Europäische Zusammenarbeit: Grundtvig und Erasmus +

Mulitnationales Praxis-Wissen und für die Entwicklung der eigenen Dienste nutzbar machen

Seit über 10 Jahren ist die Abteilung Integration und Migration an multinationalen Austauschprojekten beteiligt. Ziel der Zusammenarbeit ist zunächst der Austausch über jeweils nationale Praxis und des daraus resultierenden Wissens. Daraus wurden beispielsweise Rahmen-Curricula für interreligiöse – interkulturelle Projekte und Bildungsmaßnahmen entwickelt. Das Kennenlernen der in den jeweiligen  Partnerländern bereits vorhandenen Arbeitsansätze und Projekte, deren Konzept-Ansätze  und daraus resultierende Ableitungen über mögliche Weiterentwicklungen von Angebotsformen im eigenen Land,  im Zusammenhang der jeweiligen soziologischen und sozioökonomischen Rahmenbedingungen ist Grundlage für die Erarbeitung eigener, neuer Arbeitsansätze. Ansätze von „community education“, also der Einbezug von Zielgruppen ist dabei wichtiges Anliegen,  damit deren . Ansichten als "Betroffene" in die Projektarbeit nicht nur  berücksichtigt werden, sondern diese sich gestaltend einbringen können..
 
Die Lernpartner stellen sich gegenseitig die derzeitige Ausprägung und konkrete methodische Ausgestaltung der Arbeit in ihren jeweiligen Arbeitsfeldern vor und vergleichen diese mit Blick auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Es werden Erfolgsfaktoren, Schwierigkeiten, Chancen und Grenzen  herausgearbeitet und  zusammengetragen.


Im Bereich der Caritas im Erzbistum Köln bereits wirksam gewordenen Inhalte, sind beispielsweise viele Ausprägungen im interreligiös-interkulturellen Kontext, sowohl in den Fachdiensten für Integration und Migration, wie auch auf diözesaner Ebene, etwa mit dem Weiterbildungs-Master „Interreligiöse Dialogkompetenz“. vielfalt. viel wert., mit inzwischen acht Standorten im Bereich der Caritas im Erzbistum Köln,  oder die „Lebende Bibliothek“ resultieren zum Beispiel aus Erkenntnissen der europäischen Austausch-Arbeit. Es wurden und werden Workshops durchgeführt, die einhergehen mit einem Referenten-Austausch. Es gab  Kongresse und  Buch-Veröffentlichungen. Beispiele zu vergangenen Austausch-Projekten finden Sie hier...


Aktuell arbeitet die Abteilung Integration und Migration an einem Erasmus + Antrag zum Thema „Gesellschaftlicher Zusammenhalt im Kontext von Migration:  Erkenntnisse zur Konzeption von (Erwachsenenbildungs-) angeboten zur Vielfalts-Akzeptanz  in der  Sozialen Arbeit  (GEKS-Vielfalt).