ERZBISTUM KÖLN  BERATUNG  EHRENAMT     
SKFM Monheim
<< Kindertagesstätte St. Johannes/ Mo.Ki Familienzentrum >>
 
 

Familientag-2007-045
 

Wer wir sind

Wir sind ein Familienzentrum für Familien mit Kindern im Alter von 2- 6 Jahren in der Trägerschaft des SKFM Monheim e. V. (Katholischer Verein für Soziale Dienste)

Unsere Angebote basieren auf einer ganzheitlichen Sichtweise und auf der Grundlage eines christlichen Menschenbildes. Sie orientieren sich an den gesellschaftlichen Entwicklungen und flexibel am Bedarf der
Hilfesuchenden. Unter Respektierung seiner Eigenverantwortung erfährt der Mensch Akzeptanz, Unterstützung, Begleitung und Beratung in seiner individuellen Lebenssituation.
Wir bieten jedem Ratsuchenden Gespräche an und helfen unbürokratisch und zuverlässig durch den Einsatz von qualifizierten und geschulten haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.
Unsere Arbeit ist gekennzeichnet durch regelmäßig weiterentwickelte Kompetenzen und orientiert sich an anerkannten Richtlinien der Sozialarbeit.
Seit 2006 haben wir die Trägerschaft dieser
Kindertagesstätte übernommen.

Weitere Informationen über unseren
Verein erfahren sie unter folgender Adresse:

SKFM Monheim e.V.
Ernst-Reuter-Platz 2
40789 Monheim

Tel:02173-9569-0

Fax: 02173-9569-15
e-mail: info@skfm-monheim.de
Internet: www.skfm-monheim.de

 

Unser Bildungskonzept in Kürze
Bildung für Kinder vom 2. Lebensjahr bis ins Schulalter, ist Bildung mit allen Sinnen. Dies ist als Selbstbildung zu verstehen, die aber von Erwachsenen begleitet, angeregt und gefördert wird. Eine sichere Bindungsbeziehung ist unabdingbare Voraussetzung hierfür.
Die Entwicklung des Kindes wird von den pädagogischen Fachkräften aktiv wahrgenommen und dokumentiert.
Unser "Bild vom Kind" bedeutet für unsere tägliche Arbeit, dass wir die Kinder da abholen, wo sie stehen, sie weiter begleiten und sie entsprechend fördern. Wir gehen auf die
Bedürfnisse und Interessen der Kinder ein und wollen ihre natürliche Neugierde nutzen, um sie für neue Dinge zu sensibilisieren und zu motivieren. Die Kinder lernen über das Hören und Sehen, aber an erster Stelle über das selber Tun und das Ausprobieren.
Bei der Wahrnehmung der Welt begegnen Kinder schon früh religiösen Symbolen und Bräuchen. Zur Bildungsarbeit gehört es, alle Lebensbezüge, Erfahrungen, Interessen und Fragen
der Kinder einzubeziehen. Damit ist auch religiösen Themen in der Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern unter Drei eine besondere Bedeutung beizumessen.
 
Das ist uns wichtig ...
kita_clip_image002_0000g
Unsere Ziele sind:
 
  • Jedes Kind in seiner Einzigartigkeit mit unterschiedlichen familiären, kulturellen und religiösen Hintergründen mit individuellen Bedürfnissen, Wissen, Interessen, Fähigkeiten und auch Defiziten zu fördern.
  • Die Kinder in ihrer Entwicklung zu stärkenund dadurch ihre Lebensfreude, ihr Selbstbewusstsein und ihre kindliche Neugierde zu steigern.
  • Den Kindern (orientiert an der Bildungvereinbarung des Landes NRW) eine ganzheitliche Förderung nach dem
  • situationsbezogenen Ansatz in den Bildungsbereichen: Kommunikation und Sprachentwicklung, Bewegung, Religion
  • und Sozialkompetenz, Spielen undGestalten, Natur und kulturellen Umweltenzu bieten
  • Als Familienzentrum die gesamte Familie im Blick zu haben, und sie in allen Lebenslagen zu unterstützen. Wir sehen uns dabei als Knotenpunkt für schnelle Hilfenund Stärkung der Elternkompetenzen  

 

Unser pädagogischer Ansatz:

 
  • Situationsbezogener Ansatz
  • Elemente der offenen Arbeit und der Reggio Pädagogik fließen durch die gruppenübergreifenden Projekte mit ein
  • Feste Stammgruppen mit festen Bezugspersonen 

 
Unser religionspädagogischer Auftrag:
 
Kinder begegnen unterschiedlichen religiösen Phänomenen im Alltag, zu Hause, in der Tageseinrichtung für Kinder. Es gilt, einen offenen Umgang mit solchen Erfahrungen vorkindlicher Religiosität zu ermöglichen, die Bedeutung des im eigenen Leben wahrnehmbar zu machen und zu verdeutlichen, dass das Religiöse zum Wesen des Menschen gehört. Wertschätzung, Liebe, Vertrauen in Andere und sich selber vermitteln wir den Kindern im täglichen Miteinander. Raum für Trauer, Schutz, Geborgenheit sind für unsselbstverständlich. Durch gemeinsame kindgemäße Feste im Kirchenjahreskreis erleben Kinder und ihre Familien wie Kirche gelebt wird. 

 
Unser interkultureller pädagogischer Auftrag:
 
Ein weiterer wichtiger pädagogischer Auftrag ist die Förderung von Toleranz, Neugier und Verständnis für andere Kulturen und Religionen. Das Zusammenleben vieler Kinder aus unterschiedlichen Kulturen birgt zahlreiche Lernmöglichkeiten.
Der Alltag in der Kindertagesstätte eröffnet die Chance, eigenständig und selbstverantwortlich zu agieren. Die Kinder können somit die für ein soziales Zusammenleben notwendigen Handlungskompetenzen erwerben und erlernen so die Grundlagen demokratischen Handelns. Im Elementarbereich haben sie in der Regel wenige Vorbehalte in Bezug auf fremde Lebensweisen, anderes Aussehen und
kulturelle Unterschiede. Bei Migrantenkinder legen wir ein besonderes Augenmerk sowohl auf die Anerkennung der
Muttersprache als auch auf die Förderung der deutschen Sprache.

 

 

Gruppenübergreifende Angebote/Projekte:

 
Sprachförder-Programme:
  • Tägliche Sprachfördergruppe
  • 1 x im Jahr (4 Wochen) Kunst-Theater-Projekt "Sprache/Sprachbilder" mit der Jugendkunstschule Monheim*
  • Theaterprojekt und gruppen-übergreifendes Einüben von Fürbitten zur Gestaltung unserer Kindergottesdienste
  • 2 x pro Woche Vorlesepaten in deutsch und russisch
Musik und Rhythmik Angebote:
  • 1 x pro Woche Musikunterricht der Musikschule Monheim*
  • 1 x pro Woche Treff der : "Musikids" + Kinderchor "Die Gold-Kehlchen"
  • 1 x pro Woche "Offener Singkreis" für Kinder und Eltern von 11.30 bis 12.00 Uhr

Gesundheitsförderung:

  • Zahnpflege (Zahnprophylaxe, Zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungim Haus, tägliche Zahnpflege)
  • Ich geh zur U und Du
  • 1xwöchentlich Frühstücksbüfett
  • Täglicher Obstkorb
  • Wöchentliche betreute Bewegungsangebote
  • (Lott Jonn Kindergarten"Kindergarten in Bewegung"):
    • An drei Tagen in der Woche altersspezifische Bewegungsangebote (2 - 6 jährige) durchqualifiziertes Personal
    • 1 x pro Woche Nachmittag Tanz-Stunde *
    • Alle 14 Tage Klangtherapie*
    • Tägliche offene Bewegungsangebote im Außen- und Innenbereich
    • Gänselieseltraining*
    • Sportabzeichen: "Fit wie ein Turnschuh"*

 
Vorschulprojekt "Die Stadt in der ich lebe":
  • Gruppenübergreifende Vor- und Nachbereitung der Ausflüge mit Themenschwerpunkten
  • Regelmäßiger Theaterbesuch
  • Ausflüge in der Umgebung
kita_clip_image002a

*geförderte Projekte (Teilweise Einsatz von zusätzlichen Honorarkräften)
 
 
Platzangebot:

In 4 Gruppen werden 85-87 Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Eintritt in die Schule in unserer Einrichtung betreut. Folgende verschiedenen Buchungszeiten bieten wir an:

25 Std. Betreuungszeit: 7.30 - 12.30 Uhr
35 Std. Betreuungszeit: 7.30 - 12.30 Uhr + 14.30 - 16.30 Uhr
35 Std. Betreuungszeit: 7.30 - 14.30 Uhr
(Blocköffnung mit Mittagessen)
45 Std. Betreuungszeit: 7.30 - 16.30 Uhr
(mit Mittagessen)

 
Anmeldung/Aufnahmekriterien:
Jeden Dienstag und Donnerstag können Sie nach Terminvereinbarung Ihr Kind in unserer Einrichtung anmelden. Wir informieren Sie über das Anmeldeverfahren, die Aufnahmekriterien und den nächstmöglichen Aufnahmetermin und zeigen Ihnen die Einrichtung.
 
Unser Raumangebot:
Neben den Gruppenräumen und den dazugehörigen Nebenräumen verfügt die Einrichtung über sogenannte Funktionsräume, die von den Kindern in vielfältiger Weise
genutzt werden können.
 
  • Mehrzweckhalle/Bewegungsraum
    gruppen- übergreifende Bewegungsbaustellen, Turntage und Gruppentag zum Spielen, Tanzen, Bewegen,
    Nutzung für Feste, Ausstellungen, Klein- Gruppenarbeit
  • Flur als eigenständiger Spielbereich mit wechselnden Angeboten wie: Verkleidungsecke, Kaufladen,
  • Kasperletheater, Spielhaus, Magnettisch, Sinneshöhle und Bauecke
  • Atelier ausgestattet mit Mal- und Werkutensilien
  • Medien und Kommunikationsraum für interne Sprachfördergruppen, Vorlesepaten, Kleingruppenarbeit ausgestattet mit PC, Video, TV und Musikanlage
  • Personal/Elternzimmer für Elterngespräche, Elterncafe, FAM Tische (Familientische), Martemeo (Video-Therapie ), Heidelberger Elterntraining, Teamsitzungen, Arbeitsgruppen, Rückzugsraum für die Mitarbeiter
  • großes Außengelände mit vielen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten wie: Kletterlandschaft, Tippi, Sandkästen, Schaukel, div. Fahrzeugen, Gruppengärten und einem großen separaten Garten mit Biotop
kita_clip_image002b
kita_clip_image002_0000c
Zusammenarbeit mit Eltern:
  • Aufnahmegespräche mit Hausführung
  • Individuelle Eingewöhnungsphase nach dem "Berliner Modell"
  • Elternsprechtage/Entwicklungsgespräche
  • Beratungsgespräche
  • Elternabende, Elterncafe
  • Feste und Veranstaltungen
  • Rundbriefe, Aushänge
  • Elternversammlung
  • Elternrat
  • Rat der Tageseinrichtung
  • MoKi (Monheim für Kinder)
  • Vorlesepatenschaften
 Wir bieten Ihnen:
  • Ein qualifiziertes geschultes Fachpersonal
  • Ganzheitlicher Ansatz und innovative Angebote für Kinder und Eltern im Bereich Bewegung, Ernährung und Sprache
  • Einbeziehung der Eltern in die pädagogische Arbeit
  • Kostenfreie Fortbildungsmöglichkeiten für Eltern
  • Schnelle Hilfen und Beratung
  • Vermittlung von Anlaufstellen, Beratungsstellen
  • Kooperation mit anderen Institutionen (Schule, Jugendamt, Pfarrverband, Vereinen etc.)
 
Wir sind ein Verbundmitglied im:kita_clip_image002a

Verbund "Mo.Ki
das NRW Familienzentrum der 5 Kindertageseinrichtungen im Berliner Viertel"

Die weiteren Verbundsmitglieder:
Städt. Kindertagesstätte Oranienburgerstr.;
Ansprechpartnerin Frau Dykierek
Ev. Integrative Kindertagesstätte Grunewaldstr.;
Ansprechpartnerin Frau Werner-Pfeifer
AWO Kindertagesstätten Grünauer- und Prenzlauerstr. Ansprechpartnerinnen Frau Orosz und Frau Fromm
Mo.Ki Koordinatorin: Inge Nowak www.monheim.de/mo.ki
                                    
kita_clip_image002_0000d


Verbund "Katholisches Familienzentrum Monheim und Baumberg"

Weitere Verbundsmitglieder:
Kath. Kindertagesstätte St. Gereon;
Ansprechpartnerin Frau Günter-Ditgens
Kath. Kindertagesstätte St. Dionysius;
Ansprechpartnerin Frau Lotz

kita_clip_image002e www.katholische-familienzentren.de

                       

Möchten Sie mehr von uns erfahren?

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung! kita_clip_image002_0000f
Wir freuen uns auf Sie!





SKFM Kindertagesstätte St. Johannes/Mo.Ki Familienzentrum

Friedenaustraße 19a
40789 Monheim
Tel.: 02173/57282
Fax: 02173/960972

Leiterin der Einrichtung:

Susanne Skoruppa

susanne.skoruppa@skfm-monheim.de
 
 

Öffnungszeiten:

 

Montag bis Freitag
7.30 - 16.30 Uhr
 

 
 

Anmelde- und Sprechzeiten:

 
Dienstag und Donnerstag
10.00 - 11.00 Uhr
14.45 - 16.00 Uhr
 
Kontakt >>

SKFM Monheim
Ernst-Reuter-Platz 2
40789 Monheim

Telefon: 02173 9569 - 0

Fax:       02173 9569 - 15

E-Mail:    info@skfm-monheim.de

 

Das aktuelle Thema

 

Caritas im Erzbistum

Kaum Entkommen aus Hartz IV für ungelernte Langzeitarbeitslose
13.03.18 - Echte Aus- und Weiterbildung: Kölner Diözesan-Caritasverband fordert Trendwende bei Qualifizierungsangeboten

Pressefrühstück zum Thema Wohnungsnot
13.03.18 - Gespräch mit Betroffenen und Caritas-Experten am 21. März

Damit soziale Teilhabe nicht baden geht: Caritas ermöglicht Vorschulkindern Schwimmkurse
12.03.18 - Vorstellung des Projekts Delfin-Freunde: Pressekonferenz im Schwimmbad Düsselstrand am 16. März

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum