Aktuelles aus dem Bereich Integration und Migration

vielfalt. viel wert. beim Katholikentag in Münster vom 9. - 13. Mai 2018

Das diözesane Vernetzungsprojekt vielfalt. viel wert. wird mit einem gemeinsamen Aktionszelt des Diözesan-Caritasverbandes und allen acht örtlichen Standorten bei der "Kirchenmeile" auf dem Münsteraner Schloßplatz vertreten sein.

Der Katholikentag würdigt damit den friedensstiftenden Einfluss, den vielfalt. viel wert. im gesellschaftlichen Zusammenhalt unterstützt . Dazu gehören das Vorleseformat "Kabäusken", "Upcycling", "Kopfsache", afrikanischer Tanz-Unterricht oder die "Lebende Bibliothek", um nur einiges zu nennen. Es werden auch nette "give aways" (z. B. das "Lebkuchen- vielfalt. viel wert.-Herz") bereit. gehalten werden, die vielfalt viel wert. im wahrsten Sinne des Wortes in den Katholikentag hinein tragen.

Auf der Caritas-Bühne treten zudem etliche Künstler auf, die für vielfalt. viel wert. tätig sind. So wird die "vielfalt.-Band" "Ambessengers" aus Mettmann am Samstag, 12. Mai 2018, auf der großen Caritas-Bühne spielen. Aus Wuppertal wird es eine Theateraufführung von gehörlosen Menschen, Samstag, den 12. Mai 2018 um 15:45 Uhr geben.

 

Sie sind herzlich zu vielfalt. viel wert. auf dem Münsteraner Schloßplatz eingeladen!

Besuchen Sie uns:
Kirchenmeile SÜD, Stand-Nr. CM-01, direkt bei der Einfahrt

 

"Zukunft haben wir nur gemeinsam!"

Heinz Müller (rechts) im Gespräch mit Frau Prof. Dr. Gesine Schwan und Georg Nuhsbaumer, Leiter des Referats Gesellschaftsfragen im Kardinal König Haus in Wien. Frau Schwan sprach anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der "Europäischen Zusammenarbeit" der Abteilung Integration und Migration des Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln mit Partnern in Österreich, Tschechien, Rumänien, Liechtenstein und Italien zum Thema "Zukunft haben wir nur gemeinsam!"

Die ehemalige Bewerberin auf das Amt der Bundespräsidentin, Mit-Gründerin und Präsidentin HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform, Berlin, orientierte sich dabei auf dasThema "Wertebildung in der (europäischen) Einwanderungsgesellschaft ". Die Anregung zur Konzept-Entwicklung von vielfalt. viel wert. bei der Caritas im Erzbistum Köln resultiert auch aus dieser europäischen Zusammenarbeit und wurde besonders von bereits bei der Caritas der Erzdiözese Wien bestehenden Projekten beeinflusst.

Zum Vortrag

 

ab Wintersemester 2018/2019 - Berufsbegleitender Masterstudiengang

Bildungseinrichtungen, Träger Sozialer Arbeit, Seelsorgeanbieter, aber auch Institutionen der öffentlichen Verwaltung, des Gesundheitswesens und der Wirtschaft stehen vor der Herausforderung, ihre Angebote in Deutschland immer häufiger auch Menschen anderer Religionen oder Kulturen zu öffnen. Der berufsbegleitende Masterstudiengang "Interreligiöse Dialogkompetenz" vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten, die nötig sind, religiöse und kulturelle Vielfalt zu verstehen und zu gestalten.

 

Weitere Hinweise finden Sie im Informations-Flyer hier

 

 

Referenten-Hinweis: Dr. Werner Höbsch

Unser langjähriger, jetzt in den Ruhestand gegangener Koorperationspartner im Referat für Dialog und Verkündigung des Erzbistums Köln, Dr. Werner Höbsch steht für fachspezifische Themen weiterhin als Referent zur Verfügung:

 

Themen:

  • Ansätze und Wege des interreligiösen Dialogs
  • Theologie der Religionen
  • Buddhismus im Westen
  • Religion und Gewalt
  • Karl May und der interreligiöse Dialog

Kontakt:

E-Mail: werner.hoebsch@gmx.de

Tel.: 0162-954 12 18

Referenten-Hinweis: Prof. Dr. Josef Freise

Unser langjähriger, jetzt in den Ruhestand gegangener Kooperationspartner der Katholischen Hochschule NRW (Abt. Köln), Prof. Dr. Josef Freise, steht für fachspezifische Themen weiterhin als Referent zur Verfügung:

 

 

Themen:

  • Kulturelle und religiöse Vielfalt nach Zuwanderung
  • Kultur- und religionssensible Soziale Arbeit
  • Gewaltfreie Konfliktbearbeitung in einer gespaltenen Gesellschaft
  • Weltanschaulicher und interreligiöser Dialog in der säkularisierten Gesellschaft
  • Achtsamkeit und Spiritualität der Religionen: Wege zu einem friedlichen Miteinander

Hompage: www.Josef-Freise.de

Kontakt:

E-Mail: j.freise@katho-nrw.de

Tel.: 02631-35 21 21

Fortbildungsangebote der Caritas und ihrer Fachverbände in der Flüchtlingshilfe

Mitarbeitende sozialer Dienste und Einrichtungen werden zunehmend mit interkulturellen Aspekten und Fragestellungen zum Themenbereich Flüchtlinge konfrontiert. Zur optimalen Vorbereitung bieten wir zahlreiche Fortbildungen an, die Sie dem beiliegenden Flyer entnehmen können.

Genaueres zu den einzelnen Seminaren finden Sie auf unserer Internetseite www.fortbildung-caritasnet.de unter dem Stichwort Flüchtlinge. Weitere Informationen finden Sie hier/