DIÖZESAN-CARITASVERBAND  ONLINE-BERATUNGEN  EHRENAMT  CARITAS VOR ORT     

Projekt "Mettmanner Kinder in Not"

Zeichen-Mettmanner-KinderIn einem wohlhabenden Land wie Deutschland ist Armut eher versteckt. Öfter als man denkt gibt es materielle, aber auch seelische Not. Besonders betroffen sind Kinder, sie erleben schon früh das Gefühl ausgegrenzt zu sein, nicht dazu zu gehören.
Auch in Mettmann leben immer mehr Menschen, die kaum ihren Lebensunterhalt bestreiten können.

Mit ihrer Zahl wächst auch die Zahl der Kinder in Not. Kinder, die an gemeinsamen Mahlzeiten oder an Ausflügen in Kindergärten und Schulen nicht teilnehmen können, weil Ihre Eltern das Essensgeld nicht bezahlen können. Kinder, die schlechte Bildungschancen haben, weil das Geld für neue Turnschuhe oder den neuen Schulzirkel fehlt.

Ein Rechenbeispiel:

Mädchen bei Essen Caritas-KNADer monatliche Regelsatz beim ALG II für ein Kind bis zum dreizehnten Lebensjahr beträgt 259,- gesamten Monat enthalten. Das Mittagessen im Kindergarten oder in der offenen Ganztagsschule kostet durchschnittlich 50,-

pro Monat, man kann sich leicht vorstellen, wie schwer bereits die Finanzierung des Mittagessens für die Familie ist. Aber nicht nur die Kinder von ALG II Beziehern sind betroffen, immer mehr Geringverdienern fällt es schwer, das Geld für die Teilhabe ihrer Kinder am Essen, an Ausflügen, für den Sportverein oder den Musikunterricht aufzubringen.

Unser Engagement gilt den Kindern
In Mettmann soll kein Kind von der Teilhabe an Aktivitäten wie dem gemeinsamen Mittagessen in Kindergarten oder Schule ausgeschlossen werden müssen, nur weil es arm ist.

Familie Caritas-KNAUnser Engagement gilt den Familien:
Wir unterstützen mit der Initiative „Mettmanner Kinder in Not“ gezielt die Kinder aus einkommensschwachen Familien.
Dabei geht es nicht nur um die Finanzierung des täglichen Mittagessens. Neben der materiellen Unterstützung werden Beratung und „Hilfe zur Selbsthilfe“ angeboten.
Das bedeutet, den Familien wird in Zusammenarbeit mit sozialen Diensten lebens­praktische Hilfe zur Verfügung gestellt, wie beispielsweise Sozialberatung, Schuldnerberatung oder Haushalts-Organisations-Training, ein Training, das hilft den eigenen Haushalt besser zu organisieren.

 

In Mettmann soll kein Kind ohne Mittagessen bleiben -
Helfen Sie uns Helfen

...und noch etwas:
Die Vergabe der Spendengelder erfolgt an alle Mettmanner Kindergärten bzw. Schulen ohne Berücksichtigung der jeweiligen Trägerstruktur. Die Spendengelder werden in vollem Umfang zur Finanzierung des Projektes „Mettmanner Kinder in Not“ verwendet. Der Projektträger entnimmt hieraus keine Beträge zur Deckung eigener Kosten, die mit der Projektführung verbunden sind.

Ohne Ihre Hilfe geht es nicht! ...und so können Sie helfen:

  • Mit einer Einzelspende
    Spenden Sie einen Betrag Ihrer Wahl.
    Bereits mit 10,- € kann das Kopiergeld bezahlt werden. Ein Paar Turnschuhe kosten ca. 25,- €, ....
  • Mit einer regelmäßigen Spende
    Spenden Sie monatlich eine von Ihnen festgelegte Summe.
  • Mit einer Patenschaft
    Sie können mit einer Patenschaft das Mittagessen für ein Kind für das gesamte Jahr übernehmen.
    (z. B. 12 x 50,- € = 600,- €, als einmalige Zuwendung oder in 12 Teilbeträgen)
  • Mit ...
    Verwirklichen Sie Ihre Ideen, wir unterstützen Sie gerne! Sprechen Sie uns an!
     
Online-Spenden

Online-SpendeUnterstützen Sie das Projekt "Mettmanner Kinder in Not" hier mit einer Online-Spende (ein sicheres Übersenden Ihrer Daten wird durch SSL-verschlüsselte Verbindung garantiert)

Spendenkonto:

Caritasverband für den Kreis Mettmann
Kto: 20 63 832
BLZ: 301 502 00

IBAN: DE79 3015 0200 0002 0638 32

BIC: WELADED1KSD
Kreissparkasse Düsseldorf
Stichwort: Mettmanner Kinder in Not

Ansprechpartner

Thomas Rasch
Bereichsleiter Integration und Rehabilitation
Caritasverband für den Kreis Mettmann e. V.
Johannes-Flintrop-Str. 19
40822 Mettmann
Tel.: 0 21 04 - 92 62 56
E-Mail: rasch@caritas-mettmann.de  

Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann NeanderDiakonie GmbH
Bismarkstr. 39
40822 Mettmann 
Tel.: 0 21 04 - 23 35 311



Das aktuelle Thema

 

Caritas im Erzbistum

Ausstellung zur NS-Euthanasie eröffnet
19.01.16 - Die Caritas eröffnet eine Ausstellung zur NS-Euthanasie im Siegtal-Dom in Windeck.

 
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum