Suchen & Finden

 

Caritas-Kampagne 2017

Das Miteinander gut zu gestalten und Integration zu ermöglichen ist eine zentrale gesellschaftliche Aufgabe in den kommenden Jahren. Wie sie gelingen kann, ist das Thema der Caritas-Kampagne 2017 „Zusammen sind wir Heimat“

Für Menschen in Krisen und sozialen Schwierigkeiten

Hilfe, Beratung und Unterstützung sicherzustellen für Menschen, die zum Beispiel arbeitslos oder arm sind, die eine Suchterkrankung haben oder straffällig wurden, darum geht es im Arbeitsfeld Gefährdetenhilfe.

 

Die Risken, in Not zu geraten, nehmen in einer sich immer schneller entwickelnden Wohlstandsgesellschaft deutlich zu. Egal welchen Alters oder welcher sozialer oder kultureller Herkunft, heute ist es mehr denn je unerlässlich, auf Gefährdungspotentiale hinzuweisen. Hierfür hält die Caritas ein anwaltschaftlich geprägtes Hilfeangebot vor. 

 

Vorausschauend und präventiv nehmen die Dienste der Caritas solche Situationen in den Blick, stellen sich aktuellen Herausforderungen und entwickeln Handlungsperspektiven. In konkreten Notlagen wird die Hilfe so konzipiert, dass sie aus einem oft unübersichtlichen Strudel ineinandergreifender Probleme herausführen kann. In allen Einrichtungen und Diensten der Gefährdetenhilfe der Caritas arbeiten deshalb entsprechend qualifizierte hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die häufig von Ehrenamtlichen und von Selbsthilfegruppen unterstützt werden.

 

Als Reaktion und Intervention auf die sehr unterschiedlichen Gefährdungsmöglichkeiten, finden Sie in der Abteilung Gefährdetenhilfe lebenslagenbezogene Arbeitsfelder, in denen ganzheitliche Hilfe angeboten wird:

Ihr Ansprechpartner

Andreas Sellner


Tel. 0221 - 2010 - 248
Fax 0221 - 2010 - 398
E-Mail: andreas.sellner@caritasnet.de