Suchen & Finden

 

Aktuelles

Kaum Entkommen aus Hartz IV für ungelernte Langzeitarbeitslose
13.03.2018 - Echte Aus- und Weiterbildung: Kölner Diözesan-Caritasverband fordert Trendwende bei Qualifizierungsangeboten
Pressefrühstück zum Thema Wohnungsnot
13.03.2018 - Gespräch mit Betroffenen und Caritas-Experten am 21. März
Damit soziale Teilhabe nicht baden geht: Caritas ermöglicht Vorschulkindern Schwimmkurse
12.03.2018 - Vorstellung des Projekts Delfin-Freunde: Pressekonferenz im Schwimmbad Düsselstrand am 16. März
Kardinal Woelki ernennt neuen Kölner Diözesan-Caritaspfarrer
19.02.2018 - Pfarrer Frank Müller von St. Agnes folgt auf Matthias Schnegg. Dienstbeginn im Diözesan-Caritasverband: 1. März 2018
Auszahlung von Arbeitslosengeld nicht Supermarkt-Konzernen überlassen
01.02.2018 - Diözesan-Caritasverband kritisiert Pläne der Bundesagentur für Arbeit als menschenunwürdig und stigmatisierend

Aktion Neue Nachbarn

Koordinierung der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe im Oberbergischen Kreis.

2014 rief unser Kardinal Rainer Maria Woelki die „Aktion neue Nachbarn“ ins Leben, um schnell dem gesellschaftlichen Wandel durch die Flüchtlingszuwanderung zu begegnen und unbürokratisch und menschlich die Hilfsangebote der Gesellschaft zu koordinieren und zu stärken.    

„Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen.“ (Mt 25,35)

  • Bestandaufnahme aller ehrenamtlichen Angebote für Flüchtlinge im Oberbergischen Kreis.
  • Förderung der Zusammenarbeit mit Pfarrern, Initiativen vor Ort, Städten und Gemeinden und Vernetzung zu regionalen Beratungs- und Hilfsdiensten.
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Sozialraumprojekten in den Pfarrgemeinden und Seelsorgebereichen.
  • Vernetzung der aktiven Ehrenämtern und den engagierten Hauptamtlichen in den Verwaltungen.
  • Beratung für Menschen, die im Bereich der Flüchtlingshilfe ehrenamtlich tätig werden möchten.
  • Fortbildungsangebote für Ehrenamtliche.
  • Informationsförderung zwischen den verschiedenen Gemeinden bzw. Ehrenamtsorganisationen „best-practice“.
  • Öffentlichkeitsarbeit in Form von Aufklärung, Information und Sensibilisierung der einheimischen Bevölkerung, sowie Presseberichte und Planung von Veranstaltungen zum Thema Flucht und Asyl.

Ihr Kontakt zu uns

Ingrid Forsting

Talstr. 1
51643 Gummersbach
Tel.: 0171 2944314
ingrid.forsting@caritas-oberberg.de   

 

Isabella Cosler

Talstr. 1
51643 Gummersbach
isabella.cosler@caritas-oberberg.de