DIÖZESAN-CARITASVERBAND  ONLINE-BERATUNGEN  EHRENAMT  CARITAS VOR ORT     

Willkommen beim Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Leverkusen

 
Verleihung Türschild „Guter Start ins Leben – Frühe Hilfen im SkF“
an den SkF Leverkusen am 15. Mai 2014

Ab dem 15. Mai 2014 ziert ein neues Türschild den Eingang des Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Leverkusen (SkF). Frau Bettina Prothmann, Fachreferentin des SkF Gesamtvereins, zeichnet mit dem Schild „Guter Start ins Leben – Frühe Hilfen im SkF“ die vielfältigen Angebote, die der SkF Leverkusen im Bereich Frühe Hilfen vorhält, aus.

Frühe Hilfen für (werdende) Mütter und Väter mit Kindern von 0 bis 3 Jahren zur Förderung der elterlichen Beziehungs-, Erziehungs- und Versorgungskompetenz sind innerhalb des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) ein bewährtes Arbeitsfeld. Von 2007 bis 2010 hat die Bundesgeschäftsstelle des SkF gemeinsam mit den Ortsvereinen Frankfurt, Freiburg und Neuss ein Modellprojekt Früher Hilfen – „Guter Start ins Leben“ - durchgeführt.

Die Modellphase von „Guter Start ins Leben“ wurde von der Universität Münster wissenschaftlich begleitet und evaluiert. Die Evaluation hat gezeigt, dass sich die Familien nach der Teilnahme an einem Angebote mit dem neu erworbenen Wissen und einem gestärkten Selbstvertrauen kompetenter und sicherer im Umgang mit ihren Kindern fühlen. Darüber hinaus fühlen sie sich durch die Einbindung in soziale Netze, wie sie bspw. durch Gruppenangebote initiiert werden konnte, weniger isoliert als vorher.

Auf Basis dieser Erkenntnisse“ entstand das bundesweit einheitliche Rahmenkonzept „Guter Start ins Leben – Frühe Hilfen im SkF“, welches qualitätsgesichert die vielfältigen Angebote der SkF Ortsvereine im Bereich der Frühen Hilfen bündelt. Ziel des einheitlichen verbandlichen Rahmenkonzepts ist, dass die einzelnen und vielfältigen Angebote Früher Hilfen der einzelnen Ortsvereine auch nach außen als evaluiert sichtbar werden.

Auch der SkF Leverkusen ist seit Jahren in diesem Bereich aktiv und bietet für die Zielgruppe der Alleinerziehenden und junger Mütter offene Treffs sowie eine fachlich begleitete Spielgruppe für Kinder an. Ziel dieser Angebote  ist es den  elterlichen Sorgen und Fragen in entspannter Atmosphäre zu begegnen und die Eltern in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken. Darüber hinaus werden die Kinder durch das Spiel mit den Eltern in ihrer Bindung und Entwicklung gefördert.

Durch das Angebot  einer Hebamme und einer Kinderkrankenschwester steht Müttern und Vätern im ersten Lebensjahr ihres Kindes eine kompetente Ansprechpartnerin in allen Fragen rund um das Thema Kind und Entwicklung von Kindern zur Verfügung.

Durch die Kooperation mit anderen Anbietern wird das Angebot im Rahmen der Frühen Hilfen weiter ergänzt. So arbeitet der SkF mit der Kath. Familienbildungsstätte Leverkusen zusammen und bietet gemeinsam den Kurs „Babynest - Leichter Start mit Kind“ an. Dieser Kurs richtet sich an Mütter mit ihren Babys und Kleinkindern. Er vermittelt Eltern wichtige Einsichten im Umgang mit dem Kind. Ein weiteres Element stellt die Kooperation mit den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Sterntaler-Kinderladens dar.

Seit 2013 ist der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Leverkusen in den Ortsteilen Steinbüchel und Schlebusch über die Bundesinitiative „Frühe Hilfen“ im Einsatz und steht Familien mit Rat und Tat zur Seite.

Darüber hinaus bieten sich vielfältige Vernetzungsmöglichkeiten dieser Angebote mit bestehenden und etablierten Angeboten des SkF Leverkusen insbesondere die der Schwangerschaftsberatungsstelle esperanza und der Familienhilfe.

All diese Angebote zur individuellen, bedarfsgerechten Beratung und Unterstützung von (werdenden) Eltern mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr zeichnen den SkF Leverkusen als Standort qualitätsgesicherter Früher Hilfen unter dem Rahmenkonzept „Guter Start ins Leben“ besonders aus.

 

 

Der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. ist Träger von Diensten und Einrichtungen der Kinder-, Jugend-, Familien- und Behindertenhilfe.

 

Der Sozialdienst katholischer Frauen e.v. ist Mitglied im Sozialdienst katholischer Frauen Gesamtverein e.V., Dortmund, und dem Deutschen Caritasverband in Freiburg angeschlossen.
gruppe.jpg
Von Beginn seiner Tätigkeit im Jahre 1921 an bis heute entwickelte der Sozialdienst katholischer Frauen in  Leverkusen ein Verbundsystem einander ergänzender Dienste und Einrichtungen für Menschen in unterschiedlichen sozialen, psychischen und / oder wirtschaftlichen Not- und Konfliktsituationen.
skizze_neu
   
Auf den folgenden Seiten stellen wir die Dienste und Einrichtungen des SkF kurzgefasst vor.

Über Rückmeldungen, Fragen und Kontaktaufnahme freuen wir uns.


Kontakt >>

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Leverkusen

Geschäftsstelle

Düsseldorfer Straße 2
51379 Leverkusen
Tel.
02171 / 49 03-0
Fax
02171 / 49 03-39

info@skf-leverkusen.de

 

 


            


 



Das aktuelle Thema

 

Caritas im Erzbistum

Ausstellung zur NS-Euthanasie eröffnet
19.01.16 - Die Caritas eröffnet eine Ausstellung zur NS-Euthanasie im Siegtal-Dom in Windeck.

Gemeinschaftsprojekt sichert Lebensqualität von mehr als 20.000 Pflegebedürftigen
15.01.16 - Bewertung auf Grundlage neuer gesetzlicher Vorgaben

Gegen das Vergessen
14.01.16 - Caritas eröffnet Ausstellung zur NS-Euthanasie am 19. Januar 2016 in Windeck. Stolperstein-Verlegung im Rhein-Sieg-Kreis

 
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum