Suchen & Finden

 

Aktuelles

"Schöngerechnet und vergessen: Der Staat schreibt viele Langzeitarbeitslose ab!"
Caritas kritisiert Rückgang öffentlich geförderter Beschäftigungen. Besonders betroffen: Neuss, Leverkusen, Mettmann.
Viele müssen leider draußen bleiben: Bezahlbarer Wohnraum dringend gesucht!
Wohnungslosigkeit in Deutschland trifft vermehrt Frauen. Caritas fordert mehr öffentlich geförderte Wohnungen.
85.000 Euro für starke Kinder
Seit zehn Jahren unterstützt die Engels-Schuster-Stiftung Kinder mit schwierigen Startbedingungen
Volkskrankheit Demenz: Caritas-Projekte gegen das Vergessen
Kölner Diözesan-Caritasverband unterstützt Initiativen für Demenzkranke und deren Angehörige

Soziale Dienste im Rhein-Kreis Neuss

Suchthilfe

Suchtprobleme sind in unserer Gesellschaft sehr verbreitet. Wege aus der Sucht heraus sind so individuell wie die Menschen, die betroffen sind. Dabei wollen wir Ihnen mit einer Vielfalt von professionellen Angeboten helfen. Die Fachambulanz bietet Menschen mit Suchtproblemen und deren Angehörigen ambulante Beratung am Wohnort. | mehr...

Migration und Zuwanderung

Unsere Arbeit hat das Ziel die gesellschaftliche Teilhabe von Migranten und zugewanderten Menschen zu fördern, die Vielfalt der Kulturen ins öffentliche Leben zu integrieren und die Integrationsprozesse in der Gesellschaft erfolgreich mitzugestalten. Die Integration von Menschen, die aus anderen Kulturen kommen, ist auch eine Chance zur Gestaltung einer Gesellschaft. | mehr...

Wohnungslosenhilfe / Gefährdetenhilfe

Menschen, die sich bei Wind und Wetter, bei Tag und Nacht in Parks, Fußgängerzonen oder in Parkhäusern aufhalten, gehören zum Alltag jeder deutschen Großstadt. Fast ein Drittel dieser Menschen sind Frauen. Zunehmend sind auch Jugendliche und junge Erwachsene betroffen. Nach Schätzungen der BAG Wohnungslosenhilfe sind in Deutschland etwa 284.000 Menschen ohne Wohnung und die Zahlen steigen weiter. | mehr...

Schuldner- & Verbraucherinsolvenzberatung

Wir beraten Bürger aus Grevenbroich, Jüchen oder Rommerskirchen, die sich in finanziellen Notlagen befinden. Unsere Beratung wird nach Terminvereinbarung durchgeführt. Aufgrund der hohen Nachfrage müssen wir in der Regel auf eine Warteliste verweisen, eine frühzeitige Anmeldung ist deshalb ratsam.  Bei akuten Problemen lassen sich erste Lösungen im Rahmen der Telefonsprechstunde finden. | mehr...