Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

10 Jahre Caritas-Lernpatenschaft - ein Erfolgsmodell
06.12.2017 - Die Caritas-Lernpatenschaften starteten mit zwölf Patenschaften in Ratingen-West. Aktuell gibt es rund 100 aktive Patenteams verteilt über ganz Ratingen. Für 32 Kinder werden noch Paten gesucht... Aber eine Lernpatenschaft bedeutet vor allem für die Kinder so viel mehr, als diese nüchternen Zahlen vermuten lassen.
Integration durch Sport
30.11.2017 - Auch unter den Flüchtlingen in den versiedenen Unterkünften, befinden sich viele Menschen mit besonderen Fähigkeiten und Talenten. Der Fachbereich Integration und Migration konnte nun, im Rahmen des Projekts ?Willkommen - Ankommen?, zehn Fußballspieler aus unterschiedlichen Ländern an den ?Allgemeinen Sport Club? (ASC) Ratingen West vermitteln und in eine Mannschaft integrieren.
Caritas-Flüchtlingshilfe in Haan sucht ehrenamtliche Jobpaten
30.11.2017 - Ankommen, sich orientieren, Deutsch lernen sind die ersten Schritte auf dem Weg in die Integration. Diese haben eine große Anzahl von in Haan und Gruiten wohnenden Flüchtlingen im vergangenen Jahr vollzogen. Nun geht es in die nächste Phase hin zur erfolgreichen Teilhabe an der Gesellschaft: ein Arbeits- oder Ausbildungplatz.

Caritas international: Fast drei Millionen Euro Spenden aus dem Erzbistum Köln

Große Hilfsbereitschaft: Spendengelder kommen vor allem Kriegsopfern in Syrien und Hungernden in Afrika zugute
21. Juli 2017; (presse@caritasnet.de)

Köln/Freiburg. Insgesamt 2.980.206 Euro spendeten die Menschen im Erzbistum Köln 2016 an Caritas international, das Auslandshilfswerk des Deutschen Caritasverbandes. Damit liegt das Erzbistum Köln hinter Freiburg an zweiter Stelle aller 27 Diözesen in Deutschland. Insgesamt sind Caritas international bundesweit im vergangenen Jahr 77,57 Millionen Euro anvertraut worden.

Die Gelder der Spenderinnen und Spender aus dem Erzbistum Köln unterstützen vor allem Hilfsprojekte in Afrika, Asien, Europa und Lateinamerika. Besonders viele Zuwendungen gingen für die Not-hilfe in Syrien, die Opfer von Wirbelsturm Matthew in Haiti und der Karibik sowie für die Hungernden im Sudan und in Somalia ein.

Besonders angesichts der Hungerkrise in Ostafrika fordert Oliver Müller, Leiter von Caritas international, Lehren aus der aktuellen Nothilfe zu ziehen: „Hunger ist keine Naturkatastrophe, sondern wird von Menschen verursacht oder zumindest billigend in Kauf genommen. Erst Kriege und politische Krisen lassen extreme Wettereignisse zu Hungersnöten werden", so Müller. Er fordert die Politiker auf, endlich entschlossen vorzugehen: „Nur ein entschiede-nes politisch-diplomatisches Handeln der einflussreichen Staaten wird eine Kehrtwende im Kampf gegen den Hunger bringen."

Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverban-des, leistet weltweit Katastrophenhilfe und fördert soziale Projekte für Kinder, alte und kranke sowie für behinderte Menschen. Caritas international hilft unabhängig von Religion und Nationalität und arbeitet mit 160 nationalen Caritas-Organisationen weltweit zusammen.

 

Nähere Infos: www.caritas-international.de

Zurück