Fortbildungen im Bereich Suchthilfe

Gesundheit, Sport, Erlebnis: Angebote für suchtkranke Menschen

Für suchtkranke und abstinent lebende Menschen bietet die Caritas zahlreiche Projekte und Veranstaltungen aus den Bereichen Gesundheit, Sport und Erlebnis an.

 

Das Spektrum reicht von Kletterkursen über Skifreizeiten bis zu Abenteuer-Workshops.

 

Die Angebote werden von einer Kooperationsgemeinschaft aus dem Diözesan-Caritasverband, dem Reha-Zentrum Franzstraße des Sozialdienstes Katholische Männer in Köln und der Suchthilfe des Caritasverbandes RheinBerg durchgeführt. Eine Übersicht über die Veranstaltungen finden Sie im Internet unter www.gesundheit-sport-erlebnis.de.

Weiterbildung für Ehrenamtliche in der Suchtselbsthilfe

Für abstinent lebende suchtkranke Menschen und Mitbetroffene, die sich als freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Suchtselbsthilfe qualifizieren wollen, bietet der Diözesan-Caritasverband regelmäßig Kurse an. Hier werden Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die für die Leitung einer Selbsthilfegruppe erforderlich sind.

 

Nähere Informationen: Georg Seegers, Tel. 0221 - 2010 - 278.

Fortbildung "Sucht und Sport"

Für freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Suchtkrankenhilfe ist es wichtig, in Ergänzung zu Gesprächsangeboten weitere Zugänge zu suchtkranken Menschen und ihren Angehörigen zu finden. Die Zusatzqualifikation „Sucht und Sport" zeigt den Teilnehmendeb, wie sie Bewegung und Sport in ihre Arbeit mit suchtkranken Menschen integrieren können.

 

Neben Trainings- und Bewegungslehre und rechtlichen Grundlagen des Rehabilitationssports werden unter anderem psychologisch, pädagogische und soziologische Grundlagen für die sportliche Arbeit mit Suchtkranken vermittelt.

 

Nähere Informationen: Georg Seegers, Tel. 0221 - 2010 - 278.