DIÖZESAN-CARITASVERBAND  ONLINE-BERATUNGEN  EHRENAMT  CARITAS VOR ORT     
Alle Inhalte von A - Z:

Caritas Altenzentrum St. Hildegard

CAZ St. HildegardDas Caritas Altenzentrum St. Hildegard in Düsseldorf-Garath wurde nach Plänen des Architekten Gottfried Böhm erbaut. Die ausgefallene Architektur des Hauses prägt die besondere Atmosphäre und den Charakter der Einrichtung, in der zahlreiche Veranstaltungen, Feste und Feiern Geselligkeit und Gemeinschaft von Bewohnerinnen und Bewohnern fördern.

In St.Hildegard leben 100 ältere Menschen in 36 Einzel- und 32 Doppelzimmer. Darin sind fünf eingestreute Plätze für Kurzzeitpflege enthalten. Über die vielen attraktiven hausinternen Angebote und Freizeitaktivitäten informiert die Hauszeitung. Die Freizeitstätte Garath, Fritz-Erler-Straße 21, in unmittelbarer Nachbarschaft gelegen, lädt zu kulturellen Angeboten ein.

Die Haltestelle der Buslinien 779, 789 und 778 ist ca. 100 m, die Haltestelle der S-Bahnlinie S 6 und das Einkaufszentrum ist ca. 500 Meter vom Haus gelegen.

 

Sprechzeiten

Mo. - Do.:   9.00 – 16.00 Uhr
Frei:           9.00 – 14.00 Uhr

Ansprechpartner/innen
 
Eihrichtungsleitung
Lothar Nagel
Tel.      0211  30 23 72-0
Fax:     0211  30 23 72-140
E-Mail: Lothar.Nagel@caritas-duesseldorf.de

 

Pflegedienstleitung
Thomas Schmadel
Tel.      0211 30 23 72-0
Fax:     0211 30 23 72-140
E-Mail: Thomas.Schmadel@caritas-duesseldorf.de  
 
Pflegeberatung
Monika Preuschoff
Tel.      0211 1602 – 13 50
Fax:     0211 1602 – 11 40
E-Mail: Monika.Preuschoff@caritas-duesseldorf.de 

Sabine Dettmer
Tel.      0211 1602 – 13 51
Fax:     0211 1602 – 11 40
E-Mail: Sabine.Dettmer@caritas-duesseldorf.de

 

Caritas Altenzentrum St. Hildegard

 

Ricarda-Huch-Str. 2

40595 Düsseldorf


 

Wir suchen Sie...
.......................................
 

 

 

 




www.wir-beten-für-sie.de

 

 

 

Caritas vor Ort

Caritas zentrum plus Oberbilk lädt Senioren zum Infofrühstück ein
09.12.16 - Oberbilk. Am Donnerstag, den 15. Dezember 2016, findet im Caritas zentrum plus Oberbilk (Kölner Straße 265) um 10.00 Uhr ein Infofrühstück statt. Dr. Helga Hümmerich-Terhorst berichtet von der politischen Arbeit des Seniorenrates der Stadt. Der Seniorenrat ist das Sprachrohr von rund 145.000 Düsseldorfer Bürgern über 60 Jahre. Als Mitglied des Seniorenrates stellt sich Dr. Helga Hümmerich-Terhorst den Fragen der Besucher und nimmt Anregungen für die Arbeit des Gremiums entgegen. Für das Frühstück wird ein Kostenbeitrag von 3 Euro erhoben.

Caritas zentrum plus Oberbilk lädt Senioren zur Adventfeier ein
08.12.16 - Oberbilk. Am Mittwoch, den 14. Dezember 2016, findet im Caritas zentrum plus Oberbilk (Kölner Straße 265) um 14.00 Uhr eine besinnliche Adventfeier statt. In Gemeinschaft mit anderen Senioren werden unter Begleitung der Gitarrenspielerin Miriam Peters bekannte Adventslieder gesungen und eine kleine Weihnachtsgeschichte vorgetragen. Für eine adventliche Atmosphäre bei Kaffee, Tee, Glühwein und Kuchen ist gesorgt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weihnachtsmarkt für Kurzentschlossene
05.12.16 - Caritas zentrum plus Bilk lädt Senioren herzlich ein! Am Sonntag, 4. Dezember von 12 bis 17 Uhr wird es weihnachtlich im Caritas zentrum plus Bilk (Suitbertusplatz 1a 40223 Düsseldorf). Im liebevoll gestalteten Ambiente werden Weihnachtsgeschenke, Keramik, selbstgemachte Marmeladen, handgestrickte Unikate und Weihnachtsdekorationen angeboten.

Weihachten allein? Nein!
02.12.16 - Weihachten allein? Nein! Caritas lädt alleinstehende Seniorinnen und Senioren sehr herzlich ein. Der Caritasverband Düsseldorf e.V. lädt alleinstehende Seniorinnen und Senioren auch in diesem Jahr wieder sehr herzlich ein, den Heiligen Abend gemeinsam zu feiern: Fröhlich, feierlich, in weihnachtlicher Atmosphäre und in angenehmer Gesellschaft. Die Heiligabend-Feier beginnt am 24. Dezember um 15.00 Uhr im Caritas zentrum plus Hassels (Am Schönenkamp 146, 40599 Düsseldorf) mit einem gemütlichen Kaffeetrinken zu dem weihnachtliche Geschichten und Gedichte vorgelesen werden. Natürlich werden auch gemeinsam Weihnachtslieder gesungen.

Sucht, Psychosen und Angst: ?Familiengeheimnisse? sind in interaktivem Adventskalender der Caritas kein Tabu mehr
30.11.16 - Kinder und Jugendliche aus Suchtfamilien oder mit psychisch kranken Elternteilen erhalten niedrigschwellig Hilfe und Informationen Circa drei Millionen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren leben in suchtbelasteten Familien in Deutschland. 500.000 Minderjährige haben mindestens ein psychotisches Elternteil. Kinder von suchtkranken und psychisch kranken Eltern sind um ein Vielfaches häufiger von seelischer und körperlicher Gewalt betroffen. Bis zu 60 Prozent der Kinder entwickeln später selbst psychische Störungen. Der Caritasverband Düsseldorf e.V. (Fachstelle für Beratung, Therapie und Suchtprävention, Projekt "chance for Kids"richtet sich mit seinem interaktiven Adventskalender "Familiengeheimnisse" an genau diese Zielgruppen. Hinter jedem Türchen: Geschichten, Informationen und konkrete Möglichkeiten der Unterstützung. Eine Reihe von Schulen in Düsseldorf machen mit, von der Hauptschule bis zum Gymnasium. Die einzelnen Türchen des Adventskalenders (DIN A1-Format) werden im Klassenverband geöffnet, damit speziell geschulte Lehrkräften direkt auf Fragen der Schüler antworten können.

 
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum