Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

"Eine Träne. Ein Lächeln. Meine Kindheit in Damaskus".Eine Lesung von der syrisch-österreichischen Autorin Luna Al-Mousli im Caritas Welcome Point in Rath
23.10.2017 - Am Mittwoch, dem 25. Oktober um 19 Uhr liest die syrisch-österreichischen Autorin Luna Al--Mousli im Caritas Welcome Point 06 (Saal im Rather Familienzentrum, Rather Kreuzweg 43, 40472 Düsseldorf) aus ihrem Buch: "Eine Träne. Ein Lächeln: Meine Kindheit in Damaskus".
Sicher unterwegs mit dem Rollator.Caritas zentrum plus Mörsenbroich lädt zum Ersten Rollator- Aktivtag ein
23.10.2017 - Am Dienstag, 24. Oktober von 14 bis 17 Uhr findet der Erste Mörsenbroicher Rollator-Aktivtag im Pfarrzentrum der katholischen Kirchengemeinde St. Franziskus-Xaverius statt
Von Moskau bis Kirov - ein Sommerbesuch in Russland. Caritas zentrum plus Stockum lädt zum Lichtbildvortrag ein
23.10.2017 - Am Donnerstag, den 26. Oktober um 15.30 Uhr lädt das Caritas zentrum plus Stockum zu einem aktuellen Reisebericht über einen Sommerbesuch in Russland ein.
Offenes Singen in Hassels im Caritas zentrum plus Hassels.
18.10.2017 - Seniorinnen und Senioren, die Freude am Singen von Schlagern und Volksliedern haben, sind sehr herzlich eingeladen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Projekt COMED

COMED ist ein vom Bundesinnenministerium gefördertes Gemeinwesenorientiertes Netzwerkprojekt und heißt mit vollem Namen: „COMED – Vielfalt erkennen, gestalten und leben lernen durch Community Education“. 

 

An fünf Standorten im Erzbistum Köln wird jeweils mit anderen Schwerpunkten an einer Willkommens- und Anerkennungskultur jenseits von kulturellen Zuschreibungen gearbeitet. Allen Standorten gemeinsam ist, dass Lernorte und Anreize geschaffen werden, diese Vielfalt durch eine andere Perspektive positiv wahrzunehmen, sie als gestaltbar, als Gewinn statt als Bedrohung erleben zu lassen. Dies soll vor allem durch gemeinsame Kunst- und Kulturveranstaltungen erfolgen. In Düsseldorf setzen wir dies u.a. durch Umsetzung eines inklusiven Theaterstücks, als auch in unseren Kreativworkshops, die für jede und jeden zugänglich sind.

 

Wir sehen die Unterschiedlichkeit der Lebensstile und Lebensbedingungen aller, denn in keiner Gesellschaft stehen sich einfach nur eine Mehrheit und Minderheiten gegenüber. Statt fertige, vermeintlich zielgruppengenaue Angebote zu liefern, werden zunächst Kontakt- und Konfliktzonen überschneidender oder divergierender Interessen der Menschen in einer Nachbarschaft oder einem Stadtteil ausfindig gemacht, um dort das Zusammenleben im Miteinander zu verbessern. Dabei werden Prinzipien wie Empowerment, Partizipation, Inklusion, Selbstbestimmung und Kooperation miteinander verknüpft.

Ihr Kontakt

Fachdienst für Integration und Migration

Leopoldstr. 30

40211 Düsseldorf

E-Mail: Migrationsdienst@caritas-duesseldorf.de 

 

Ihre Ansprechpartnerin
Sandra Buchhorn

Telefon: (0211) 1602 - 17 85

Fax: (0211) 1602 - 17 83

E-Mail: Sandra.Buchhorn@caritas-duesseldorf.de

So finden Sie uns!