Suchen & Finden

 

Die Caritas-Zentren in Köln

Aktuelle Meldungen

Caritas Seniorenreisen - Katalog 2015
04.11.2014 - Caritas Seniorenreisen - der neue Katalog 2015 ist da und kann bei Andrea Pogoda Tel: 0221 95570-227 angefordert werden.
Unterstützung für Kinder mit und ohne Behinderung in Köln-Kalk
09.10.2014 - UPS Deutschland unterstützt Bewegungserziehung in inklusiver Caritas-Kita Maria Hilf mit großzügiger Spende
60 Jahre GOT Elsaßstraße / Offene Jugendarbeit in der Südstadt
24.09.2014 - Sie sind herzlich eingeladen zum großen Jubiläumsfest am Samstag 27. September 2014 von 11 bis 18 Uhr.
Unser Spendenkonto

Mit Ihrer Spende helfen Sie direkt den Menschen, die wir begleiten und unterstützen.


Sparkasse KölnBonn

BLZ 370 501 98

Konto 1900637016,
IBAN DE39 3705 0198 1900 6370 16

SWIFT-BIC COLSDE33

Willkommen beim Caritasverband für die Stadt Köln e.V.

Mit vielfältigen Diensten und sozialen Angeboten setzen sich 1550 hauptamtliche und rund 850 ehrenamtliche Mitarbeitende im Caritasverband Köln für Menschen in der Stadt ein, die Hilfe brauchen. Das sind alte Menschen, sozial Isolierte, Menschen mit Behinderung, Kinder, Jugendliche und Familien und Menschen aus anderen Kulturen. Unser Anliegen ist ein sozial gerechtes Köln für alle Menschen, die hier leben. 

 

"Es geht um die Rettung der menschlichen Person und um den rechten Aufbau der menschlichen Gesellschaft." (2. Vatikanisches Konzil - Die Kirche in der Welt von heute, Absatz 3)

Du bes Kölle! - Demonstration und Kundgebung

 

Der Aufmarsch und gewalttätige Terror von fast 5000 rechtsradikalen Hooligans und Neonazis am 26. Oktober auf dem Breslauer Platz hat nicht nur in Köln großes Entsetzen ausgelöst.

 

Wir rufen auf zur Demonstration und Kundgebung am
Sonntag, 14. Dezember um 14:00 Uhr.

Gegen Gewalt, Rassismus und Neonazis – Für ein buntes und tolerantes Köln.


Aufstellung auf dem Breslauer Platz. | mehr...

Fachkongress Inklusion am 05. März 2015

Wie sieht es mit innovativen Formen der Inklusion in Institutionen der Behindertenhilfe aus? Der Caritasverband Köln hat hochkarätige Fach-Referenten, Mitarbeitende und Klienten aus Einrichtungen der Behindertenhilfe eingeladen, um gelebte Inklusion für erwachsene Menschen mit Behinderung zum Thema zu machen.

 

Weitere Informationen finden Sie im Flyer.
Sie können sich ab sofort anmelden. Den Anmeldebogen finden Sie hier.

Immer aktuell - Der sozialpolitische Themen-BLOG

Jeden Tag begegnen wir im Caritasverband Menschen, die nicht zu den Wohlstandsbürgern gehören. Menschen, die in Armut leben, Menschen, die vor Verfolgung und Entbehrung nach Köln geflüchtet sind, alte, kranke Menschen, Menschen mit Handicaps. Menschen in Lebenskrisen. Hautnah bekommen wir die schwierigen... | zum BLOG

Ratgeber Ehrenamt für den Umgang mit Flüchtlingen

Flüchtlinge in Köln - Der Caritasverband Köln hat einen Ratgeber herausgegeben mit übersichtlichen Tipps und Informationen für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Umgang mit Flüchtlingen in Köln.

 

Den Ratgeber können Sie hier downloaden ... | mehr...

Schulplätze für alle!

Viele der etwa 700 schulpflichtigen Kinder, die im vergangenen Jahr nach Köln eingewandert sind, mussten Wochen und sogar Monate auf einen Schulplatz warten. Einige Dutzend oder mehr sind gar nicht untergekommen, obwohl ihre Kinder schulpflichtig sind. Die Kölner Initiative, unterstützt vom Caritasverband, ruft die Stadt Köln auf, die Beschulung aller schulpflichtigen Kinder sicher zu stellen. Hier finden Sie den Aufruf und Brief an alle Eltern...|  mehr...

Beratungsangebote des Caritasverbandes Köln

Für Senioren

Die Seniorenberaterinnen und Seniorenberater des Caritasverbandes helfen in vielen Bereichen und persönlichen Anliegen des täglichen Lebens. Sie beraten in Fragen, die den gesamten Lebensalltag betreffen.

Für Zuwandernde

Der Fachdienst für Integration und Migration und die Caritas-Integrationsagentur bieten Menschen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte pass-
genaue Unterstützung in inte-
grationsspezifischen Fragen an.

Für Familien

Wenn die Probleme zu groß werden: Ein Team mit Fachkräften (Psychologen und Sozialarbeiter) steht für Familien vor Ort zur Verfügung. Unsere Beratungsstellen sind für alle offen und kostenfrei.