Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Besuch der Dauerausstellung des Heinrich-Heine Instituts.Führung durch die Ausstellung für Senioren.
19.01.2018 - Am Dienstag, dem 23. Januar um 10.30 Uhr lädt das Caritas zentrum plus Oberbilk Seniorinnen und Senioren zum Museumsbesuch ein.
Ehrenamtlich engagiert für die Gemeinschaft. Caritas-Freiwilligenagentur impuls sucht Helferinnen und Helfer
12.01.2018 - ... für Kinder und Jugendliche mit Handycap. Stadtweit. Die Caritas-Freiwilligenagentur impuls benötigt freiwillige Helferinnen und Hlefer, die Freude haben, Kinder oder Jugendliche mit geistiger oder körperlicher Behinderung und ihre Familien im Freizeitbereich einmal wöchentlich zu unterstützen.
Caritas-Altenzentrum St. Josefshaus in Oberbilk erhält modernen Erweiterungsbau. Umfangreiche Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten beginnen noch in dieser Woche
09.01.2018 - Rund eineinhalb Jahre werden die Bauarbeiten im laufenden Betrieb voraussichtlich dauern. "Wir haben ein ehrgeiziges Bauprojekt mit einem Gesamtvolumen von ca. 5 Millionen vor uns," erläutert Architekt Gisbert Krause.
Caritas unterstützt Planungen der Düsseldorfer Politik zur Umsetzung einer Wohnraumschutz-satzung
05.01.2018 - Soviel steht fest: der Landeshauptstadt Düsseldorf fehlt es seit Langem an angemessenem und bezahlbarem Wohnraum. Die Leidtragenden sind häufig Menschen in prekären Lebenslagen, die auf dem regulären Wohnungsmarkt kaum Chancen haben. Der Caritasverband Düsseldorf e.V. unterstützt deshalb die Planungen der Stadtpolitik, sogenannte "Home Sharings" in Düsseldorf stärker einzuschränken und damit dringend benötigten Wohnraum zu schaffen.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Weihnachtsmarkt einmal anders! Caritas veranstaltet Weihnachtsmarkt für Schulklassen, um Kinder und Jugendliche aus Suchtfamilien oder mit psychisch kranken Elternteilen zu erreichen

15. Dezember 2017; Stephanie Agethen

Weihnachtsmarkt einmal anders!

Caritas veranstaltet Weihnachtsmarkt für Schulklassen, um Kinder und Jugendliche aus Suchtfamilien oder mit psychisch kranken Elternteilen zu erreichen

 

„Kinder aus dem Schatten holen“ heißt das Jahresthema der Drogenbeauftragten der Bundesregierung Marlene Mortler. Dies hat sich auch die Fachstelle für Beratung, Therapie und Suchtprävention des Caritasverbandes Düsseldorf e.V. zur Aufgabe gemacht: Fast drei Millionen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren leben in suchtbelasteten Familien in Deutschland. 500.000 Minderjährige haben ein psychisch krankes Elternteil und sind damit häufiger von seelischer oder körperlicher Gewalt betroffen. „Statistisch gesehen sind das in jeder Klasse drei Kinder – genau diese Schüler möchten wir mit unserem alternativen Weihnachtsmarkt erreichen und ihnen Hilfsmöglichkeiten aufzeigen“, erläutert Tanja Eckers von der Caritas-Fachstelle für Beratung, Therapie und Suchtprävention (Projekt „Chance for Kids“). Das Besondere: Auf dem Weihnachtsmarkt haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Fachkräfte aus über zwölf Beratungsstellen Düsseldorfs an kreativen und interaktiven Ständen direkt kennen zu lernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

 

Dienstag, dem 19. Dezember 2017

zwischen 9 und 13 Uhr

Alternativer Weihnachtsmarkt für Schulklassen zum Thema „Familiengeheimnisse“

Sucht- und psychische Erkrankungen in der Familie

Jugendinformationszentrum zeTT 

(Willi-Becker-Allee 10, 40227 Düsseldorf)

 

Den ganzen Dezember über konnten Schulklassen jeden Tag ein Türchen im interaktiven Adventskalender „Familiengeheimnisse“ öffnen. Hinter jedem Türchen stecken Geschichten, Informationen und konkrete Möglichkeiten der Unterstützung für Jugendliche aus Suchtfamilien oder mit Elternteilen, die psychisch krank  sind. Weiterhin stellten sich auf den Karteikarten wichtige Anlaufstellen für Jugendliche und Eltern in Düsseldorf vor. Eine Reihe von weiterführenden Schulen in Düsseldorf machten mit.

 

Den Adventskalender unterstützen mehr als 19 Beratungsstellen und Kooperationspartnern der Träger AWO, Deutscher Kinderschutzbund e.V., Düsseldorfer Drogenhilfe e.V., Kreuzbund e.V., SKFM, Diakonie Düsseldorf,  Mädchenhaus Düsseldorf e.V., Landeshauptstadt Düsseldorf und wurde von der Sparkasse Düsseldorf gesponsert.

 
 

„Kinder aus dem Schatten holen“ heißt das Jahresthema der Drogenbeauftragten der Bundesregierung Marlene Mortler. Dies hat sich auch die Fachstelle für Beratung, Therapie und Suchtprävention des Caritasverbandes Düsseldorf e.V. zur Aufgabe gemacht:

Zurück