von Erzbischöflichem Generalvikariat und Kölner Diözesan-Caritasverband startete Anfang Dezember 2016 mit einer bistumsweiten Sprühaktion. „Wenn Menschen, die sich für andere Menschen einsetzen, als Gutmenschen beschimpft werden, so ist das absurd und gefährdet unsere Gesellschaft. Kann denn Engagement für das Gemeinwohl schlecht sein?“, fragte Kardinal Woelki anlässlich des Kampagnen-Auftaktes und sprühte selbst in einem Video mit Sprühkreide #gutmensch auf den Boden. 

 

Weitere Informationen: www.zusammen-gut.de .

 

Zurück