DIÖZESAN-CARITASVERBAND  ONLINE-BERATUNGEN  EHRENAMT  CARITAS VOR ORT     
  • Facebook
  • Twitter
  • MySpace
  • Delicious
  • Google

Herzlich willkommen beim SKFM e.V. in Düsseldorf

Der Sozialdienst katholischer Frauen und Männer e.V.( SKFM), Düsseldorf, ist anerkannter Träger der Jugend- und Familienhilfe sowie Träger der Gefährdetenhilfe. Der SKFM ist Mitglied im Diözesan-Caritasverband Köln und Mitglied im „Katholischen Verband für soziale Dienste in Deutschland e.V.“, Fachverband im Deutschen Caritasverband.

Der SKFM Düsseldorf ist aus einer Initiative sozial engagierter, katholischer Frauen entstanden, die sich nach der Jahrhundertwende insbesondere der Not von Frauen und Kindern annahmen.

In den Jahren 1979/1980 verband sich der Verein mit dem SKM Düsseldorf und führt seitdem den heutigen Namen.

Von Beginn seiner Tätigkeit im Jahr 1903 bis heute entwickelte der SKFM ein Verbundsystem einander ergänzender Dienste und Einrichtungen für Menschen in sozialen, psychischen und / oder wirtschaftlichen Not- und Konfliktsituationen.

In den ersten Jahren nach der Vereinsgründung ausschließlich ehrenamtlich tätig, zählt der Verband heute rund 270 hauptamtlich sowie 130 ehrenamtlich MItarbeitende.

Auf den folgenden Seiten finden Sie die Dienste und Einrichtungen. In unserem Leitbild sind Selbstverständnis, Grundlagen und Ziele des SKFM zusammengefasst.

Über Rückmeldungen, Fragen und Kontaktaufnahme freuen wir uns.

Heinz-Werner Schnittker

Geschäftsführer
 


Kontakt

Sozialdienst katholischer Frauen und Männer e.V.
Ulmenstraße 67
40476 Düsseldorf

Telefon: 0211/4696-0 (Telefonzentrale)
Telefon: 0211/4696-233 (Geschäftsführung)
Telefax: 0211/4696-230

info@skfm-duesseldorf.de (zentraler Mail-Kontakt)
sekretariat@skfm-duesseldorf.de (Sekretariat der Geschäftsführung)

Das aktuelle Thema

 

Caritas im Erzbistum

Ausstellung zur NS-Euthanasie eröffnet
19.01.16 - Die Caritas eröffnet eine Ausstellung zur NS-Euthanasie im Siegtal-Dom in Windeck.

Gemeinschaftsprojekt sichert Lebensqualität von mehr als 20.000 Pflegebedürftigen
15.01.16 - Bewertung auf Grundlage neuer gesetzlicher Vorgaben

Gegen das Vergessen
14.01.16 - Caritas eröffnet Ausstellung zur NS-Euthanasie am 19. Januar 2016 in Windeck. Stolperstein-Verlegung im Rhein-Sieg-Kreis

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum