Die Ausstellung "Der Klang meines Körpers"

Idee und Hintergrund:Ess-Störungen bei Jugendlichen haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Längst sind Erkrankungen wie Magersucht, Bulimie oder Ess-Sucht nicht mehr nur das Thema von ÄrztInnen und TherapeutInnen, sondern Gegenstand der öffentlichen Diskussion. Aufklärung, Prävention für die betroffenen Altersgruppen und Hilfestellung für Lehrkräfte und PädagogInnen sind angesichts dieser Entwicklung unerlässlich.

Die Ausstellung des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln e.V. „Der Klang meines Körpers“ will diese Arbeit unterstützen. Mit dem Einsatz kreativer Medien (z.B. Hörstationen) können sich die Jugendlichen interaktiv mit der Problematik auseinandersetzen.
 Kreativität als WegIm Mittelpunkt der Ausstellung stehen betroffene Mädchen und Frauen, die mit Texten, Collagen und ausgewählten Musikstücken selbst zu Wort kommen. Damit werden neben sachlichen Informationen auch Einblicke in die Innenwelt von essgestörten jungen Frauen gewonnen. Die Ausstellung basiert auf den Erfahrungen langjähriger musiktherapeutischer Arbeit. Sie verdeutlicht das schöpferische Potential der Betroffenen und stellt dessen zentrale Bedeutung für die Prävention und Überwindung von Ess-Störungen heraus.  Zielgruppen
  • Schulen (Jungen und Mädchen ab 7. Klasse aller Schularten)
  • Jugendeinrichtungen
  • Behörden, Institutionen, Verbände aus den Bereichen
  • Gesundheit und Pädagogik, Kliniken
     
Ziel der Ausstellung ist es
  • über Ess-Störungen zu informieren
  • Ess-Störungen vorzubeugen
  • konkrete Hilfsangebote aufzuzeigen
  • lokale Netzwerke zu initiieren
     
Seminar zur AusstellungWird die Ausstellung an Schulen oder Jugendeinrichtungen verliehen, finden im Vorfeld eintägige Seminare für Lehrkräfte, Pädagoginnen und Pädagogen sowie andere Interessierte statt. Aktuelle Termine finden Sie in Kürze hier. Inhalte des Seminars:
  • Hintergrundinformationen zu Ess-Störungen
  • Ursachen und Auslöser
  • Erscheinungsformen
  • Früherkennung
  • Leitfaden für den Umgang mit Betroffenen und Angehörigen
     
Einsatz und Arbeitsmöglichkeiten mit der Ausstellung
  • Vorstellung des interaktiven Konzeptes
  • Bedeutung der kreativen Medien
  • Methodenbeispiele für Unterrichtseinheiten und
  • Projekttage
  • Organisatorisches zur Ausstellung
     
Methoden
  • Impulsreferate
  • kreatives Arbeiten mit den Ausstellungstafeln
  • Liedanalyse
  • Kleingruppenarbeit