Was ist die Mitarbeitervertretung?

 

Die Mitarbeitervertretung (MAV) ist das von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Verbandes für jeweils 4 Jahre gewählte Gremium zur Vertretung ihrer Interessen gegenüber dem Dienstgeber.

 

Aufgaben und Mitwirkungsmöglichkeiten der MAV sind in der Mitarbeitervertretungsordnung (MAVO) geregelt.

 

Zur Durchführung ihrer Aufgaben tagt unsere Mitarbeitervertretung mindestens zweimal monatlich. Bei Bedarf werden zusätzliche Termine vereinbart oder spezialisierte Arbeitsausschüsse gebildet.

 

Wir führen regelmäßige Gespräche mit dem Vorstand des Caritasverbandes.

 

Mindestens einmal jährlich berufen wir die Mitarbeiterversammlung ein, um in das direkte Gespräch mit allen Kolleginnen und Kollegen zu kommen.

 

Wir sind vertreten in der Diözesanen Arbeitsgemeinschaft der Mitarbeitervertretungen des Erzbistums Köln (DiAG MAV).

 

Die Anzahl der gewählten Mitarbeitervertreter/innen  ist abhängig von der Anzahl der beschäftigten Mitarbeiter/innen im Verband. Der MAV gehören zur Zeit 10 Personen an.

 

 

Welche Aufgaben hat die Mitarbeitervertretung?  

  • Klärung einzelner Anfragen und Beschwerden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, z.B. in folgenden Bereichen:
 

    - Was steht in den Arbeitsvertragsrichtlinien des Caritasverbandes (AVR)?

 

    - Ist meine Eingruppierung noch zutreffend, wann habe ich Anspruch auf

      Höhergruppierung (Bewährungsaufstieg)?

 

    - Ich habe dienstrechtliche Probleme am Arbeitsplatz: Wie ist die Rechtslage?

      Was kann ich tun (Abmahnung, Versetzung, Kündigung, Vertragsänderung)?

 

    - Was ist zu beachten bei geringfügiger Beschäftigung, Teilzeitarbeit,       

      Nebenbeschäftigungen?

 

    - Habe ich Anspruch auf Bildungsurlaub?

 

    - Welche Bedeutung hat die Kirchliche Zusatzversorgungskasse (KZVK) und wann

      kann ich eine Beihilfe beantragen?

 

  • Beantwortung besonderer dienstrechtlicher Fragen durch Rücksprache mit dem Rechtsanwalt der DiAG MAV
  • Erledigung von Angelegenheiten, die die Dienstgemeinschaft insgesamt betreffen
  • Weiterleiten von Anregungen und Vorschlägen an den Vorstand des Caritasverbandes

  

Zu diesen und anderen Fragen können wir Sie beraten und mündliche oder schriftliche Auskünfte geben.

 

Die Beratung ist absolut vertraulich und für Sie völlig unverbindlich.

Sie entscheiden anschließend selber, ob und ggf. welche Schritte von wem unternommen werden sollen.

 

 

Schriftliche Mitteilungen erbitten wir im verschlossenen Umschlag adressiert an die

Mitarbeitervertretung

Caritas RheinBerg

Laurentiusstr. 4-12

51465 Bergisch Gladbach

oder direkt in das Postfach der Mitarbeitervertretung in der Geschäftsstelle.

 

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Vorschläge. Auch Kritik ist uns willkommen!

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum