Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Caritas: Fortbildungen für Freiwillige
08.02.2018 - Gutes Engagement braucht gute Rahmenbedingungen und gute Strukturen. Daher bietet der Caritasverband, wie auch in den letzten Jahren, ein auf die Bedürfnisse ehrenamtlich tätiger Menschen abgestimmte Fortbildungen an.
Die fünfte Jahreszeit! - Die Caritas hat zehn Tipps, für Spaß ohne Reue.
01.02.2018 - KREIS METTMANN. Damit die Narrenzeit für Jugendliche und Erwachsene Spaß und Freude und keine beschämenden oder riskanten Situationen bereitet, sollten alle Feiernden einige Tipps beherzigen. Dazu gehören beispielsweise Alkohol nicht als Durstlöscher einzusetzen, sich zu trauen auch mal Alkohol abzulehnen, keine Trinkspiele oder Flatrate Partys zu machen und natürlich nicht aus Frust oder Traurigkeit Alkohol zu trinken.
Emotionale Sicherheit ist ein Grundbedürfnis aller Menschen
01.02.2018 - Die Caritas veranstaltet mit großem Erfolg und etwa 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern den ersten Fachtag des Modellprojektes EMSIDE. Das Fazit: Ein Leben in emotionaler Sicherheit, ist ein Bedürfnis aller Menschen, auch von Menschen mit Demenz. Seit Mitte letzten Jahres ist der Caritasverband Träger des durch Mittel der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW geförderten Modellprojektes "Emotionale Sicherheit im Kontext von Demenz im öffentlichen Lebensraum" kurz EMSIDE.

Allgemeine Sozialberatung

Menschen, die nicht wissen, an wen sie sich mit ihren Problemen im sozialen Bereich wenden können, wird in der Allgemeinen Sozialberatung der Caritas einfach, unbürokratisch und unentgeltlich geholfen.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Allgemeinen Sozialberatung beantworten Fragen zu Leistungen nach dem 2. Sozialgesetzbuch (SGB II - Arbeitslosengeld II, Sozialgeld), 12. Sozialgesetzbuch (SGB XII - Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung), Wohngeld, zur Kinder- und Jugendhilfe.

 

Bei Problemen, die nicht direkt in der Beratung geklärt werden können, vermitteln die Mitarbeiter in andere Fachberatungsstellen und zu weiteren Angeboten der Caritas- und Fachverbände sowie anderer Anbieter. Ziel der Hilfe ist, dass die Ratsuchenden auf Dauer möglichst unabhängig von staatlicher Hilfe ihr Leben gestalten können.

 

Häufig gestellte Fragen sind beispielsweise:

  • Ich komme mit der Pflege meines Angehörigen alleine nicht mehr zu recht. Wo bekomme ich Unterstützung?
  • Ich habe Schulden und weiß nicht weiter. Wer kann mir helfen?
  • Ich bin schwanger und brauche eine Babyerstausstattung, kann mir das aber nicht leisten. Was kann ich tun?
  • Mein Sohn/Partner nimmt Drogen/trinkt Alkohol. Die Familie ist belastet und ich komme damit nicht mehr klar. Wer kann mir helfen?
  • Ich kann meine Brille, Zähne,...nicht bezahlen. Wer kann mir helfen?

Antworten erhalten Sie bei der Online-Beratung