Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Frühlings-Benefizkonzert am 30.März in St. Karl Borromäus
28.03.2017 - Herzliche Einladung zur Benefizveranstaltung mit dem St.Daniels Chor aus Moskau Donnerstag, 30. März 2017 um 18.30 Uhr Ort: Kirche St. Karl Borromäus, Zülpicher Str. 275, 50937 Köln-Sülz (erreichbar mit der KVB-Linie 9) Eintritt frei, Spenden für die Nachbarschaftshilfen Kölsch Hätz sind willkommen
Ehrenamtliches Engagement als PatientenBegleiter
14.03.2017 - Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 22. März um 18.00 Uhr Ort: Caritasverband Köln, Bartholomäus-Schink-Str. 6, 50825 Köln-Ehrenfeld
Wieviel Wasser braucht der Mensch? Flüssigkeitsgabe am Lebensende!
01.03.2017 - Dat Wasser vun Kölle is jut. Aber ob am Lebensende zuviel davon gut tut?

Franz-von-Sales-Zentrum für Gehörlose

Hilfen zur eigenständigen Alltagsbewältigung

 

Die Angebote des Franz-von-Sales-Zentrum für Gehörlose richten sich an: 

 

  • hörgeschädigte Menschen
  • hörgeschädigte Menschen mit zusätzlicher psychischer Erkrankung und/oder kognitiven Beeinträchtigungen oder taubblinde / hör-sehbehinderte Menschen
  • hörgeschädigte Kinder und Jugendliche
  • hörende Kinder gehörloser Eltern
  • taubblinde und hör-sehbehinderte Menschen

 Sie und ihre Familien finden hier Unterstützung, Beratung und Begleitung.

Hörgeschädigte und hörende Fachkräfte mit langjähriger Erfahrung in der Beratung hörgeschädigter Menschen arbeiten im Franz-von-Sales-Zentrum für Gehörlose. Alle beherrschen die Gebärdensprache und unterliegen der Schweigepflicht! Ihre Fragen werden vertraulich behandelt.

Ambulant Betreutes Wohnen

Das Franz-von-Sales-Zentrum für Gehörlose bietet hörgeschädigten Menschen mit einer zusätzlichen psychischen Erkrankung, einer kognitiven Beeinträchtigungen oder taubblinden und hör-sehbehinderten Menschen Unterstützung und Begleitung, um ihr Leben selbst zu gestalten. Dies kann entweder in einem Appartement in der Nähe vom Franz-von-Sales-Zentrum für Gehörlose geschehen oder in einer eigenen Wohnung im Kölner Stadtgebiet. | mehr...

Beratungsstelle

Hier können Sie sich als Kölner Bürgerin und Bürger zu den regelmäßigen Sprechzeiten und nach individueller Vereinbarung beraten lassen. | mehr...

Sozialpädagogische Familienhilfe

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Sozialpädagogischen Familienhilfe beraten Familien, in denen die Eltern und/oder die Kinder eine Hörschädigung haben. Bei Erziehungsproblemen beraten und unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Auftrag des Jugendamtes. | mehr...

Flüchtlingscafé im Diözesanzentrum St. Georg

Gemeinsam mit dem Diözesanzentrum St. Georg bietet das Franz-von-Sales-Zentrum für Gehörlose ein Café an.

 

In lockerer Atmosphäre können sich gehörlose Flüchtlinge mit anderen Gehörlosen in Gebärdensprache austauschen.

 

Termine 2017: werden noch bekannt gegeben

 

 

immer von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

 

Ort: Pfarrsaal Diözesanzentrum St. Georg, Georgstraße 2-4, 50676 Köln

 

Ansprechpartner: 

Andrea Wieland (Franz-von-Sales-Zentrum für Gehörlose)

Dr. Juliane Mergenbaum (Diözesanzentrum St. Georg)

Kontakt

Caritasverband für die Stadt Köln e.V.

Franz-von-Sales-Zentrum für Gehörlose

Mauritiussteinweg 81-83
50676 Köln


Tel.: 0221 31084-0

Fax: 0221 31084-12

E-Mail: franz-von-sales-zentrum@caritas-koeln.de 
www.franz-von-sales-zentrum.de

 

Ihr Weg zu uns