Suchen & Finden

 

Aktuelles

"Es wurde nie realistisch ermittelt, was Kinder wirklich brauchen"
Kölner Diözesan-Caritasdirektor bemängelt unzureichende Erhöhung der Hartz-IV-Regelsätze für Kinder
"Abschiebungen nach Afghanistan können zum Himmelfahrtskommando werden!"
Kölner Diözesan-Caritasdirektor fordert Abschiebestopp
"Ich stehe dazu, Gutes zu tun"
Erzbistum Köln - "zusammen-gut"-Kampagne - monatliche Porträts
"Die Arbeit hilft mir dabei, in Deutschland anzukommen"
Der Syrer Renas Azadi lebt seit zwei Jahren in Deutschland. Inzwischen absolviert er dank einer Jobpatin der Caritas eine Ausbildung zum Lagerlogistiker. Über eine Erfolgsgeschichte

Inhalte und Struktur der Ausbildung

Die Ausbildung zur Altenpflegerin / zum Altenpfleger dauert 3 Jahre und beinhaltet an unserer Schule ca. 2100 Stunden theoretischen und fachpraktischen Unterricht. Die praktische Ausbildung (ca. 2500 Stunden) erfolgt in einer  ambulanten oder stationären Pflegeeinrichtung, mit der die / der Auszubildende einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen hat. Weitere praktische Einsätze finden in geeigneten Kooperationseinrichtungen statt, u.a. in Krankenhäusern, ambulanten Pflegeeinrichtungen und anderen stationären Einrichtungen des Gesundheitswesens, wie beispielsweise Hospiz oder Rehabilitationseinrichtungen.

 

Begleitet werden die Schüler und Schülerinnen während ihrer Ausbildung durch einen Kursleiter, der für die Zeit der Ausbildung ihr Ansprechpartner ist.

Das Curriculum besteht aus vier Lernbereichen, denen 20 Pflichtmodule und zwei Wahlpflichtmodule zugeordnet sind. Jedes Modul hat verschiedene Moduleinheiten...

Pflichtmodul 1:
Theoretische Grundlagen in das altenpflegerische Handeln einbeziehen

ME 1 Wahrnehmen und Beobachten als Teil des Pflegeprozesses verstehen

ME 2 Pflegerische Handlungen nach dem Pflegeprozess strukturieren

ME 3 Pflegerische Handlungen dokumentieren

 

Pflichtmodul 2:

Pflege alter Menschen prozesshaft gestalten
ME 1 Wahrnehmen und Beobachten als Teil des Pflegeprozesses verstehen
ME 2 Pflegerische Handlungen nach dem Pflegeprozess strukturieren
ME 3 Pflegerische Handlungen dokumentieren

 

Pflichtmodul 3:
Alte Menschen in ihrer Selbständigkeit und Selbstpflege unterstützen

ME 1 Die Pflegetheorie nach D. Orem im altenpflegerischen Handeln berücksichtigen

ME 2 Alte Menschen bei der Haut- und Körperpflege unterstützen

ME 3 Alte Menschen in ihrer Mobilität unterstützen

ME 4 Alte Menschen mit eingeschränkter Seh- und Hörfunktion unterstützen

ME 5 Alte Menschen bei ihrer Ernährung unterstützen

ME 6 Alte Menschen bei Ausscheidungsvorgängen unterstützen

ME 7 Alte Menschen beim Ruhen und Schlafen unterstützen

 

Pflichtmodul 4:

Alte Menschen mit Einschränkungen und Erkrankungen des ZNS und PNS pflegen

ME 1 Alte Menschen mit Apoplexie pflegen

ME 2 Sturzpräventive Maßnahmen bei Erkrankungen des ZNS u. PNS durchführen

 

Pflichtmodul 5:

Alte Menschen mit akuten somatischen Erkrankungen pflegen

ME 1 Von MRSA – Infektionen betroffene alte Menschen pflegen

ME 2 An Pneumonie erkrankte alte Menschen pflegen

ME 3 Alte Menschen in akut bedrohlichen Situationen begleiten und professionell versorgen

 

Pflichtmodul 6:

Alte Menschen mit psychischen Einschränkungen begleiten und pflegen

ME 1 An Demenz erkrankte alte Menschen pflegen

ME 2 Alte Menschen mit Depressionen pflegen und begleiten

ME 3 Suchtkranke alte Menschen und ihre Angehörigen bei der Alltagsgestaltung unterstützen

 

Pflichtmodul 7:

Alte Menschen mit chronischen somatischen Erkrankungen pflegen

ME 1 Charakteristika und soziale Auswirkungen chronischer Erkrankungen im Handeln berücksichtigen

ME 2 An Diabetes mellitus erkrankte alte Menschen pflegen

ME 3 An chronischer Herzinsuffizienz erkrankte alte Menschen pflegen

ME 4 Alte Menschen mit rheumatischen Erkrankungen pflegen

ME 5 Alte Menschen mit pAVK pflegen

ME 6 Alte Menschen mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung pflegen

ME 7 Alte Menschen mit Erkrankungen der Sexualorgane pflegen

 

Pflichtmodul 8:

Alte Menschen bei kritischen Lebensereignissen und in Phasen des Übergangs begleiten und pflegen

ME 1 Alte Menschen bei kritischen Lebensereignissen und in Verlustsituationen begleiten

ME 2 Schwerstkranke alte Menschen pflegen

ME 3 Sterbende alte Menschen pflegen

 

Pflichtmodul 9:

Anleiten, beraten und Gespräche führen

ME 1 Beziehungen gestalten

ME 2 Adressatenorientierte Pflegeberatung in unterschiedlichen Settings durchführen

ME 3 Anleitungssituationen gestalten

 

Pflichtmodul 10:

Bei der medizinischen Diagnostik und Therapie mitwirken

ME 1 Unter Berücksichtigung institutioneller u. rechtlicher Rahmenbedingungen interdis. zusammenarbeiten

ME 2 Bei medizinischen Untersuchungen und Eingriffen ältere Menschen empathisch begleiten

ME 3 Die notwendigen Vor-u. Nachbereitungen für diagnostische und therapeutische Maßnahmen treffen

 

Pflichtmodul 11:

Ärztlich veranlasste Maßnahmen im Pflegekontext eigenständig durchführen

ME 1 Die Arzneimittelgabe sicherstellen

ME 2 Chronische Wunden professionell versorgen

ME 3 Allgemeine diagnostische und therapeutische Maßnahmen übernehmen

 

Wahlpflichtmodule

 

Wahlpflichtmodul 1:

Die Lebensqualität der an Demenz erkrankten Menschen einschätzen und fördern

ME 1 Die Lebensqualität der an Demenz erkrankten Menschen professionell einschätzen

ME 2 Die Lebensqualität der an Demenz erkrankten Menschen erlebnisorientiert fördern

Pflichtmodul 12:

Lebenswelten und soziale Netzwerke alter Menschen ins Handeln integrieren

ME 1 Alte Menschen mit Migrationshintergrund bei der Alltagsgestaltung unterstützen

ME 2 Spezifische Phänomene alter Menschen ins altenpflegerische Handeln integrieren

ME 3 Alte Menschen mit Behinderung bei der Lebensgestaltung unterstützen

 

Pflichtmodul 13:

Alte Menschen bei der Wohnraum- und Wohnumfeldgestaltung unterstützen

ME 1 Wohnbedürfnisse und Bedingungen alter Menschen in das altenpflegerische Handeln integrieren

ME 2 Den Wohnraum an die Bedürfnisse alter Menschen anpassen

 

Pflichtmodul 14:

Alte Menschen bei der Tagesgestaltung und bei selbstorganisierten Aktivitäten unterstützen

ME 1 Alte Menschen in der Alltagsstrukturierung u. zeitlichen Orientierung unterstützen

ME 2 Alte Menschen in der Sinnfindung unterstützen

Pflichtmodul 15:

Gesellschaftliche und institutionelle Rahmenbedingungen beim Handeln berücksichtigen

ME 1: Gesundheits- u. sozialpolitische Rahmenbedingungen im Handeln berücksichtigen

ME 2: Rechtliche Rahmenbedingungen im Handeln berücksichtigen

ME 3: Altenpflegerisches Handeln in Einklang mit institutionellen Rahmenbedingen bringen

ME 4: Die Kontinuität pflegerischer Versorgung sicherstellen

 

Pflichtmodul 16:

An qualitätssichernden Maßnahmen in der Altenpflege mitwirken

ME 1 An Maßnahmen zur internen Qualitätssicherung und -entwicklung mitwirken

ME 2 Ziele und Maßnahmen der externen Qualitätssicherung in das Handeln integrieren

Pflichtmodul 17:

Berufliches Selbstverständnis entwickeln

 

Pflichtmodul 18:

Lernen lernen

 

Pflichtmodul 19:

Mit Krisen und schwierigen sozialen Situationen umgehen

 

Pflichtmodul 20:

Die eigene Gesundheit erhalten und fördern

Ihr Kontakt zum Hildegard Pautsch Bildungszentrum

Jutta Zeise

Leitung Bildungszentrum

Buschhausen 16
41462 Neuss

 

Telefon: (0 21 31) 29 837 - 0
Fax: (0 21 31) 29 837 - 29
E-Mail: info@fsa-neuss.de

 

Iris Düwel

stellvertretende Leitung Bildungszentrum

Buschhausen 16
41462 Neuss

 

Telefon: (0 21 31) 29 837 - 0
Fax: (0 21 31) 29 837 - 29
E-Mail: info@fsa-neuss.de

Ihr Weg zu uns