Gesundheitsförderung und altersgerechtes Arbeiten

Veranstaltungsinhalte:

  • Chancen und Risiken der demografischen Entwicklung in Bezug auf Arbeitsmarkt und Beschäftigungspolitik.
  • Entwicklungswege zu einer sogenannten „altersrobusten Betriebsstruktur"
  • Vorstellung von Themenfeldern und Kooperationsmöglichkeiten
  • Austausch und Networking

„Altersgerechtes Arbeiten" ist ein aktuelles Thema im Bereich betriebliche Gesundheitsprävention. Der demografisch Wandel und der damit verbundene Mangel an Auszubildenden und jungen Fachkräften, gleichzeitig eine wachsende Generation von älteren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern führt dazu, dass die Menschen immer länger im aktiven Arbeitsprozess bleiben. Aber wie können alternde Mitarbeitende die zunehmenden körperlichen und psychischen Belastungen im Berufsleben bewältigen? Inwieweit können Unternehmen durch ergonomische Anpassungen, Arbeitsplatzalternativen und Aufgabenmodifizierungen den Berufsalltag erfolgreich gestalten?

 

Wie Unternehmen den demografischen Wandel als Chance nutzen können, durch Maßnahmen wie Gesundheitsschutz und Arbeitsplatzorganisation dafür Sorge tragen können, dass das Leistungspotenzial älter werdender Beschäftigter im Unternehmen erhalten bleibt und das Wissen und die Erfahrung der Älteren nachhaltig genutzt werden kann, darüber geben Fachleute und Personalverantwortliche Auskunft.