Suchen & Finden

 

SkF Leverkusen - Aktuell

Treffpunkt Mitten im Leben
02.05.2018 - Gegründet 1985 als eines der ersten Angebote in Leverkusen für Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung, ist er heute eine feste Einrichtung mit abwechslungsreichen und interessanten Tages- und Wochenprogrammen.
Löwen-Kinder
23.04.2018 - Am 13.April 2018 begann die Kindergruppe "Löwen-Kinder", ein 9-wöchiger Kurs für Kinder im Alter von 7 - 11 Jahren. Zwischen 6 - 8 Kinder treffen sich mittwochs von 15:00 Uhr - 16:30 Uhr.
Frauenselbsthilfe nach Krebs
19.04.2018 - 02. Mai von 14:00 - 16:00 Uhr "Motto": auffangen - informieren - begleiten
Besuch in der LVR-Klinik
10.04.2018 - Mitfahrtgelegenheit zum TREFFPUNKT "Mitten im Leben". Bei seinen Besuchen in der LVR Klinik Langenfeld informiert Sie Herr Schmidt vom TREFFPUNKT "Mitten im Leben" auf den Stationen eins, zwei und drei über die Angebote des TREFFPUNKTS. Nächster Termin: 03.05.2018 von 15:00 Uhr bis 15:45 Uhr
marhaba - hallo
07.09.2017 - Offener Treff für schwangere Frauen bzw. Mütter mit Baby

Caritas im Erzbistum Köln

Auf der Suche nach Fluchtwegen
24.05.2018 - Caritas präsentiert Ergebnisse des Kunstprojekts "Fluchten"
"vielfalt. viel wert." auf dem Katholikentag
07.05.2018 - Friedensstiftendes Projekt der Caritas im Erzbistum Köln präsentiert sich ab Mittwoch auf der Kirchenmeile in Münster

Ehrenamtliche Vormünder für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Das Führen von Vormundschaften für Minderjährige ist Ursprung der Entstehung des Vereins – also originäre Aufgabe.

 

Zur Anerkennung als vormundschaftsführender Verein gehört die Gewinnung, Schulung und Begleitung von Ehrenamtlichen. So ist es Selbstverständnis des Vereins, sich auch dem Thema ehrenamtliche Vormünder für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge anzunehmen. 

Integration (er-) leben

Projekt zur Gewinnung, Schulung, Vermittlung und Begleitung von Ehrenamtlichen bei der Übernahme von Vormundschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Kooperation von SKF, Flüchtlingsrat und SKM.

 

Von September – Dezember 2016 ließen sich 12 Bürger und Bürgerinnen zum Vormund für UMF qualifizieren. In insgesamt 6 Modulen wurden Inhalte wie: Hintergründe von Flucht, Information zu Herkunftsländern, Kulturen, Religionen, Sprachen, Rolle und Aufgabe des Vormunds, Kennenlernen von Jugendhilfeeinrichtungen, Berichte von Berufsvormündern, Gesetzliche Grundlagen zur Führung einer Vormundschaft, Jugendhilfe – Möglichkeiten und Erwartungen; Jugendhilfeplanung, Berichtswesen, Antragsstellung, Alltag der Jugendlichen, Beschulung und Asyl- und Aufenthaltsrecht vermittelt. Als Referenten stellten sich Mitarbeiterinnen von Familiengericht, Jugendamt, Kommunalem Integrationszentrum, Flüchtlingsrat, Berufsvormünder und Mitarbeiter der Jugendhilfeeinrichtung St. Engelbert ebenfalls ehrenamtlich zur Verfügung um dieses Projekt zu unterstützen.

 

Im Januar 2017 erhielten die Teilnehmer/Innen in einem feierlichen Akt ein Zertifikat unter Beteiligung der Referenten/Innen, der Presse, den Kooperationspartnern und des Bürgermeisters.

 

Die zertifizierten Teilnehmer/Innen entschieden sich zum Teil zur Übernahme einer Vormundschaft; andere bleiben oder werden lieber Paten von UMF, sind Gastfamilie oder möchten zunächst eine Vormundschaft gemeinsam mit einem Berufsvormund führen. All dies ist möglich; wir schauen ganz individuell nach den Bedürfnissen von Ehrenamtlichen und Mündeln. Eine kontinuierliche fachliche Begleitung ist ebenfalls garantiert und ca. alle 6 Wochen treffen wir uns zu einem „Stammtisch“ zum Austausch sowie zu Vorträgen weiterer interessanter Themen.

 

Sollten Sie Interesse haben an weiteren Informationen oder überlegen ob dies eine Tätigkeit wäre die Ihnen liegen und Spaß machen würde, nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns…

Ihr Kontakt zu uns

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Leverkusen

Düsseldorfer Straße 2
51379 Leverkusen

 

Ansprechpartnerin
Irene Froese


Tel.: 02171 4903-21

Fax: 02171 4903-39

E-Mail: ehrenamt@skf-leverkusen.de

Ihr Weg zu uns