Suchen & Finden

 

Aktuelles

Bewertungskonzept inQS: 147 Einrichtungen verbessern ihre Pflegequalität
15.12.2017 - Datenbankbasiertes Lernkonzept des Kölner Diözesan-Caritasverbandes hilft Einrichtungen beim Qualitätsmanagement
"Wer Altersarmut verhindern will, muss alleinerziehende Frauen unterstützen"
11.12.2017 - Arbeitslosenreport: Diözesan-Caritasverband fordert Ausbau von passenden Qualifizierungsangeboten für Frauen
Job-Patenschaften erleichtern 213 Geflüchteten den Berufseinstieg
05.12.2017 - Forum "zusammen:arbeiten": Caritas und Aktion Neue Nachbarn ziehen positive Halbzeitbilanz für zwei Projekte
Weniger Zuschuss für Sozialtickets bedeutet mehr Stillstand für ärmere Menschen
23.11.2017 - Diözesan-Caritasverband kritisiert Pläne der NRW-Regierung
Elisabeth-Preis für das Arbeitslosen-Projekt "Schritt für Schritt" und die Rad-Initiative "Velo3"
21.11.2017 - CaritasStiftung im Erzbistum Köln zeichnet in der Kölner Flora herausragendes soziales Engagement aus

Aktion Hilfe für alte Menschen

Die Aktion soll ergänzend zu anderen möglichen Leistungen der Altenhilfe mit dazu beitragen, dass alte Menschen möglichst lange in der eigenen Wohnung und im vertrauten familiären und sozialen Umfeld verbleiben, nicht vereinsamen und ihr Leben weitestgehend selbständig gestalten können.

 

Dies geschieht vor allem mit sozialer Betreuung, durchgeführt von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, z.B. durch Besuche, Vorlesen, Schreibdienste, Begleitung bei Spaziergängen, bei Arztbesuchen u. ä. oder Hilfe bei Einkäufen. Pflegerische Tätigkeiten sowie die Durchführung hauswirtschaftlicher Tätigkeiten gehören nicht zu den Aufgabeninhalten der Aktion.

 

Berechtigt sind Personen, die

  • das 65. Lebensjahr vollendet haben (begründete Ausnahmen sind möglich)
  • nicht zum Personenkreis der Menschen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz im Sinne des § 45 a SGB XI gehören (alternativ nicht pflegeversichert sind)
  • v. g. Hilfen nicht von anderen, insbesondere von nahe stehenden Personen oder im Wege der Nachbarschaftshilfe erhalten

 

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer erhalten eine pauschale Aufwandserstattung zzgl. Fahrtkostenerstattung.

 

Die Kosten trägt der Oberbergische Kreis für berechtigte alte Menschen mit geringer Rente. Bei der Ermittlung der Einkommensgrenze ist die Einsatzleiterin behilflich.

 

Der Caritasverband Oberberg führt die Aktion Altenhilfe in Kooperation mit dem Oberbergischen Kreis in den Gemeinden Wipperführth, Lindlar, Marienheide, Engelskirchen und Morsbach durch.

Ihr Kontakt zu uns

Dunja Kühr-Honermann

Talstr. 1

51643 Gummersbach

 

Tel.: 02261 306-121

E-Mail: Dunja.kuehr-honermann@caritas-oberberg.de

Ihr Weg zu uns