Suchen & Finden

 

Caritas-Kampagne 2017

Das Miteinander gut zu gestalten und Integration zu ermöglichen ist eine zentrale gesellschaftliche Aufgabe in den kommenden Jahren. Wie sie gelingen kann, ist das Thema der Caritas-Kampagne 2017 „Zusammen sind wir Heimat“

Gärten helfen Leben

Mensch und Garten prägen einander und haben eine innige Verbindung. Wer den Menschen als Ganzes betrachtet, kommt deshalb nicht umhin, Gärten in seine Überlegungen miteinzubeziehen.

 

Und wer dies in einem therapeutisch-pflegerischen Kontext tut, der findet hier schnell ein geeignetes therapeutisches Medium. Sei es wegen der Vielfalt an altbekannten Tätigkeiten, sei es wegen der besonderen Umgebung mit ihrer reichen Palette an Sinneseindrücken oder aufgrund des Prozesses des Gärtnerns selbst, welcher Verantwortung fordert und so emotionale Bindungen verstärkt und soziales Miteinander fördert: Der Garten als Kernpunkt eines Lebensmodells.


Allerdings zeigt sich in diesem Zusammenhang schnell, dass ein sinnvolles und seriöses Bemühen, Gärten und Gärtnern als therapeutischen Raum und Medium einzubinden, auf Dauer nicht ohne fundierte Begleitung funktionieren kann. Dabei sind ebenso gärtnerischgestalterische
Ansprüche zu nennen, wie natürlich die in ein Gesamtkonzept einzubindende gärtnerische Therapiesituation.


Gegenstand dieser Weiterbildung ist deshalb die Notwendigkeit, beiden Eckpunkten von Garten und Therapie eine Grundlage und einen Standard zu verschaffen:
Der sinnvollen Ausgestaltung des Gartens als adäquatem Lebensraum und der gezielten Begleitung und Anleitung von Bewohnerinnen und Bewohnern in Gärten der Altenhilfe. Die berufsbegleitende Weiterbildung des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln in Kooperation mit dem Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) beginnt jeweils im Herbst und geht bis zum Frühjahr des übernächsten Jahres.

 

Mehr über die Weiterbildungsinhalte können Sie dem Flyer entnehmen.

 

Der Diözesan-Caritasverband ist Mitglied der Internationalen Gesellschaft der Gartentherapie (IGGT).

Kontakt & weitere Informationen

Alfred Vollmer

 

Tel.: 0221-2010-207
Fax: 0221-2010-334

E-Mail: alfred.vollmer@caritasnet.de