DIÖZESAN-CARITASVERBAND  ONLINE-BERATUNGEN  EHRENAMT  CARITAS VOR ORT     
Alle Inhalte von A - Z:

Caritas Altenzentrum Klara-Gase-Haus

CAZ Klara-Gase-HausDas Caritas-Altenzentrum Klara-Gase-Haus ist seit den 80iger-Jahren im Düsseldorfer Stadtteil Wersten etabliert und für seine familiäre Atmosphäre bekannt. Im Jahr 2000 wurde die Einrichtung umfassend saniert und modernisiert.

Für die 61 Bewohnerinnen und Bewohner stehen 13 Einzel- und 24 Doppelzimmer zur Verfügung, hinzu kommen fünf Kurzzeitpflegeplätze für die Gäste, die vorübergehend im Klara-Gase-Haus wohnen möchten. Den christlichen Geist im Haus fördern die Ordensschwestern der Gemeinschaft der Heilig Geist Schwestern. Alle Mitarbeiter des Klara-Gase-Hauses sind besonders in der Betreuung von gerontopsychiatrisch erkrankten Senioren geschult. Im Angebot sind spezielle therapeutische Angebote für   Demenzkranke. Intensive Kontakte zu Düsseldorfer Fachkliniken garantieren kompetente medizinische Versorgung.

Mit den Linien U 74, U 77, den Straßenbahnen 701, 713, den Bussen 723, 780, 782 und 785 ist die Stadtmitte in 15 Minuten zu erreichen.

 

 

Sprechzeiten

Montag - Donnerstag:  09:00 -  16:00 Uhr
Freitag:                      09.00 – 14.00 Uhr

Ansprechpartner/innen

Einrichtungs- und Pflegedienstleitung

Suada Murathodzic

Tel.      0211 / 16 02 - 29 40

Fax.     0211 / 977 85 60

E-Mail: Suada.Murathodzic@caritas-duesseldorf.de

 

Pflegeberatung

Monika Preuschoff

Tel:      0211 / 16 02 – 13 50
Fax:     0211 / 16 02 - 11 40
E-Mail: Monika.Preuschoff@caritas-duesseldorf.de

Sabine Dettmer
Tel.:     0211 / 16 02 – 13 51
Fax:     0211 / 16 02 - 11 40
E-Mail: Sabine.Dettmer@caritas-duesseldorf.de 

Caritas Altenzentrum Klara-Gase-Haus

 

Sprockhöveler Str. 36

40591 Düsseldorf

 


 

Wir suchen Sie...
.......................................
 

 

 

 




www.wir-beten-für-sie.de

 

 

 

Caritas vor Ort

Einfach ohne Worte!
26.08.16 - Pantomime Nemo und seine afrikanischen Freunde zu Gast beim Caritasverband Düsseldorf Düsseldorf. Im August und September ist der weltbekannte Pantomime und Clown Nemo mit dem Verein Clownschools for Life e.V. wieder zu Gast in verschiedenen sozialen Einrichtungen des Caritasverbandes Düsseldorf. Die Stars: junge Menschen ohne Beschäftigung aus den Townships der südafrikanischen Provinz Mpumalanga. Als Pantomimen und Clowns schlagen sie nun eine Brücke zwischen verschiedenen Kulturen und begeistern Kinder, Jugendliche und Erwachsene und animieren mit ihrem Können zum Mitmachen.

Grüne Daumen gesucht
24.08.16 - Caritas sucht ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für Nachbarschaftsgarten Wersten Wersten. impuls, die Freiwilligenagentur des Caritasverbandes Düsseldorf, sucht Ehrenamtliche die sich für einige Stunden in der Woche für den Nachbarschaftsgarten Wersten engagieren möchten. Interessierte, die Erfahrungen und Kreativität in der Gartenpflege mitbringen und eigenständig sowie teamfähig sind, sind sehr herzlich willkommen.

Auf der Spur der Tour
24.08.16 - Caritas sucht ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für Streckenposten bei der alltours Race am Rhein impuls, die Freiwilligenagentur des Caritasverbandes Düsseldorf, lädt engagierte Ehrenamtliche am Sonntag, den 18. September 2016 ein, Streckenposten für die alltours Race am Rhein zu werden.

Langzeitarbeitslosen eine Chance geben
22.08.16 - Caritas zeigt Fotoausstellung "Stell mich an, nicht aus!" beim NRW-Tag Düsseldorf, 22. August 2016. Mit einer Fotoausstellung zur Problematik der Langzeitarbeitslosigkeit beteiligt sich die Caritas am NRW-Tag in Düsseldorf (26. - 28. August). Am Beispiel von sechs echten Schicksalen wird dargestellt, wie ausgegrenzt sich Menschen ohne Arbeit fühlen und wie es ihnen geht, wenn sie in einer Arbeit ankommen. Passanten und Besucher des NRW-Tags sind eingeladen, die Porträts zu betrachten, die Geschichten der Menschen dahinter kennenzulernen und sich mit Arbeitslosigkeit und ihren Folgen auseinanderzusetzen.

Senioren für Senioren "Erinnerungen an meine Schulzeit"
15.08.16 - In wenigen Tagen werden die i-Dötzchen wieder eingeschult. Deswegen wagen auch Seniorinnen und Senioren in Oberbilk gemeinsam einen Blick zurück auf die Schulzeit: Wie war das damals? Waren die Lehrer sehr streng? Welche Streiche wurden gespielt? Über all das kommen die Gäste gemeinsam ins Gespräch. Dazu gibt es Abzählverse und Gesang.

 
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum