Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Geflüchtete in Arbeit bringen!
10.08.2017 - Der aktuelle Arbeitslosenreport NRW zeigt: bei der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten ist noch viel zu tun. Nach der starken Fluchtmigration im Jahr 2015 und der Beschleunigung der Asylverfahren werden geflüchtete Menschen inzwischen auch in der Arbeitsmarktstatistik sichtbar. Die Arbeitslosigkeit von Personen aus den zuzugsstärksten Asylherkunftsländern Afghanistan, Eritrea, Irak, Iran, Nigeria, Pakistan, Somalia und Syrien ist NRW-weit von 22.602 Personen im Juni 2015 auf 58.283 Personen im Juni 2017 gestiegen. Die gleiche Tendenz ist auch im Kreis Mettmann festzustellen
Caritas-Flüchtlingshilfe in Haan feiert Sommerfest
10.08.2017 - Am Freitag, dem 18.8.2017 von 15:00 bis 17:30 Uhr sind Groß und Klein auf dem Gelände der städtischen Flüchtlingsunterkunft Kaiserstraße 10-14, 42781 Haan herzlich willkommen beim bunten Sommerfest der Caritas-Flüchtlingshilfe.
Caritas gestaltet "Strand International"
12.07.2017 - Haan. Ganz im Zeichen gesellschaftlicher Vielfalt und der Begegnung von Menschen unterschiedlicher Herkunft steht beim Haaner Sommer am Samstag, 22. Juli, von 14 bis 20 Uhr der "Strand International". Den Tag gestaltet der Fachdienst für Integration und Migration des Caritasverbandes für den Kreis Mettmann mit seinem Begegnungs- und Vernetzungsprojekt "vielfalt. viel wert" in Zusammenarbeit mit Haupt- und Ehrenamtlichen der Haaner Flüchtlingsarbeit und zahlreichen Akteuren.

Themenabend: Afghanistan

Journalist und Afghanistan-Experte Martin Gerner kommt nach Haan
29. Mai 2017; Helene Adolphs

Themenabend Afghanistan

Journalist und Afghanistan-Experte Martin Gerner kommt nach Haan

 

Unter dem Titel "Abschiebung, sicheres Herkunftsland und Fluchtursachen: Fokus Afghanistan" laden der Caritasverband und das Katholische Bildungswerk im Kreis Mettmann am 06. Juni ab 18.30 Uhr zum Länderabend ins Forum der Katholischen Kirche ein.

Für diese Veranstaltung konnte im Rahmen der Aktion Neue Nachbarn, der Flüchtlingshilfe des Erzbistums Köln, der preisgekrönte Filmemacher und Journalist Martin Gerner als Referent gewonnen werden.

Unter Einbeziehung seines international ausgezeichneten Dokumentarfilms „Generation Kunduz“ wird der Afghanistankenner mit Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit sowie interessierten Bürgern die Situation des Landes am Hindukusch in den Fokus rücken.

Für nähere Information steht Susanne Schad-Curtis, Ehrenamtskoordinatorin in der Flüchtlingshilfe unter susanne.schad-curtis@caritas-mettmann.de oder Tel. 0172 6761016

Informationen zum Referent unter www.martingerner.de

 

Veranstaltungsinfo:

Afghanistan – Abschiebung, sicheres Herkunftsland und Fluchtursachen

6. Juni 2017, 18.30 – 21.30 Uhr

Forum, Katholische Kirche Haan, Breidenhoferstr. 1, 42781 Haan

Zurück