DIÖZESAN-CARITASVERBAND  ONLINE-BERATUNGEN  EHRENAMT  CARITAS VOR ORT     

Grundgebete der Kirche

Das Kreuzzeichen

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.


.


Ehre sei dem Vater

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.


.


Das Vaterunser

Vater unser im Himmel, geheiligt werde Dein Name.

Dein Reich komme.

Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.

Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.

Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.


.


Ave Maria

Gegrüßet seist Du Maria voll der Gnade.
Der Herr ist mit Dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen.
Und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes: Jesus.
Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder
jetzt und in der Stunde unseres Todes.


.


Das Apostolische Glaubensbekenntnis

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde, und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unseren Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten.Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige katholische Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben.


.


Gloria

Ehre sei Gott in der Höhe
und Frieden auf Erden den Menschen seiner Gnade
Wir loben dich,
wir preisen dich,
wir beten dich an,
wir rühmen dich und danken dir,
denn groß ist deine Herrlichkeit:
Herr und Gott, König des Himmels,
Gott und Vater, Herrscher über das All,
Herr, eingeborener Sohn, Jesus Christus,
Herr und Gott, Lamm Gottes, Sohn des Vaters,
du nimmst hinweg die Sünde der Welt.


.


Sanctus

Heilig, heilig, heilig Gott, Herr aller Mächte und Gewalten.
Erfüllt sind Himmel und Erde von deiner Herrlichkeit.
Hosanna in der Höhe.
Hochgelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn.
Hosanna in der Höhe.


.


Der Angelus (Engel des Herrn)

Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft, und sie empfing vom Heiligen Geist.

Gegrüßet seist Du, Maria .... (Gebet siehe oben)

Maria sprach: Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe nach Deinem Wort. Gegrüßet seist Du, Maria... Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt. Gegrüßet seist Du, Maria

Vorbeter: Bitte für uns, heilige Gottesmutter,
Alle: dass wir würdig werden der Verheißungen Christi.
Vorbeter: Lasset uns beten: Allmächtiger Gott, gieße deine Gnade in unsere Herzen ein. Durch die Botschaft des Engels haben wir die Menschwerdung Christi, Deines Sohnes, erkannt. Lass uns durch sein Leiden und Kreuz zur Herrlichkeit der Auferstehung gelangen. Darum bitten wir durch Christus unseren Herrn. Amen.


.


Regina caeli

Freu dich, du Himmelskönigin, Halleluja!
Den du zu tragen würdig warst, Halleluja,
er ist auferstanden, wie er gesagt hat, Halleluja.
Bitt Gott für uns, Halleluja.

Freu dich und frohlocke, Jungfrau Maria, Halleluja,
denn der Herr ist wahrhaft auferstanden, Halleluja.

Lasset uns beten. – Allmächtiger Gott, durch die Auferstehung deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, hast du die Welt mit Jubel erfüllt. Lass uns durch seine jungfräuliche Mutter Maria zur unvergänglichen Osterfreude gelangen. Darum bitten wir durch Christus, unsern Herrn. Amen.


.


Magnifikat

Mit den Worten Magnificat anima mea Dominum ("Meine Seele preist den Herrn,") beginnt auf lateinisch der psalmartige Lobgesang Marias, mit dem sie, nach der Ankündigung der Geburt Jesu durch den Engel Gabriel zu Besuch bei ihrer Tante Elisabeth, auf deren prophetischen Gruß antwortet. Das Magnificat ist eines der drei Cantica (Gesänge) des Lukasevangeliums (Lukas 1,46-55).
Im Stundengebet ist das Magnificat der Höhepunkt der allabendlichen Vesper, in der es gesprochen oder gesungen wird.

Meine Seele preist die Größe des Herrn,
und mein Geist jubelt über Gott,
meinen Retter.
Denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er geschaut.
Siehe, von nun an preisen mich selig
alle Geschlechter.
Denn der Mächtige hat Großes an mir getan,
und sein Name ist heilig.
Er erbarmt sich von Geschlecht zu Geschlecht
über alle, die ihn fürchten.
Er vollbringt mit seinem Arm machtvolle Taten:
Er zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind.
Er stürzt die Mächtigen vom Thron
und erhöht die Niedrigen.
Die Hungernden beschenkt er mit seinen Gaben
und lässt die Reichen leer ausgehen.
Er nimmt sich seines Knechtes Israel an
und denkt an sein Erbarmen,
das er unseren Vätern verheißen hat,
Abraham und seinen Nachkommen auf ewig.
Ehre sei dem Vater und dem Sohn
und dem Heiligen Geist,
wie im Anfang,
so auch jetzt und alle Zeit
und in Ewigkeit. Amen.


.


Benedictus

Das Benedictus ist ein Lobgesang, das im Stundengebet im Rahmen der Laudes gebetet wird. Es besteht aus dem Lobgesang (Canticum) des Zacharias aus dem Evangelium des Lukas (Lk 1, 68-79).

Gepriesen sei der Herr, der Gott Israels!
Denn er hat sein Volk besucht und ihm Erlösung geschaffen.
Er hat uns einen starken Retter erweckt
im Hause seines Knechtes David.

So hat er verheissen von alters her
durch den Mund seiner heiligen Propheten.

Er hat uns errettet vor unseren Feinden
und aus der Hand aller, die uns hassen.

Er hat das Erbarmen mit den Vätern an uns vollendet
und an seinen heiligen Bund gedacht,
an den Eid, den er unserem Vater Abraham geschworen hat.

Er hat uns geschenkt, dass wir, aus Feindeshand befreit,
ihm furchtlos dienen in Heiligkeit und Gerechtigkeit
vor seinem Angesicht all unsere Tage.

Und du Kind, wirst Prophet des Höchsten heißen,
denn du wirst dem Herrn vorangehen
und ihm den Weg bereiten.

Du wirst sein Volk mit der Erfahrung des Heils beschenken
in der Vergebung seiner Sünden.

Durch die barmherzige Liebe unseres Gottes
wird uns besuchen das aufstrahlende Licht aus der Höhe,
um allen zu leuchten, die in Finsternis sitzen und im Schatten des Todes
und unsere Schritte zu lenken auf den Weg des Friedens.

[Das Benediktus wird geschlossen mit einer Doxologie, dem Gloria Patri:]

Ehre sei dem Vater und dem Sohn(e)
und dem Heiligen Geist(e).
Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit
und in Ewigkeit. Amen.


.


Nunc dimittis

Das Nunc dimittis (von lat. „Nun entlässt du“, den Anfangsworten, auch genannt „Lobgesang des Simeon“ bzw. „Canticum Simeonis“) ist zusammen mit dem Magnificat und dem Benedictus einer der drei Lobgesänge (Cantica) des Lukasevangeliums (Lukas 2, 29-32).

Der Text stammt aus der Erzählung von der Darstellung Jesu im Tempel von Jerusalem. Der greise Simeon erkennt ihn als den Messias, auf den er gewartet hat, preist Gott dafür und erklärt sich nunmehr zum Sterben bereit.

Das Nunc dimittis wird im Stundengebet täglich gebetet. Mit seiner Dank- und Abschiedsstimmung gehört es dabei zum Nachtgebet (Komplet).

Nun lässt du, Herr, deinen Knecht *
wie du gesagt hast,
in Frieden scheiden.
Denn meine Augen
haben das Heil gesehen, *
das du vor allen Völkern bereitet hast,
ein Licht, das die Heiden erleuchtet *
und Herrlichkeit für dein Volk Israel.


.


Veni Sancte Spiritus

Komm, Heiliger Geist,
und sende vom Himmel
den Strahl deines Lichtes.

Komm, Vater der Armen,
komm, Geber der Gaben,
komm, Licht der Herzen.

Du bester Tröster,
du lieblicher Gast des Herzens,
du liebliche Erfrischung.

In der Arbeit bist du Ruhe,
in der Hetze Mäßigung
in der Betrübnis Trost.

O gesegnetestes Licht,
erfülle das Herzensinnere
deiner Gläubigen.

Ohne dein Walten
ist nichts im Menschen;
und ist nichts unschuldig.

Wasche, was schmutzig ist,
bewässere, was trocken ist,
Heile, was verwundet ist.
Rühre an, was erstarrt ist,
wärme, was kalt ist,
lenke, was verirrt ist.

Gib deinen Treuen,
die auf dich vertrauen,
das siebenfach Heilige.

Gib der Tüchtigkeit Lohn,
gib des Heiles Kommen,
gib beständige Freude.

:: GEBETSIMPULS - OKTOBER

 

Ich bin für dich
Oft hast du mich schon errettet.
Oft war ich schon getröstet,
wenn ich zu dir rief.
Doch heute kann ich dir nichts sagen,
weiter

:: GOTTESDIENSTKALENDER

Einen Überblick über Gottesdienste in und um Düsseldorf erhalten Sie hier



:: AKTUELLE HINWEISE
AUF ANGEBOTE IN DÜSSELDORF

 

JUST TRY-GOTTESDIENST
i
n St. Lambertus
15.10.2014 um 20:15 Uhr
Sie sind eingeladen, für eine gute halbe Stunde  zu einem Gottesdienst mit Musik, Impulsen, Stille in die Lambertus Basilika, Altstadt.

Gönnen Sie sich etwas, kommen Sie vorbei und feiern Sie mit!

Nach dem „Just try“-Gottesdienst gibt es die Möglichkeit zur Begegnung bei Brot und Wein im Lambertushaus.

 

Musikalischer Gebetskreis
29.10.2014 19:00
im Altarraum der Andreaskirche

 

Nightfever in St. Lambertus:

08. 11.2014 mehr Infos

 

Stadtjugendmesse
Am ersten Sonntag im Monat findet um 18:00 Uhr in der Josephskapelle gegenüber der botschaft die Stadtjugendmesse statt.
 02.11. / 7.12.2014

 

 Kontemplationsabend  

einmal monatlich donnerstags, 19.30-21.15 Uhr
2.10./ 13.11./11.12.2014
Veranstaltungsort: Maxhaus, Schulstr. 11, Düsseldorf
Leitung: Sr. Christina Eßer / € 3,-- / ohne Anmeldung

 

Oasentage 

einmal monatlich samstags, 9.30-17.15 Uhr

8.11. / 6.12.2014
Veranstaltungsort: Maxhaus, Schulstr. 11, Düsseldorf
Leitung: Sr. Christina Eßer, Sr. Elisabeth Jansen
€ 20,-- / Anmeldung erbeten:
Tel. 0211-278030

 

„Dem Leben trauen“ –
Frauen der Bibel begleiten auf Weihnachten zu

Exerzitien im Alltag

Einführungsabend:
Mittwoch, 12.11.2014

19:00 – 21:00 Uhr

Die Exerzitien im Alltag sind eine persönliche geistliche Intensivzeit.
Elemente:
- tägliche persönliche Gebets-/Meditationszeit
- Reflexion der Tageserfahrungen
- wöchentliches Gruppentreffen
- persönliche Begleitgespräche

Gruppentreffen:

mittwochs 19 – 21 Uhr:
19.11./ 26.11./ 3.12./ 10.12.2014
Teilnahme nur an der gesamten Veranstaltung möglich!

Begleitung:
Schwestern der Gemeinschaft der Servitinnen, Bruder Rafael Dermund und Team
Gesamtkosten 15,-- €
Anmeldung zum Informations und Einführungsabend erbeten:
Tel. 0211.278030, kontakt@servitinnen-oase.de

:: GEBETSANLIEGEN DES
   PAPSTES ZUM OKTOBER

 

Allgemeine Gebetsmeinung:
... Gott schenke Frieden, wo Krieg und Gewalt herrschen.

Missionsgebetsmeinung:
... Der Sonntag der Weltmission entzünde in jedem den Wunsch, das Evangelium zu verkünden.
.

 

 

Caritasverband Düsseldorf
 

Katholisches Düsseldorf

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum