Suchen & Finden

 

Caritas-Kampagne 2017

Das Miteinander gut zu gestalten und Integration zu ermöglichen ist eine zentrale gesellschaftliche Aufgabe in den kommenden Jahren. Wie sie gelingen kann, ist das Thema der Caritas-Kampagne 2017 „Zusammen sind wir Heimat“

Aidshilfe

Aids nicht verdrängen

Die Krankheit Aids gerät in weiten Kreisen der Bevölkerung immer mehr aus dem Blickfeld. Doch die Solidarität mit den Betroffenen darf nicht aufhören. Die Caritas sieht es als ihre Aufgabe an, weiter über das tragische Krankheitsbild und die psychosozialen Folgen für die Betroffenen zu informieren, um die Diskriminierung von Aidskranken und HIV-Infizierten zu bekämpfen. Sie will dazu beitragen, dass das Themas Aids nicht verdrängt wird und die Betroffenen die notwendige Beratung und Unterstützung erhalten.

 

Auch die Prävention bleibt eine wichtige Aufgabe, denn eine verbesserte Lebensqualität und eine höhere Lebensdauer von Menschen mit dem HI-Virus führen zu zunehmender Sorglosigkeit und Risikobereitschaft. Da aufgrund der verbesserten Behandlungsmöglichkeiten die Zahl der Aids-Todesfälle gesunken ist und sich trotz langjähriger Aufklärungsarbeit in Deutschland jedes Jahr etwa 2.000 neu infizieren, steigt die Zahl der lebenden HIV-Infizierten an.

 

Die Caritas im Erzbistum Köln macht an zwei Stellen – in Bergisch Gladbach und Bonn – Angebote zur Aids-Prävention. In Köln bietet der Sozialdienst Katholischer Männer Beratung, psychosoziale Betreuung und Wohnhilfe für Infizierte und Erkrankte an.

Ihr Ansprechpartner

Georg Seegers


Tel. 0221 - 2010 - 278
Fax 0221 - 2010 - 398
E-Mail: georg.seegers@caritasnet.de