domradio     

Wo die Seele ein Zuhause hat

Haende-großIm Caritas-Altenstift darf jeder so sein, wie er ist. Probleme, Sorgen und Nöte eines Menschen nehmen wir als einen Teil seiner Persönlichkeit an.

Unser Handeln und Denken wird dabei von Verständnis, Einfühlungsvermögen und der Bereitschaft zu helfen und Zuwendung zu schenken geleitet. Dies gilt auch für den Glauben und die religiösen Anliegen der Bewohner unseres Hauses. Seelsorger beider Konfessionen haben zu den Bewohnern unseres Hauses einen guten Kontakt.

Zeiten, in denen man Leiden erfährt oder sich mit dem Sterben auseinandersetzt, sind die wohl schwierigsten Momente des Lebens. In diesen Situationen möchte sich niemand alleine gelassen fühlen. Wir möchten mit einer individuellen Begleitung dazu beitragen, dass die Würde des Menschen bis zuletzt gewahrt bleibt. Diese Begleitung gewähren Ihnen die Mitarbeiter unseres Hauses und die Seelsorger, die in unserem Haus Gottesdienst halten und über Fragen des Lebens und des Glaubens mit Ihnen im Gespräch sind.Kapelle-detail

Das aktuelle Thema

 

Caritas im Erzbistum

Weihnachtsspende: altes Smartphone!
19.12.14 - CaritasBox schluckt alte Handys. Eine Aktion im Rahmen der Kampagne ?Weit weg ist näher, als du denkst.?

Caritas vor Ort

Gruppe für Angehörige von Suchtkranken
22.01.15 - WÜLFRATH/METTMANN. Eine Chance zur Neuausrichtung bietet die Gruppe für Angehörige von Suchtkranken. Gespräche und Austausch unter fachkundiger Leitung der Caritas-Suchthilfe.

Haben Sie Spaß am Tanzen
22.01.15 - ERKRATH. Das Demenz-Netzwerk lädt wieder zum Tanzcafé am Sonntagnachmittag ein!

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum