Europäischer Regionalfonds (EFRE)

 Aufgabe des Europäischen Regionalfonds (EFRE) ist es, zum Ausgleich der wichtigsten regionalen Ungleichgewichte in der Union beizutragen und den wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalt zu stärken. Mit dem Einsatz der EFRE-Mittelin Nordrhein-Westfalen wird es insbesondere darum gehen, die mittelständische Wirtschaft voranzubringen, Innovationen in wichtigen Leitmärkten zu unterstützen sowie den Klimaschutz und benachteiligte Stadtteile zu fördern.

Förderschwerpunkte sind darüber hinaus

  • die nachhaltige und hochwertige Beschäftigung und Unterstützung der Mobilität der Arbeitskräfte;
  • die soziale Inklusion und Bekämpfung von Armut und jeglicher Diskriminierung;
  • Investitionen in Bildung, Ausbildung und Berufsbildung für Kompetenzen;
  • lebenslanges Lernen durch die Entwicklung der Aus- und Weiterbildungsinfrastruktur und
    die Förderung der nachhaltigen Stadtentwicklung.

Insgesamt stehen EFRE-Mittel im Umfang von rund 1,2 Milliarden Euro zur Verfügung.

Informationen zum EFRE in NRW finden Sie hier.

Ihr Ansprechpartner

Ulrich Förster

 

Tel. 0221 - 2010 - 127
Fax 0221 - 2010 - 121
E-Mail: ulrich.foerster@caritasnet.de