Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Demenz-Netzwerk: Ab September startet neuer Qualifizierungskurs
21.08.2017 - Das Caritas-Demenz-Netzwerk-Erkrath bietet ab September wieder einen Qualifizierungskurs zur Begleitung von Menschen mit Demenz an. Vom 13. September bis 18. Oktober können Angehörige, Ehrenamtliche, interessierte Bürgerinnen und Bürger, Freunde oder Pflegefachkräfte an dieser Schulung teilnehmen.
Museumsfest: Mit Vorurteilen sprechen statt über sie
21.08.2017 - Am Sonntag, 27. August, beteiligt sich der Fachdienst Integration und Migration (FIM) der Caritas von 10 bis 18 Uhr mit "Die lebende Bibliothek" am großen Sommerfest des Neanderthal-Museums. Passend zur Sonderausstellung "2 Millionen Jahre Migration" können Museumsbesucher sich für die Dauer von 30 Minuten ein "Buch zum Thema Migration" ausleihen und lesen - nur dass in diesem Fall die Bücher echte Menschen sind und das Lesen ein Gespräch unter vier Augen bedeutet. Eine innovative Veranstaltungsform, die das Ziel hat, Vorurteile aus dem Weg zu räumen und Menschen in Kontakt zu bringen, die sich sonst nie begegnen würden...
Geflüchtete in Arbeit bringen!
10.08.2017 - Der aktuelle Arbeitslosenreport NRW zeigt: bei der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten ist noch viel zu tun. Nach der starken Fluchtmigration im Jahr 2015 und der Beschleunigung der Asylverfahren werden geflüchtete Menschen inzwischen auch in der Arbeitsmarktstatistik sichtbar. Die Arbeitslosigkeit von Personen aus den zuzugsstärksten Asylherkunftsländern Afghanistan, Eritrea, Irak, Iran, Nigeria, Pakistan, Somalia und Syrien ist NRW-weit von 22.602 Personen im Juni 2015 auf 58.283 Personen im Juni 2017 gestiegen. Die gleiche Tendenz ist auch im Kreis Mettmann festzustellen

Flexible Hilfen zur Erziehung

Lösungsorientierte und maßgeschneiderte Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien.

Das Angebot der flexiblen Hilfen zur Erziehung richtet sich an alle Familien oder alleinerziehende Elternteile, die mit der Erziehung ihres/r Kindes/r oder Jugendlichen nicht mehr weiter wissen. Das Angebot richtet sich auch an Kinder oder Jugendliche, die in ihrer Familie Misshandlungen, Vernachlässigung oder anderen Dingen ausgesetzt sind und Hilfe innerhalb ihrer Familie brauchen.

Die Leistungen der flexiblen Hilfen zur Erziehung entsprechen dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (§ 27 ff. KJHG):

  • Erziehungsbeistandschaft (Kinder innerhalb der Familie stärken)
  • Sozialpädagogische Familienhilfe (Beratung, Stärkung und Unterstützung der gesamten Familie in ihren Problemlagen)
  • Intensive Einzelfallhilfe
  • Hilfen für seelisch behinderte junge Menschen
  • Eingliederungshilfe für junge Volljährige
  • Nachsorge (nach Aufenthalt in einer psychiatrischen Jugendeinrichtung/Klinik)
  • Elternarbeit 


Innerhalb dieses Dienstes bieten wir auch die flexiblen Hilfen zur Erziehung “Sucht“ an. Diese richten sich an alle Familien, Kinder und Jugendliche, die aktiv oder passiv unter den Auswirkungen von Abhängigkeit oder Suchterkrankung leiden, das heißt entweder selber Rauschmittel konsumieren oder durch eine Suchterkrankung eines oder beider Elternteile in ihrer Entwicklung beeinträchtigt sind. Ihnen bieten wir Diagnose, Beratung/Betreuung und Ausstiegsangebote im Rahmen der Jugendhilfe an.

Die Arbeit erfolgt unter den gleichen Voraussetzungen wie oben, jedoch mit dem fachlichen Schwerpunkt auf das Krankheitsbild Abhängigkeit/ Sucht gerichtet.

Kostenträger sind:

  • Jugendämter
  • Krankenkassen
  • Sozialämter
  • Selbstzahler

Ihr Kontakt zu uns

Vivien Rademacher
Johannes-Flintrop-Str.19
40822 Mettmann

Tel: 02104-926227
Mobil: 0179-5951526
Fax: 02104-926230
E-Mail: familienhilfen@caritas-mettmann.de

 

Ihr Weg zu uns