Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Zwei kleine Italiener mit einem knallroten Gummiboot
17.08.2017 - Offenes Singen von Schlagern und Volksliedern im Caritas zentrum plus Hassels. Musikalische Seniorinnen und Senioren, die Freude am Singen von Schlagern und Volksliedern haben, sollten ihre Singstimmen schon mal trainieren.
Ehrenamtlich engagiert für die Gemeinschaft. Caritas-Freiwilligenagentur impuls sucht Helferinnen und Helfer ...als Trödelqueen oder -king
08.08.2017 - Unterbilk. Die Caritas Freiwilligenagentur impuls benötigt freiwillige Helferinnen und Helfer, die Lust haben, einem Sozialkaufhaus bei der Schätzung von Gegenständen aus Wohnungsauflösungen, wie z. B. Münzen, Briefmarken oder Bildern, behilflich zu sein.
Aktion zur Rettung von Bienen in der Stadt. Nachbarschaftsgarten Wersten und Papi-Gruppe Wersten bauen Insektenhotels in Form von zwei Werstener Kirchen
07.08.2017 - Die Papi-Gruppe Wersten hatte Anfang des Jahres die Idee für den Bau von Insektenhotels, um die Biodiversität und Artenvielfalt heimischer Insekten in Düsseldorf aktiv zu unterstützen. Mitte Juni trafen sich deshalb elf Väter und 14 Kinder zwischen zwei und sechs Jahren an einem Samstagvormittag im Nachbarschaftsgarten Wersten, um gemeinsam mit einem Dozenten des ASG-Bildungsforums professionelle Insektenhotels zu bauen.
Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe zu Besuch beim Caritasverband Düsseldorf . Diskussionsrunde mit MdB Thomas Jarzombek zum Thema "Zukunft der Pflege in Deutschland"
03.08.2017 - Am kommenden Mittwoch, den 9. August 2017 ab 11 Uhr wird Bundesgesundheits-minister Hermann Gröhe auf Initiative des CDU-Bundestagsabgeordneten Thomas Jarzombek den Caritasverband Düsseldorf e.V. besuchen.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Soziale und berufliche Integration

Soziale und berufliche Integration ist seit 25 Jahren ein fest etabliertes Aufgabenfeld des Caritasverbandes Düsseldorf e.V. Da Betroffenen durch lange Arbeitslosigkeit oftmals eine persönliche Lebensperspektive fehlt, ist das Ziel der Arbeislosenberatung, Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Wir möchten so vielen Menschen wie möglich die gesellschaftliche Teilhabe durch Erwerbstätigkeit ermöglichen und sie durch umfassende Beratung und Qualifizierung auf dem Weg in das Arbeitsleben erfolgreich begleiten.

 

Das heißt, wir wollen für alle, die unsere Unterstützung suchen, entsprechend ihrer individuellen Fähigkeiten, eine Vermittlung in Arbeit und Ausbildung sowie in Berufsvorbereitende und weiterführende Orientierungs- und Qualifizierungsmaßnahmen erreichen. Wir haben ein System von Beratungs-, Vermittlungs- und Qualifizierungsmaßnahmen aufgebaut, das erfolgreich ineinander greift und Menschen ins Erwerbsleben zurückführt. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter planen und realisieren zusammen mit öffentlichen Stellen Projekte, die die Entwicklung am Arbeitsmarkt berücksichtigen. Wir nutzen unsere Beziehungen zu Unternehmen, zu Pfarrgemeinden etc. um Praktikumsplätze und Arbeitsstellen zu besetzen und für neue Ausbildungsplätze zu werben.

 

Bei allen unseren Angeboten achten wir darauf, dass wir uns als lernende Organisation verstehen und unsere Dienstleistungen durch kontinuierliche Verbesserungsprozesse weiterentwickeln (siehe unser Leitbild Berufliche Integration). Unsere Arbeit trägt dazu bei, soziale Ausgrenzung und "Sozialhilfekarrieren" nicht entstehen zu lassen oder sie schnellstmöglich zu beenden.

 

Mit unseren Angeboten und Dienstleistungen erbringen wir Leistungen für unterschiedliche Kunden und Kooperationspartner:

  • für Personen, die im Hinblick auf ihre berufliche und soziale Integration an unseren Angeboten teilnehmen und Menschen, die unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen;
  • für die Agentur für Arbeit und das jobcenter Düsseldorf;
  • für die Landeshauptstadt Düsseldorf;
  • für die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen. 

Materialien zum Download

Kontakt und Sprechzeiten

Berufliche Integration

Völklinger Str. 24 - 36

40221 Düsseldorf

E-Mail: Berufliche.Integration@caritas-duesseldorf.de

  

Sprechen Sie uns gern an!

 

Unsere Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 16.30 Uhr
Freitag von 7.30 bis 12.30 Uhr

Kontakt und Ansprechpartner

Gesundheit, Gefährdetenhilfe und Berufliche Integration

 

Fachbereichsleitung

René Trenz 
Telefon: (0211) 1602 - 23 23
Fax: (0211) 1602 - 23 10
E-Mail: Rene.Trenz@caritas-duesseldorf.de

 

 

 

Sekretariat
Heike Schulz
Telefon (0211) 1602 - 23 46
Fax: (0211) 1602 - 23 10
E-Mail: Heike.Schulz@caritas-duesseldorf.de

So finden Sie uns!