Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

NRW Initiative "Kurve kriegen" ist ausgezeichnet
28.06.2017 - Im Kreis Mettmann wird die Initiative, die Straftaten begehenden Kindern hilft rechtzeitig die Kurve zu kriegen, in Kooperation von Polizei und Caritas angeboten. Die Verantwortlichen der Caritas empfinden die Aufnahme in die CTC - Grüne Liste des Landespräventionsrates Niedersachsen als Anerkennung der professionell erfolgreicher Arbeit.
Caritas geht in die Luft...
28.06.2017 - Zur Tour de France, genauer gesagt zur zweiten Etappe, am Sonntag, 2. Juli laden die Aktiven des Caritas-Projekts "vielfalt.viel wert." große und kleine Radsportbegeistertezum Luftballon-Weitflug-Wettbewerb. Mehr...
Newsletter Knotenpunkt Demenz
28.06.2017 - Tipps, Termine, Veranstaltungen für Betroffene, Angehörige und Freunde rund um das Thema Demenz...

Kinder in Not

Gemeinsam für Kinder in Haan, Heiligenhaus und Mettmann

 

In einem wohlhabenden Land wie Deutschland ist Armut oftmals versteckt.

20% unserer Kinder in NRW müssen von Sozialleistungen leben. Sie erleben schon früh das Gefühl, ausgegrenzt zu sein, nicht dazu zu gehören. Sie können an gemeinsamen Mahlzeiten oder an Ausflügen in Kindergärten und Schulen nicht teilnehmen. Sie haben schlechtere Bildungschancen, weil das Geld, z. B. für Turnschuhe oder den Schulzirkel, fehlt.

 

Ein Rechenbeispiel

Der monatliche Regelsatz der Leistungen nach SGB II für ein Kind bis zum dreizehnten Lebensjahr beträgt 270,- €. Hierin sind ca. 96,- € zur Verpflegung für den gesamten Monat enthalten. Nach den neuen gesetzlichen Regelung müssen die Eltern einen Eigenanteil von 23,- € monatlich für die gemeinschaftliche Verpflegung in Schule oder Kindertagesstätte aufbringen.

Nicht nur die Kinder von ALG II Beziehern sind betroffen. Immer mehr Geringverdienern fällt es schwer, das Geld für die Teilhabe ihrer Kinder am Essen, an Ausflügen, für den Sportverein oder den Musikunterricht aufzubringen.

 

Unser Engagement gilt den Kindern

In Haan, Heiligenhaus und Mettmann soll kein Kind von der Teilhabe an Aktivitäten oder dem gemeinsamen Mittagessen in Kindergarten oder Schule ausgeschlossen werden müssen, nur weil es arm ist.

 

Unser Engagement gilt den Familien

Wir unterstützen mit unseren „Kinder in Not“-Projekten gezielt die Kinder aus einkommensschwachen Familien in den drei Städten. Dabei geht es nicht nur um die Finanzierung des täglichen Mittagessens. Neben der materiellen Unterstützung werden immer Beratung und „Hilfe zur Selbsthilfe“ angeboten.

Das bedeutet, den Familien werden in Zusammenarbeit mit sozialen Diensten lebenspraktische Hilfen zur Verfügung gestellt, wie beispielsweise Sozialberatung, Schuldnerberatung oder Haushalts-Organisations-Training, ein Training, das hilft den eigenen Haushalt besser zu organisieren. Sie sollen in die Lage versetzt werden, ihr Leben frei und unabhängig zu gestalten.

Anwaltschaftlich setzt sich der Caritasverband grundsätzlich für verbesserte Lebensbedingungen aller Bürgerinnen und Bürger ein.

 

...und noch etwas:

Die Vergabe der Spendengelder erfolgt an alle Kindergärten bzw. Schulen oder Sozialeinrichtungen der Städte, unabhängig von der Trägerschaft der Einrichtungen.

Die Spendengelder werden in vollem Umfang zur Finanzierung der Projekte „Kinder in Not“ verwendet.

 

Ohne Ihre Hilfe geht es nicht! ...Und so können Sie helfen:

  • Mit einer Einzelspende
    Spenden Sie einen Betrag Ihrer Wahl. Bereits mit 10,- € kann das Kopiergeld in der Schule bezahlt werden. Ein Paar Turnschuhe kosten ca. 25,- €, ein Badeanzug 30€ ...
  • Mit einer regelmäßigen Spende
    Spenden Sie monatlich eine von Ihnen festgelegte Summe.
  • Mit einer Patenschaft
    Sie können mit einer Patenschaft das Mittagessen für ein Kind für das gesamte Jahr übernehmen. (12 x 25,- € = 300,- €, als einmalige Zuwendung oder in 12 Teilbeträgen)
  • Mit ...
    Verwirklichen Sie Ihre Ideen, wir unterstützen Sie gerne. Sprechen Sie uns an! Gerne stehen wir zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

 

Online-Spenden

Online-Spende: Hier unterstützen Sie das Projekt " Kinder in Not" bei Ihnen vor Ort mit einer Online-Spende (ein sicheres Übersenden Ihrer Daten wird durch SSL-verschlüsselte Verbindung garantiert). Egal welchen Weg für eine Spende Sie wählen, online oder traditionell, gilt: Zum Ausstellen einer Spendenbescheinigung benötigen wir unbedingt Ihren Namen und Ihre Adresse.

Spendenkonto:

Haaner Kinder in Not

Caritasverband für den Kreis Mettmann

IBAN: DE25303512200091308957

BIC: WELADED1HAA

Stadtsparkasse Haan

Stichwort: Haaner Kinder in Not

 

Heinrich Beyll

Düsseldorfer Str. 14

40822 Mettmann
Tel: 02104 8331241
Fax 02104 9570399
E-Mail: beyll@caritas-mettmann.de

Spendenkonto

Heiligenhauser Kinder in Not

Caritasverband für den Kreis Mettmann e. V.

IBAN: DE33301502000002069995

BIC: WELADED1KSD

Kreissparkasse Düsseldorf

Stichwort: Heiligenhauser Kinder

 

Reinhold Keppeler

Johannes-Flintrop-Str. 19

40822 Mettmann

Tel: 02104 926231

Fax: 02104 926230

E-Mail: keppeler@caritas-mettmann.de

Spendenkonto

Mettmanner Kinder in Not

Caritasverband für den Kreis Mettmann

IBAN: DE79301502000002063832

BIC: WELADED1KSD

Kreissparkasse Düsseldorf

Stichwort: Mettmanner Kinder in Not

 

Thomas Rasch
Bereichsleiter Integration und Rehabilitation
Caritasverband für den Kreis Mettmann e. V.
Johannes-Flintrop-Str. 19
40822 Mettmann
Tel: 02104 926256
E-Mail: rasch@caritas-mettmann.de

Ihr Weg zu uns