Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Heimat. Neu gedacht. Ausstellung zum Heimatgefühl mit persönlichen Fotos und Texten geht weiter: Ab 24. Januar in der Stadtbücherei Wersten
22.01.2018 - Der Caritasverband Düsseldorf e.V. (Projekte vielfalt.vielwert sowie "Bilder im Kopf") und das Zeitzeugenprojekt HEIMATSUCHER e.V. setzten sich mit sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmern unterschiedlicher Nationalitäten und sozialer Hintergründe in einem viertätigen Kreativworkshop mit Fragen zur individuellen Heimat auseinander und gingen mittels Zeitkapseln auf Zeitreise.
Besuch der Dauerausstellung des Heinrich-Heine Instituts. Führung durch die Ausstellung für Senioren.
19.01.2018 - Am Dienstag, dem 23. Januar um 10.30 Uhr lädt das Caritas zentrum plus Oberbilk Seniorinnen und Senioren zum Museumsbesuch ein.
Ehrenamtlich engagiert für die Gemeinschaft. Caritas-Freiwilligenagentur impuls sucht Helferinnen und Helfer
12.01.2018 - ... für Kinder und Jugendliche mit Handycap. Stadtweit. Die Caritas-Freiwilligenagentur impuls benötigt freiwillige Helferinnen und Hlefer, die Freude haben, Kinder oder Jugendliche mit geistiger oder körperlicher Behinderung und ihre Familien im Freizeitbereich einmal wöchentlich zu unterstützen.
Caritas-Altenzentrum St. Josefshaus in Oberbilk erhält modernen Erweiterungsbau. Umfangreiche Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten beginnen noch in dieser Woche
09.01.2018 - Rund eineinhalb Jahre werden die Bauarbeiten im laufenden Betrieb voraussichtlich dauern. "Wir haben ein ehrgeiziges Bauprojekt mit einem Gesamtvolumen von ca. 5 Millionen vor uns," erläutert Architekt Gisbert Krause.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Projekt COMED

COMED ist ein vom Bundesinnenministerium gefördertes Gemeinwesenorientiertes Netzwerkprojekt und heißt mit vollem Namen: „COMED – Vielfalt erkennen, gestalten und leben lernen durch Community Education“. 

 

An fünf Standorten im Erzbistum Köln wird jeweils mit anderen Schwerpunkten an einer Willkommens- und Anerkennungskultur jenseits von kulturellen Zuschreibungen gearbeitet. Allen Standorten gemeinsam ist, dass Lernorte und Anreize geschaffen werden, diese Vielfalt durch eine andere Perspektive positiv wahrzunehmen, sie als gestaltbar, als Gewinn statt als Bedrohung erleben zu lassen. Dies soll vor allem durch gemeinsame Kunst- und Kulturveranstaltungen erfolgen. In Düsseldorf setzen wir dies u.a. durch Umsetzung eines inklusiven Theaterstücks, als auch in unseren Kreativworkshops, die für jede und jeden zugänglich sind.

 

Wir sehen die Unterschiedlichkeit der Lebensstile und Lebensbedingungen aller, denn in keiner Gesellschaft stehen sich einfach nur eine Mehrheit und Minderheiten gegenüber. Statt fertige, vermeintlich zielgruppengenaue Angebote zu liefern, werden zunächst Kontakt- und Konfliktzonen überschneidender oder divergierender Interessen der Menschen in einer Nachbarschaft oder einem Stadtteil ausfindig gemacht, um dort das Zusammenleben im Miteinander zu verbessern. Dabei werden Prinzipien wie Empowerment, Partizipation, Inklusion, Selbstbestimmung und Kooperation miteinander verknüpft.

Ihr Kontakt

Fachdienst für Integration und Migration

Leopoldstr. 30

40211 Düsseldorf

E-Mail: Migrationsdienst@caritas-duesseldorf.de 

 

Ihre Ansprechpartnerin
Sandra Buchhorn

Telefon: (0211) 1602 - 17 85

Fax: (0211) 1602 - 17 83

E-Mail: Sandra.Buchhorn@caritas-duesseldorf.de

So finden Sie uns!