domradio     

Wo die Seele ein Zuhause hat

Haende-großIm Caritas-Altenstift darf jeder so sein, wie er ist. Probleme, Sorgen und Nöte eines Menschen nehmen wir als einen Teil seiner Persönlichkeit an.

Unser Handeln und Denken wird dabei von Verständnis, Einfühlungsvermögen und der Bereitschaft zu helfen und Zuwendung zu schenken geleitet. Dies gilt auch für den Glauben und die religiösen Anliegen der Bewohner unseres Hauses. Seelsorger beider Konfessionen haben zu den Bewohnern unseres Hauses einen guten Kontakt.

Zeiten, in denen man Leiden erfährt oder sich mit dem Sterben auseinandersetzt, sind die wohl schwierigsten Momente des Lebens. In diesen Situationen möchte sich niemand alleine gelassen fühlen. Wir möchten mit einer individuellen Begleitung dazu beitragen, dass die Würde des Menschen bis zuletzt gewahrt bleibt. Diese Begleitung gewähren Ihnen die Mitarbeiter unseres Hauses und die Seelsorger, die in unserem Haus Gottesdienst halten und über Fragen des Lebens und des Glaubens mit Ihnen im Gespräch sind.Kapelle-detail

Das aktuelle Thema

 

Caritas im Erzbistum

Ausstellung zur NS-Euthanasie eröffnet
19.01.16 - Die Caritas eröffnet eine Ausstellung zur NS-Euthanasie im Siegtal-Dom in Windeck.

Caritas vor Ort

Café der Gedankenflüge
21.01.16 - ERKRATH. Das "Café der Gedankenflüge" in der Caritas-Begegnungsstätte Gerbestraße sucht Mitdenkerinnen und Mitdenker. Bei diesem ungewöhnlichen Format unter Leitung der Literaturwissenschaftlerin, Anke Ernst, werden kluge Texte durch gemeinsames Lesen und Diskutieren alltagstauglich gemacht.

Umfangreiches Familienprogramm
21.01.16 - HAAN. Das Caritas-Familienzentrum St. Nikolaus in Gruiten bietet wieder ein umfangreiches Programm für Mütter, Väter und Großeltern sowie für Kindergarten- und Schulkinder an.

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum