Suchen & Finden

 

Aktuelles

Auszahlung von Arbeitslosengeld nicht Supermarkt-Konzernen überlassen
01.02.2018 - Diözesan-Caritasverband kritisiert Pläne der Bundesagentur für Arbeit als menschenunwürdig und stigmatisierend
Familien Hoffnung und Zukunft geben
23.01.2018 - Anträge für Ehe- und Familienfonds bis 30. März 2018 möglich
Vorschulbetreuung: China möchte vom Know-how der Caritas profitieren
19.01.2018 - Vorbild Kindertageseinrichtung: Chinesische Delegation zum Erfahrungsaustausch beim Kölner Diözesan-Caritasverband
Bewertungskonzept inQS: 147 Einrichtungen verbessern ihre Pflegequalität
15.12.2017 - Datenbankbasiertes Lernkonzept des Kölner Diözesan-Caritasverbandes hilft Einrichtungen beim Qualitätsmanagement
"Wer Altersarmut verhindern will, muss alleinerziehende Frauen unterstützen"
11.12.2017 - Arbeitslosenreport: Diözesan-Caritasverband fordert Ausbau von passenden Qualifizierungsangeboten für Frauen

Schuldnerberatung

Immer mehr Menschen geraten in wirtschaftliche Not, weil sie ihren Zahlungsverpflichtungen zu einem bestimmten Zeitpunkt des Lebens nicht mehr nachkommen können.

 

Arbeitslosigkeit, Niedriglohn, Krankheit, Scheidung sind häufige Gründe für Überschuldung.


Überschuldung tritt ein, wenn die laufenden monatlichen Einkünfte für einen längeren Zeitraum nicht mehr ausreichen, um den regelmäßigen monatlichen Zahlungsverpflichtungen nachkommen zu können.

 

Wir helfen Ihnen,

  • Ihr Existenzminimum zu sichern,
  • Vollstreckungsmaßnahmen einzudämmen,
  • eine Entschuldung zu erreichen,
  • Ihre psychosoziale Stabilität wieder herzustellen, um wieder ein neues Leben mit Hoffnung und ohne Schuldendruck beginnen zu können !

 

Ihr Kontakt zu uns

Schuldnerberatung

Talstraße 1
51643 Gummersbach

 

Michael Rogalski
Tel.: 02261 306-152
E-Mail: michael.rogalski@caritas-oberberg.de

 

Heike Hamm
Tel.: 02261 306-151
E-Mail: heike.hamm@caritas-oberberg.de


Heike Zinn
Tel.: 02261 306-153
E-Mail: heike.zinn@caritas-oberberg.de

Ihr Weg zu uns