Suchen & Finden

 

Aktuelles

Bewertungskonzept inQS: 147 Einrichtungen verbessern ihre Pflegequalität
15.12.2017 - Datenbankbasiertes Lernkonzept des Kölner Diözesan-Caritasverbandes hilft Einrichtungen beim Qualitätsmanagement
"Wer Altersarmut verhindern will, muss alleinerziehende Frauen unterstützen"
11.12.2017 - Arbeitslosenreport: Diözesan-Caritasverband fordert Ausbau von passenden Qualifizierungsangeboten für Frauen
Job-Patenschaften erleichtern 213 Geflüchteten den Berufseinstieg
05.12.2017 - Forum "zusammen:arbeiten": Caritas und Aktion Neue Nachbarn ziehen positive Halbzeitbilanz für zwei Projekte
Weniger Zuschuss für Sozialtickets bedeutet mehr Stillstand für ärmere Menschen
23.11.2017 - Diözesan-Caritasverband kritisiert Pläne der NRW-Regierung
Elisabeth-Preis für das Arbeitslosen-Projekt "Schritt für Schritt" und die Rad-Initiative "Velo3"
21.11.2017 - CaritasStiftung im Erzbistum Köln zeichnet in der Kölner Flora herausragendes soziales Engagement aus

Frühe Hilfen

Kompetente Unterstützung und Begleitung für mehr Sicherheit im Umgang mit Ihrem Kind

Eine Schwangerschaft verändert die Lebensplanung von Paaren oder auch Frauen, die allein ein Kind bekommen.

 

Das gewohnte Leben gerät erheblich durcheinander. Zu wenig Schlaf, ein anderer Tagesrhythmus und manches mehr, tragen zur Verunsicherung bei.

 

Mögliche Fragen könnten sich stellen

  • Wie werde ich eine gute Mutter, ein guter Vater - vom Paar zur Elternschaft?
  • Was tun, wenn das Baby trotz aller Liebe schreit und nicht einschlafen kann?
  • Was tun, wenn Eltern andere Bedürfnisse haben als das Baby?

 

Die Geburt eines Kindes stellt eine Wende dar - erstmal ist nichts wie früher!
Diese Phase ist wichtig, denn:
Eltern wollen gute Eltern sein und tun viel dafür.

Veränderungen bedeuten neue Chancen

Wir unterstützen Sie, damit Unsicherheiten und Fragen die Beziehung zwischen Eltern und Kind nicht unnötig belasten, durch

  • Gruppenangebote
  • Beratung nach der Schwangerschaft
    Elternberatung
    Väterberatung
  • Regelmäßige Hebammensprechstunde
  • zeitnahe Koordinationen zu den Diensten der Caritas (Schuldner, Frauenhaus, Kur, Migration)
  • Mitarbeit in verschiedenen Netzwerken, wie u.a. : der Familienhebammen und FamilienpatInnen von Stadt und Kreis
  • Mitarbeit im Netzwerk der Anbieter von Frühen Hilfen von Stadt und Kreis

Ihr Kontakt zu uns

esperanza

Talstraße 1
51643 Gummersbach

 

Tel.: 02261 306-140, -141, -142 und -143

E-Mail: esperanza@caritas-oberberg.de

Ihr Weg zu uns