Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Eine interkulturelle Theatercollage: Geschichten über Heldinnen und Helden
28.11.2017 - Premiere am Freitag, 01.12.2017 um 19:30 Uhr
Zusammen sind wir Heimat? Migration im Wandel der Zeit
15.11.2017 - Lesung | Diskussionsrunde | Ausstellung am 18.November
OPEN UP? Wie offen ist unsere Gesellschaft, wie beweglich sind unsere Institutionen?
10.11.2017 - Fachnachmittag am 17.November von 12 bis 17 Uhr
Projekt: Zeit der Maulbeere
09.11.2017 - Auszeit für an Krebs erkrankte Frauen

Ehrenamt bei der Caritas Köln

Ehrenamt und Selbsthilfe gehören zum Selbstverständnis der Caritas.

Nahezu sämtliche caritative und soziale Einrichtungen und Dienste haben ihre historischen Wurzeln im individuellen Engagement von Menschen für andere. So ist das Bürgerschaftliche Engagement des Einzelnen bis heute Ausdruck der Partizipation und des Gestaltungswillens. Es geht im sozialen und caritativen Engagement nicht nur um Barmherzigkeit und Erbarmen für Menschen, die in ihrer gegenwärtigen Lebenssituation auf Hilfe angewiesen sind. Freiwilliges Engagement zeigt uns die Lücken im System, macht deutlich, wo Gesetze, Verordnungen und Ausführungsbestimmungen an den Notwendigkeiten im Einzelfall scheitern.

 

Es zeigt, was Menschen bewegt und umtreibt und wie sie sich ihre Gesellschaft und ihr Leben vorstellen.

 

Das soziale und caritative Ehrenamt verlangt von den Engagierten nicht nur Zeit, Wissen und Kenntnisse, sondern Empathie, ein feines Gespür für Grenzen bei gleichzeitiger Hinwendung zu den anvertrauten Menschen, seien es nun Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren. Diese hohen Anforderungen verlangen von den Trägern Umsicht, eigenes Engagement und die nicht nachlassende Bereitschaft, zu einem guten Miteinander von Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen beizutragen.

So finden Sie das passende Einsatzfeld - Drei Wege

Lassen Sie sich persönlich beraten

"Mensch zu Mensch" - Ehrenamtsberatung der Caritas Köln - Lassen Sie sich hier passgenau beraten und in ein Einsatzfeld vermitteln, das zu Ihnen passt. Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserem Freiwilligenzentrum Mensch zu Mensch auf. | mehr...

Ehrenamt bei der Nachbarschaftshilfe Kölsch Hätz

Die Nachbarschaftshilfe „Kölsch Hätz“ berät Menschen, die eine Herausforderung in der Begegnung mit Anderen suchen. Seit 1997 initiieren und fördern wir in mittlerweile 27 Stadtteilen Begegnungen und Kontakte im Veedel. | ...mehr

Informieren Sie sich direkt bei Einrichtungen/Diensten

Sie können sich auch direkt bei unseren Einrichtungen und Diensten über die Möglichkeiten von ehrenamtlichem Engagement zu informieren.  Kontaktdaten finden Sie auf den einzelnen Internetseiten. Hier eine Übersicht. | mehr...

10 Leitlinien für das Ehrenamt kurz und knapp

Der Caritasverband Köln und mit ihm die lokalen katholischen sozialen Verbände und Vereine SKM, SkF, IN VIA, sowie die Malteser haben sich auf gemeinsame Leitlinien für das Ehrenamt geeinigt. Leitlinien sind Selbstverpflichtung und Maßstab für unsere gemeinsame Arbeit. Für die ehrenamtlich Aktiven bieten sie zudem ein Instrument, die Qualität der von ihnen ausgewählten Organisation zu überprüfen und sie an der erlebten Wirklichkeit zu messen, eventuell sogar einzufordern. Unsere Leitlinien:

  1. Ehrenamt ist gelebte Solidarität.
  2. Ehrenamt in der Caritas und den Fachverbänden ist nicht an die Religion gebunden.
  3. Ehrenamt ist ein Leitungs- und Führungsthema.
  4. Ehrenamt kann Hauptamt nicht ersetzen.
  5. Ehrenamt ist unentgeltlich.
  6. Ehrenamt kostet Geld.
  7. Ehrenamt braucht Profilbildung und die Abgrenzung zum Hauptamt.
  8. Ehrenamt braucht Wertschätzung und Anerkennung/Ehrenamtliche werden mit ihren Fähigkeiten und Qualifikationen wahrgenommen.
  9. Ehrenamt braucht innerverbandliche Strukturen, Verlässlichkeit und Klarheit
  10. Ehrenamt ist zeitlich und räumlich flexibel.

 

In der Broschüre „Leitlinien für das Ehrenamt“ werden sie erläutert und durch eine Handreichung für die Praxis ergänzt. Sie sind zur Lektüre empfohlen.