DIÖZESAN-CARITASVERBAND  ONLINE-BERATUNGEN  EHRENAMT  CARITAS VOR ORT     
  • Facebook
  • Twitter
  • MySpace
  • Delicious
  • Google

Notschlafstelle 'Knackpunkt'

Für wen sind wir da?
Der Knackpunkt ist die erste und einzige Notschlafstelle in Düsseldorf für Mädchen und junge Frauen. Er richtet sich als Jugendhilfeeinrichtung an minderjährige Mädchen und junge erwachsene Frauen bis 27 Jahren, die faktisch auf der Straße leben, größtenteils drogenabhängig sind und der Beschaffungsprostitution nachgehen.

Grundlage der Konzeption ist die Akzeptanz gegenüber der Lebenssituation der Mädchen und Frauen.

Was hat der Knackpunkt zu bieten?
„Der ‚Knackpunkt’ ist ein niedrigschwelliges Hilfeangebot und eine erste Anlauf- und Kontaktstelle, in der Mädchen und junge Frauen zur Ruhe kommen, erste Hilfen und Beratung erfahren können, ohne, wenn gewünscht, dabei ihre Anonymität aufgeben zu müssen.

Der Knackpunkt bietet

  • Essen, Trinken, Schlafen, Duschen/Baden, Wäsche waschen und wechseln 
  • Ruhe und Gespräche, Vergabe von sterilem Spritzbesteck und Kondomen sowie medizinische Grundversorgung 
  • Unterstützung bei Suchtausstieg und Wohnungssuche 
  • Vermittlung in weiter führende Hilfen, Einrichtungen der Jugendhilfe und zu Jugendämtern
  • Begleitung zu Ämtern, Ärztinnen, Krankenhäusern, Gericht, Polizei etc.


Die Clearingstelle "Schrittweise" zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Ausstiegsorientierte Prozessarbeit durch Motivation, Begleitung, Beziehung und Perspektivgestaltung
  • Zeitlich flexibel, um der Altagsrealität der Klientinnen zu entsprechen
  • Orientierung in der der Hilfeplanung ausschliesslich an den individuellen Bedürfnissen der Mädchen und jungen Frauen


Darüber hinaus betreut der Knackpunkt Mädchen und Frauen in ihrem Lebensumfeld durch tägliche Straßensozialarbeit in der Zeit zwischen 20.30 und 21.30 Uhr.


Knackpunkt

Kontakt

Knackpunkt Notschlafstelle und Clearingstelle "Schrittweise"

Grupellostrasse 29
40210 Düsseldorf

Tel.: 0211/ 359243
Fax: 0211 / 3 55 87 59
E-Mail: knackpunkt@skfm-duesseldorf.de

und in der Geschäftsstelle des SKFM e.V. unter:
Tel.: 0211/4696-233
Fax: 0211/4696-230

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do, Fr 21.30 - 10.00
Mi, Sa, So, Feiertag 21.30 - 9.00 Uhr
Nachtruhe von 1.00 - 7.00 Uhr

Das aktuelle Thema

 

Caritas im Erzbistum

Ausstellung zur NS-Euthanasie eröffnet
19.01.16 - Die Caritas eröffnet eine Ausstellung zur NS-Euthanasie im Siegtal-Dom in Windeck.

Gemeinschaftsprojekt sichert Lebensqualität von mehr als 20.000 Pflegebedürftigen
15.01.16 - Bewertung auf Grundlage neuer gesetzlicher Vorgaben

Gegen das Vergessen
14.01.16 - Caritas eröffnet Ausstellung zur NS-Euthanasie am 19. Januar 2016 in Windeck. Stolperstein-Verlegung im Rhein-Sieg-Kreis

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum