Unser Handwerk - ein Blick in die christliche Werkstatt

Caritas, das ist Kirche mitten im Leben. Kirche, die hingeht, anpackt, „an die Ränder geht“. Caritas hilft, stärkt und begleitet, schafft Perspektiven, damit Leben gelingen kann.

 

Die Mitarbeitenden in der Caritas, ob ehrenamtlich oder beruflich engagiert, verstehen sich als Teil der Kirche in der Gesellschaft. Ob in der Beratungsarbeit, in der Alten- und Gesundheitshilfe, ob in der Erziehungs- oder Behindertenhilfe oder auf der Ebene der Pfarrgemeinden – überall sind Christen gemeinsam mit Menschen guten Willens mit Herz und Hand tätig.


So konkret Caritas ist, so konkret sind die täglichen Begegnungen mit den unterschiedlichsten Lebenssituationen. Aus ihnen entstehen immer wieder Ideen und Prozesse, die den christlichen Glauben beleben.

 

Caritatives Handeln lebt zwischen pastoralen Fragen und Zuspruch, spirituellen Herausforderungen und Einsichten, kirchlichen und interreligiösen Anfragen sowie ethischem Diskurs und ethischen Haltungen.


Der Glaube ist Ausgang und Ziel des caritativen Wirkens. Seine Dynamik erlebbar zu gestalten, ist eine Herausforderung. Es geht um nicht weniger als die Entdeckung der Wirklichkeit Gottes im täglichen Handeln der vielen Aktiven.


Treten Sie ein und werfen Sie einen Blick in die caritaspastorale Werkstatt mit ihren vielfältigen Modellen und Entwicklungen. Sie werden sicher die eine oder andere traditionelle oder experimentelle Inspiration finden.

Ihr Kontakt zu uns

Sie möchten Information oder Beratung zu Fragen der Seelsorge in der Caritas? Ihr Ansprechpartner zum Thema Caritaspastoral:


Bruno Schrage

Pastoralreferent | Dipl. Kath. Theol | Dipl. Caritaswissenschaftler
Tel. 0221/2010-184
Fax. 0221/2010-323

E-Mail: Bruno.Schrage@caritasnet.de