DIÖZESAN-CARITASVERBAND  ONLINE-BERATUNGEN  EHRENAMT  CARITAS VOR ORT     
Alle Inhalte von A - Z:

Caritas Hospiz

Caritas HospizDas Caritas Hospiz in Düsseldorf-Garath greift eine christlich-humanitäre Tradition auf, die seit dem Mittelalter Bestand hat. Damals boten Hospize Pilgern, Armen und Kranken eine Herberge und waren oft letzte Station vor dem Übergang in ein neues Leben.

Auch das Caritas Hospiz ist eine Herberge, in der die Gäste auf ihrer letzten Wegstrecke begleitet werden, damit sie in Würde und Frieden bis zu ihrem Tod leben können. Zu dem Haus, das elf Gästen Platz bietet, gehören neben einem Café auch ein kleiner Sinnesgarten und eine Kapelle.

Ihre Spende hilft - werden Sie Mitglied im Hospizverein:
Helfen Sie uns durch Ihre Mitgliedschaft im Caritas Hospiz Düsseldorf e.V. oder durch Ihre Spende auf das Konto 430 018 25 bei der Stadtsparkasse Düsseldorf (BLZ 300 501 10)/ IBAN: 40 3005 0110 00 43 0018 25; BIC: DUSSDEDDXXX. 

 

Broschüre zu Sterbebegleitung und Sterbehilfe

Die aktuelle öffentliche Diskussion um die aktive Sterbehilfe in Form von begleitetem Suizid oder Tötung auf Verlangen verunsichert mit ihrem Für und Wider viele Menschen, besonders auch Christen.  

 

Das Erzbistum Köln hat eine Broschüre zur Sterbebegleitung und Sterbehilfe verfasst, die einen sehr hilfreichen Beitrag dazu leistet, Begriffe und rechtliche Zusammenhänge zu klären, Argumente zu verstehen und einzuordnen. Die Veröffentlichung „Entscheidungen am Ende des Lebens – Argumentationshilfe zur Sterbebegleitung und Sterbehilfe“ ist hier verfügbar.

Bestelladresse für Broschüren am Ende der Veröffentlichung.

 

Beitrittserklärung Hospiz e.V.

 

 

Weitere Informationen

 

 

 

  
   

   

Sprechzeiten

 
Montag bis Donnerstag:  9.00 – 16.00 Uhr
Freitag:                          9.00 – 13.00 Uhr

 

Besuche zum Kennenlernen des Hauses und Beratungsgespräche für Interessierte bitte nur nach vorheriger Terminvereinbarung.

Rufen Sie uns gern an!

  

Ansprechpartner/innen

Hausleitung
Franz-Josef Conrads
Tel.      0211 / 16 02 – 29 90
Fax:     0211 / 16 02 – 29 960
E-Mail: Franz-Josef.Conrads@caritas-duesseldorf.de

Marietta Robles-Rivera

Tel.:     0211 / 16 02 – 29 90
Fax:     0211 / 16 02 – 29 960

E-Mail: Marietta.Robles-Rivera@caritas-duesseldorf.de

 

 

Sozialer Dienst
Hermann-Josef Wienken
Tel.:     0211 / 16 02 – 29 90
Fax:     0211 / 16 02 – 29 960
E-Mail: Hermann-Josef.Wienken@caritas-duesseldorf.de

 

Caritas Hospiz

 

René-Schickele-Str. 8

40595 Düsseldorf

 

 


 

Wir suchen Sie...
.......................................
 

 

 




www.wir-beten-für-sie.de

 

 

 

Caritas vor Ort

Brücken zwischen Angst und Hoffnung
12.05.16 - Info-Vortrag im Caritas-Altenzentrum informiert über seelsorgerische Begleitung schwerkranker Menschen Flingern. Anlässlich des "Internationalen Tages der Pflege" lädt der Caritasverband Düsseldorf e.V., in Kooperation mit dem Referat Seelsorge im Gesundheitswesen und Altenheimseelsorge im Erzbistum Köln, alle Interessierten zum Info-Vortrag ein: "Der Weg des Sterbens wird kein leichter sein " entdecken von Wegweisern und Raststätten zwischen Angst und Hoffnung."

Das Frühjahr lockt die glockenklaren Stimmen
10.05.16 - Caritas zentrum plus Oberbilk lädt Senioren zur Gesangsstunde Oberbilk. Am Mittwoch, den 11. Mai, werden im Caritas zentrum plus Oberbilk um 14.00 Uhr wieder die Stimmen trainiert.

Auch sterben will gelernt sein!
10.05.16 - Caritas informiert über Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung Oberbilk. Was muss ich bedenken, wenn ich im Falle einer Krankheit oder eines Unfalls nicht mehr ansprechbar bin? Wie kann ich festlegen, welche ärztlichen Maßnahmen ich zu meiner medizinischen Versorgung wünsche und welche nicht?

Flanieren in Düsseldorf
09.05.16 - Caritas zentrum plus Oberbilk lädt Senioren zur gemeinsamen Bilderbuchreise durch unsere Stadt ein Oberbilk. Am Donnerstag, den 12. Mai, begibt sich das Caritas zentrum plus Oberbilk um 10.00 Uhr auf eine abwechslungsreiche Bilderbuchreise durch die Stadt Düsseldorf.

In Würde leben, in Würde sterben!?
09.05.16 - "Tag der offenen Tür" im Caritas-Altenzentrum informiert über palliative Versorgung schwerkranker Menschen Wersten. Anlässlich des Internationalen Tages der Pflege veranstaltet das Caritas-Altenzentrum Klara-Gase-Haus am Donnerstag, dem 12. Mai, einen "Tag der offenen Tür". Unter dem Leitspruch "In Würde leben, in Würde sterben!" können sich Interessierte über einen würdevollen Umgang mit kranken und alten Menschen und eine möglichst schmerzfreie Pflege und Versorgung sterbender Patienten informieren.

 
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum