Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Offenes Singen in Hassels im Caritas zentrum plus Hassels.
18.10.2017 - Seniorinnen und Senioren, die Freude am Singen von Schlagern und Volksliedern haben, sind sehr herzlich eingeladen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
Sportlich in den Herbst. Caritas zentrum plus Mörsenbroich lädt ein zur Funktionsgymnastik für Senioren ab 55 Jahre
16.10.2017 - Mörsenbroich. Jeden Dienstag von 11.15 bis 12.15 Uhr findet Caritas zentrum plus in Mörsenbroich (Eugen-Richter- Straße 10) das Sportangebot "Funktionsgymnastik" für Jung und Alt statt. Die erfahrene Kursleitung Diana Mehr freut sich auf gelenkige Seniorinnen und Senioren, die Lust auf Bewegung haben. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Die erste Stunde ist kostenlos.
Caritas Erziehungs- und Familienberatungsstelle Wersten lädt zum Tag der offenen Tür ein!
16.10.2017 - Wersten. Am Donnerstag, dem 19. Oktober zwischen 14.30 und 18 Uhr laden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Leiter der Caritas-Erziehungs- und Familienberatungsstelle Wersten, Gerhard Vogel, die Nachbarschaft, Geschäfts- und Praxeninhaber sowie interessierte Eltern und Kinder sehr herzlich zum Tag der offenen Tür in die Kölner Landstraße 264 ein.
Katholisches Netzwerk für Palliativ- und Hospizarbeit Düsseldorf stellt sich erstmals vor
11.10.2017 - ASG-Bildungsforum, Caritasverband Düsseldorf, Ökumenische Hospizbewegung und Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf (VKKD) laden zur gemeinsamen Auftaktveranstaltung ins maxhaus Das neu gegründete Katholische Netzwerk für Palliativ- und Hospizarbeit Düsseldorf hat das Ziel, die katholische Kompetenz im Hospiz- und Palliativbereich in der Landeshauptstadt zukünftig stärker zu bündeln: "Mit der Gründung des trägerübergreifenden Katholischen Netzwerkes für Palliativ- und Hospizarbeit Düsseldorf möchten wir ein deutliches Zeichen für das Leben setzen", betont Stadtdechant Monsignore Ulrich Hennes.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Betreutes Wohnen nach § 53 SGB XII

Das Betreute Wohnen nach § 53 SGB XII des Caritasverbandes Düsseldorf e.V. unterstützt chronisch psychisch kranke Menschen und / oder suchtkranke Menschen sowie Menschen mit einer Essstörung, die in einer eigenen Wohnung in Düsseldorf leben.

 

Konkrete Inhalte dieser Eingliederungshilfe können sein:

  • Unterstützung bei administrativen Angelegenheiten, z. B. Schuldenregulierung,
  • Entwicklung neuer Lebensperspektiven,
  • Beratung in persönlichen Krisen und Konfliktsituationen,
  • Unterstützung bei der sinnvollen Gestaltung und Strukturierung des Alltages,
  • Training lebenspraktischer Fähigkeiten,
  • Anleitung bei der Haushaltsführung (Einkauf, Umgang mit Geld, Ernährung etc.),
  • Begleitung bei der Freizeitgestaltung,
  • Wohnungssuche sowie
  • Suche nach geeigneten weiterführenden Hilfen.

 

Voraussetzung für die Aufnahme ist neben einer eigenen Wohnung in Düsseldorf die Bereitschaft, die Lebenssituation zu verändern. Die Ziele des Betreuten Wohnens werden im Rahmen eines individuellen Hilfeplans (IHP) festgehalten und regelmäßig fortgeschrieben. Zentrales Anliegen der Betreuung ist es, gemeinsam mit den Klienten individuelle Möglichkeiten und Fähigkeiten zu erarbeiten und zu trainieren, die ein Leben im eigenen Wohnraum und in der Gemeinschaft ermöglichen.

 

Finanziert wird das ambulant Betreute Wohnen nach § 53 SGB XII durch den Landschaftsverband Rheinland. Werden Einkommens- und Vermögensgrenzen überschritten, müssen die Kosten als Selbstzahler ganz oder teilweise aufgebracht werden.

 

Der Caritasverband Düsseldorf bietet in dieser Hilfeform seit November 2013 ein spezifisches Angebot für Menschen mit einer Essstörung an. Das mit dem Landschaftsverband Rheinland und dem Gesundheitsamt der Stadt Düsseldorf abgestimmte Konzept finden Sie bitte hier.

Kontakt und Sprechzeiten

Betreutes Wohnen nach § 53 SGB XII

Hubertusstr. 3

40219 Düsseldorf

Telefon: (0211) 1602 - 15 46

 

Unsere Sprechzeiten

Nur nach telefonischer Vereinbarung!

Ihre Ansprechpartner

Josiane Beyer

Telefon: (0211) 1602 - 15 45

Mobil: (0151) 12 17 81 10

Fax: (0211) 1602 - 15 43

E-Mail: Josiane.Beyer@caritas-duesseldorf.de

 

Ruth Idler

Telefon: (0211) 1602 - 15 41

Mobil: (0171) 7 67 57 58

Fax: (0211) 1602 - 15 43

E-Mail: Ruth.Idler@caritas-duesseldorf.de


Adam Karwowski (Aufnahmeanfragen)
Telefon: (0211) 1602 - 15 46
Mobil: (0171) 5 57 94 21
Fax: (0211) 1602 - 15 43
E-Mail: Adam.Karwowski@caritas-duesseldorf.de

 

Benedikt Körner

Telefon: (0211) 1602 - 15 47

Mobil: (0171) 5 57 94 21

Fax: (0211) 1602 - 15 43

E-Mail: Benedikt.Koerner@caritas-duesseldorf.de

 

Sven Mühleis
Telefon: (0211) 1602 - 15 42

Mobil: (0170) 6 37 59 85

Fax: (0211) 1602 - 15 43
E-Mail: Sven.Muehleis@caritas-duesseldorf.de

Wohnen ist Menschenrecht! "10 Gebote gegen Wohnungslosigkeit" der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe

Unter dem Motto „Raus aus dem Schatten – Wohnungslosigkeit muss Thema im Kanzleramt werden“ fordert die KAG W einen grundlegenden Wandel der Politik im Bereich der Wohnungslosigkeit und fordert die politischen Akteure auf, endlich entschlossen zu handeln. Weitere Informationen unter www.kagw.de

So finden Sie uns!