Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

"Eine Träne. Ein Lächeln. Meine Kindheit in Damaskus".Eine Lesung von der syrisch-österreichischen Autorin Luna Al-Mousli im Caritas Welcome Point in Rath
23.10.2017 - Am Mittwoch, dem 25. Oktober um 19 Uhr liest die syrisch-österreichischen Autorin Luna Al--Mousli im Caritas Welcome Point 06 (Saal im Rather Familienzentrum, Rather Kreuzweg 43, 40472 Düsseldorf) aus ihrem Buch: "Eine Träne. Ein Lächeln: Meine Kindheit in Damaskus".
Sicher unterwegs mit dem Rollator.Caritas zentrum plus Mörsenbroich lädt zum Ersten Rollator- Aktivtag ein
23.10.2017 - Am Dienstag, 24. Oktober von 14 bis 17 Uhr findet der Erste Mörsenbroicher Rollator-Aktivtag im Pfarrzentrum der katholischen Kirchengemeinde St. Franziskus-Xaverius statt
Von Moskau bis Kirov - ein Sommerbesuch in Russland. Caritas zentrum plus Stockum lädt zum Lichtbildvortrag ein
23.10.2017 - Am Donnerstag, den 26. Oktober um 15.30 Uhr lädt das Caritas zentrum plus Stockum zu einem aktuellen Reisebericht über einen Sommerbesuch in Russland ein.
Offenes Singen in Hassels im Caritas zentrum plus Hassels.
18.10.2017 - Seniorinnen und Senioren, die Freude am Singen von Schlagern und Volksliedern haben, sind sehr herzlich eingeladen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Die Caritas-Jahreskampagne 2017

ZUSAMMEN SIND WIR HEIMAT

Wir von der Caritas lieben unsere Heimat. Wir lieben den Zusammenhalt, das Land und unsere Traditionen. Aber Heimat ist kein starrer Begriff. Unsere Heimat ist so vielfältig, wie die Menschen, die darin leben – vom Sushi kochenden Oberbayern bis zum Fußball spielenden Senegalesen. Viele Elemente sind ein Teil von ihr und „Zusammen sind wir Heimat“. Aus diesem Grund haben wir ein aktuelles Heimatbild entworfen. Wir zeigen, wie an verschiedenen Orten in Deutschland mit verschiedenen Menschen eine neue Heimat entsteht. Das ist Deutschland 2017. Hier erfahren Sie mehr zu den Heimatbildern.

 

HEIMATFILM DEUTSCHLAND

„Ohne Heimat sein, heißt leiden“, schrieb einst Dostojewski, der selbst jahrelang auf der Flucht war. Auch heute leiden viele Menschen an Heimatverlust. Weltweit sind mehr als 65 Millionen Menschen auf der Flucht (Zahl des UNHCR) – das entspricht der Einwohnerzahl Großbritanniens. Deutschland hat 2015 rund 890.000 Menschen Zuflucht vor Krieg und Verfolgung gewährt. Aber können wir diesen Menschen überhaupt Heimat geben? Haben wir nicht selbst zu wenig? Und wie entsteht eigentlich Heimat? Wird Heimat wirklich weniger, wenn man sie teilt? Wir sind sicher, sie wird sogar mehr. Teilen Sie mit! Hier gibts noch mehr Informationen zum Heimatfilm. 

 

 

FLIEGENDE HEiMAT - die Kunstaktion des Caritasverband Düsseldorf e.V.

Über 80 Menschen wurden porträtiert. Über 80 Menschen erzählten von ihrem Verständnis von Heimat. Das Projekt „Fliegende Heimat“ der Fotografin Katharina Mayer und Axel Grube während des Duesseldorf Photo Weekends im Februar 2016 stieß auf eine enorme Resonanz. Die Projektmacher hatten drei Tage lang in den Wohnwagen „Gipsy“ eingeladen, um von sich und eigenen Heimatgeschichten zu erzählen. 

 

Vor dem Wohnwagen – Standorte waren vor der Galerie Lausberg und auf dem Grabbeplatz – bildete sich zeitweise eine lange Warteschlange. Erwachsene und Kinder ließen sich interviewen, Einheimische, Zugezogene und Durchreisende aus den verschiedensten Nationen, darunter Syrier und Rumänen, Spanier, Italiener, Israeli und Vietnamesen. Auch Flüchtlingen haben wir die Möglichkeit gegeben, sich portraitieren zu lassen und ihre persönlichen Geschichten zu erzählen. Wo kommen sie her? Wie haben sie in ihrer Heimat gelebt? Wie leben sie hier? Welche Visionen verfolgen sie in der neuen Heimat? 

 

Die fotografischen Portraits und Statements, sowie Impressionen zu dem Projekt finden Sie auf der Website www.fliegende-heimat.de.

 

Fliegende Heimat Film (Kurzfassung) from Fliegende Heimat on Vimeo.

So finden Sie uns!