Suchen & Finden

 

SkF Leverkusen - Aktuell

Besuch in der LVR-Klinik
18.12.2017 - Mitfahrtgelegenheit zum TREFFPUNKT "Mitten im Leben". Bei seinen Besuchen in der LVR Klinik Langenfeld informiert Sie Herr Schmidt vom TREFFPUNKT "Mitten im Leben" auf den Stationen eins, zwei und drei über die Angebote des TREFFPUNKTS. Nächster Termin: 01.02.2018 von 15:00 Uhr bis 15:45 Uhr
marhaba - hallo
07.09.2017 - Offener Treff für schwangere Frauen bzw. Mütter mit Baby
Frauen wählen eine solidarische Gesellschaft
03.07.2017 - SkF ruft dazu auf, sich engagiert für sozialen Frieden einzusetzen
Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag
28.06.2017 - Dokumentarfilm über Depression Vorführung im Scala Cinema Leverkusen am 4. Juli 2017, 18:30 Uhr
Nachbarschaftscafé zum barrierefreien Leverkusen
01.06.2017 - Aktionstag der Aktion Mensch im Treffpunkt "Mitten im Leben"

Caritas im Erzbistum Köln

Kardinal Woelki ernennt neuen Kölner Diözesan-Caritaspfarrer
19.02.2018 - Pfarrer Frank Müller von St. Agnes folgt auf Matthias Schnegg. Dienstbeginn im Diözesan-Caritasverband: 1. März 2018
Auszahlung von Arbeitslosengeld nicht Supermarkt-Konzernen überlassen
01.02.2018 - Diözesan-Caritasverband kritisiert Pläne der Bundesagentur für Arbeit als menschenunwürdig und stigmatisierend

Nachbarschaftscafé zum barrierefreien Leverkusen

1. Juni 2017; Marco Reinhardt

Am Donnerstag, 11.05.2017 fand im Rahmen des Aktionstages der Aktion Mensch im Treffpunkt „Mitten im Leben“ ein Nachbarschaftscafé zum Thema „Barrierefreies Leverkusen“ statt. Ein Stadtplan von Leverkusen bot die Möglichkeit, die Stellen zu markieren, die nicht barrierefrei sind. Ergänzend dazu liefen über einen Monitor Fotos von nicht-barrierefreien Orten in Leverkusen. Zwischen den zahlreichen Teilnehmer*innen entspann sich eine lebhafte Diskussion über die vielfältigen nicht-barrierefreien Wege in Leverkusen. Auf einem große Wimmelbild einer Stadtlandschaft brachten dann alle Teilnehmer*innen Klebebilder mit ihren Ideen und Wünschen für eine barrierefreie Stadt an. Der Stadtplan liegt im Treffpunkt aus. Wer an den Arbeitsergebnissen interessiert ist, kann sich bei Herrn Schmidt darüber informieren. Um eine Terminabsprache unter 0214 / 44 900 wird gebeten.

Zurück