Der Glaube - eine Frage der Einstellung

Wie findet man den richtigen Zugang und die richtigen Worte, um die religiöse Einstellung und damit den Glauben in einem Bewerbungsgespräch zu thematisieren? Personalverantwortliche stehen vor der Herausforderung, mit Bewerbern in angemessener Weise diese doch eher persönliche Einstellung zu erörtern.

 

Eine Handreichung und ein Workshop des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln ermutigen Personalverantwortliche, Personalentwickler, Geschäftsführungen und pastorale Dienste, mit Bewerberinnen und Bewerbern über den Glauben ins Gespräch zu kommen. Fragen allein zum formalen Glaubensvollzug oder Glaubenswissen greifen zu kurz. In einem halbtägigen Workshop wird die für viele eher als ungewohnt erscheinende Situation erörtert.

 

Die Teilnehmenden erhalten fachliche Hinweise und können sich in exemplarischen Fallgesprächen ausprobieren. Religiöse Aspekte werden hierbei als Angebot und nicht vorrangig als Anforderung verstanden. Es wird deutlich: Das „Unternehmen Caritas“ erwartet nicht, perfekte Christen zu beschäftigen, sondern versteht sich in vielen Bereichen als Lern- und Begegnungsort für christliche Werte und Haltungen – denn der Glaube ist eben eine Frage der Einstellung.

Ihr Kontakt zu uns

Sie möchten Information oder Beratung zu Fragen der Seelsorge in der Caritas? Ihr Ansprechpartner zum Thema Caritaspastoral:


Bruno Schrage

Pastoralreferent | Dipl. Kath. Theol | Dipl. Caritaswissenschaftler
Tel. 0221/2010-184
Fax. 0221/2010-323

E-Mail: Bruno.Schrage@caritasnet.de